Cheryl Cole verklagt Simon Cowell!

Cheryl Cole wurde letztes Jahr von Simon Cowell als Jurorin für die amerikanische Ausgabe von „The X Factor“ engagiert und kurz nach den Castings wieder entlassen. Nun verklagt sie die Show auf 2,6 Millionen Dollar.

Cheryl Cole geht gerichtlich gegen Simon Cowell und die von ihm produzierte US-Casting Show „The X Factor“ vor,. Dort wurde sie im letzten Jahr vorzeitig aus der Jury geworfen.

Cheryl Cole geht gegen Simon Cowell vor

Wer gewinnt: Cheryl Cole oder Simon Cowell?

Laut dem Onlineportal „TMZ“ hat Cheryl Cole gegen die US-Ausgabe von „The X Factor“ Klage eingereicht und fordert, dass man ihr trotz der vorzeitigen Entlassung das vertraglich zugesicherte Gehalt auszahlt. „TMZ“ berichtet, dass Cheryl Cole im April 2011 einen Vertrag unterschrieben habe, in dem ihr für die zweite Staffel der Sendung zwei Millionen US-Dollar angeboten worden sind, auch wenn sie nicht wieder als Jurymitglied beschäftigt werden würde. Man habe Cheryl Cole auch die Übernahme weiterer Kosten zugesichert, so zum Beispiel 100.000 Dollar für ihre Garderobe, Stylistenhonorare in Höhe von 25.000 Dollar und 15.000 Dollar monatliche Hotelkosten während der Dreharbeiten.

Die Klage von Cheryl Cole: Das Aus für Simon Cowell?

Die britische Zeitung „Mail on Sunday“ berichtet indessen, dass die Klage von Cheryl Cole ernsthafte Konsequenzen für Simon Cowell haben könnte. „Das hat Schockwellen durch Hollywood geschickt. Es könnte katastrophal für Simon [Cowell] werden, weil er öffentlich die Verantwortung dafür übernommen hat, Cheryl zu entlassen. Er wird nahezu sicher abgesetzt werden“, zitiert die Zeitung einen Insider, der dann ebenfalls zu bedenken gibt, dass Cheryl Cole mit der Klage nicht nur Simon Cowell, sondern auch sich selbst schaden könnte. „Und Cheryl könnte sich mit gewaltigen Anwaltskosten konfrontiert sehen, wenn der Fall gegen sie ausgeht. Sie geht ein großes Risiko ein, weil man ihr ihren vollen Lohn für eine Staffel gezahlt hat, obwohl sie nur ein paar Wochen gearbeitet hat“, berichtete der Insider weiter.

Cheryl Cole: Verklagt sie “The X Factor” aus Enttäuschung über Simon Cowell?

Cheryl Cole und Simon Cowell waren bereits seit 2008 in der Jury der britischen Version von „The X Factor“ gemeinsam beschäftigt und schienen dort ein Herz und eine Seele zu sein. Deshalb sei Cheryl Cole nach ihrem Rauswurf besonders wütend auf Simon Cowell gewesen und habe sich von ihm verraten gefühlt, so Medienberichte. „Simon hatte nicht einmal den Mut, mich anzurufen oder mir eine Nachricht zu schicken, um mich zu warnen, was kommen würde. Ich war wütend. Ich glaubte, dass wir eine gute Freundschaft führten und ich konnte nicht verstehen, warum er nicht ehrlich zu mir war“, sagte Cheryl Cole letztes Jahr direkt nach ihrem Jury-Aus.

Wir finden es nicht weiter überraschend, dass das unrühmliche Ende von Cheryl Cole bei „The X Factor“ noch ein Nachspiel hat, und sind gespannt, wer hierbei die Oberhand behält – Cheryl Cole oder Simon Cowell?

Bildquelle: Getty Images / Fred Duval / Ian Gavan


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?