Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Stefanie Giesinger: „Innere Zufriedenheit steckt an!“

Ganz simpel

Stefanie Giesinger: „Innere Zufriedenheit steckt an!“

Stefanie Giesinger ist der neue, deutsche Exportschlager im Modelbusiness. Die ehemalige GNTM-Gewinnerin hat unglaubliche 3,4 Millionen (!) Follower auf Instagram, dabei scheint ihre Karriere gerade erst so richtig loszugehen. Umso mehr habe ich mich gefreut, die vielbeschäftigte 22-jährige Wahl-Berlinerin im Rahmen der „Le Défilé”-Show von L'Oréal Paris auf der Paris Fashion Week zu treffen. Und dabei festzustellen, wie wunderbar bodenständig und cool sie geblieben ist!

Im Interview hat sie mir so einige Geheimnisse aus dem Modelleben und über die Beziehung mit ihrem Freund, Influencer Marcus Butler, verraten...

desired: Steffi, als Model und Influencerin legt man natürlich sehr viel Wert auf Ästhetik. Trotzdem bist du ja auch eine ganz normale Frau und hast sicherlich zum Beispiel auch mal mit Hautproblemen zu kämpfen, die man sonst auf Bildern nicht sieht, oder?

Stefanie Giesinger: „Klar! Ich bekomme beispielsweise immer Pickel während meiner Periode, wenn meine Hormone verrückt spielen. An der Stirn und am Kinn vor allem.“

Und was machst du dagegen, hast du irgendwelche Tipps, die du immer beherzigst?

„Da kann man eigentlich nicht viel machen, außer: auf gar keinen Fall ausdrücken, auch wenn die Pickel noch so doof sind! Ich stehe dann selbst immer vor dem Spiegel und sage mir: ,Nein!' Das ist echt ein innerer Kampf. Stattdessen versuche ich, meine Haut gut zu reinigen und ihr viel Feuchtigkeit zu geben. Viele Leute neigen ja dazu, sie dann zum Beispiel mit Alkohol austrocknen zu lassen, um die Pickel loszuwerden. Dabei ist Feuchtigkeit so wichtig!“

Stefanie Giesinger Susanne Faller
Stefanies Make-up auf der Défilé-Show ist außergewöhnlich und wunderschön. Da konnte ich einem Bild nicht widerstehen.

Und dann gibt es ja glücklicherweise noch Make-up-Produkte! Von der Défilé-Show, bei der du heute gelaufen bist: Welcher Beauty-Look gefällt dir am besten?

Balmain Le Defile Paris
Der Balmain-Look der Défilé-Show.

„Mein Beauty-Look ist sehr spannend! Das Augen-Make-up wurde einfach umgedreht. Heißt: Unten ist es betont und dunkel und auf dem Lid hell. Sonst trägt man es ja andersrum.

Ansonsten finde ich aber auch den Balmain-Look mit den streng zurückgeflochtenen Haaren und diesem genialen Eyeliner-Look toll!“

Gibt es im Moment einen Make-up-Trend, den du dagegen so gar nicht magst?

Strobing, ehrlich gesagt. Zu viel Glanz ist für mich nicht das Richtige. An manchen Leuten sieht es aber mega aus! Wenn man es als Experte aufträgt, sieht es aber wohl auch viel besser aus, als wenn ich mich daran versuche...”

Hat dein Freund schon mal dein Make-up kritisert, wenn du beispielsweise mal so etwas richtig Ausgefallenes gewagt hast? Sagt er dir dann ganz ehrlich, dass etwas total blöd aussieht?

„Weißt du was? Mein Freund ist farbenblind! Und ich hatte mal ganz stark blauen Lidschatten drauf und ich hab mich vor ihn gesetzt, ganz aufgeregt und freudig, und frag ihn wie er es findet und er sagt nur: ,Ja, wie immer?' Und ich war völlig baff, weil ich komplett anders aussah als sonst! Und er dachte, es ist schwarz. Er sieht die ganzen Unterschiede also gar nicht. Es ist so verrückt! Ich würde ihm so gern die ganzen Farben zeigen.”

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Du als Beauty- und Modeprofi kennst dich natürlich sehr gut mit Schönheit und Ästhetik aus. Und du hast auch ein Selbstbewusstsein und ein charismatisches Auftreten, um das dich viele beneiden. Doch nicht jeder hat dieses Selbstvertrauen und diese Liebe zu sich selbst. An all diejenigen, die ständig an sich zweifeln: Was macht denn, deiner Meinung nach, eine Frau wirklich schön?

„Es ist so ein doofer Spruch, aber Schönheit kommt von innen, es ist wirklich so. Ich habe auch manchmal Tage, an denen ich mich echt unwohl fühle. Dann hab ich mal einen doofen Pickel, die Haare sind nicht gemacht und ich trage gar kein Make-up und fühle mich echt unwohl. Aber dann muss ich mich daran erinnern: Dieses Äußerliche, das ist doch egal! Ich muss einfach lächeln und nett zu Menschen sein. Und ich merke es so extrem: Wenn ich aus mir herauskomme und anfange, mich in meiner Haut wohlzufühlen, dann merken das die Menschen um mich herum und sagen mir ,Wow, du siehst toll aus!', obwohl ich wirklich gar nicht so toll aussehe. Diese innere Zufriedenheit, das steckt andere Leute an.

Aber dennoch, ganz pragmatisch: Make-up ist für mich auf jeden Fall ein Tool, das ich benutze, um mich wohler zu fühlen.”

Gibt es denn ein bestimmtes Make-up-Produkt, das du benutzt, um dich selbstbewusster und einfach sexy zu fühlen?

„Immer Mascara! Außerdem Concealer, den brauch ich fast jeden Tag, als Model schläft man ja auch nicht so viel. Und mit rotem Lippenstift fühle ich mich immer sexy.”

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Okay, jetzt muss ich dir noch ein ehrliches (!) Kompliment machen: Ich liebe deine Haare! Sie sehen immer so unglaublich gepflegt und gesund aus. Hast du bestimmte Haarpflegetipps, die du immer befolgst bzw. gibt es Dinge, die du deinen Haaren niemals antun würdest?

„Oh, danke! (lacht) Ich versuche, so wenig Hitze wie möglich anzuwenden. Privat föhne ich meine Haare nie, ich glätte und locke sie auch nicht. Für den Job fast täglich, aber privat nicht, dafür so viel Pflege wie möglich. Und, auch wenn das jetzt vielleicht komisch klingt: Ich wasche meine Haare nur alle fünf Tage. Das Fett, was sich da ansammelt und als eklig empfunden wird, ist ja eigentlich ein natürlicher Schutzfilm. Und das waschen sich Menschen jeden Tag weg! Natürlich muss man anfangs erstmal durchhalten, sich so lange nicht die Haare zu waschen. Tipp: Ein Dutt hilft! Doch langsam gewöhnen sich die Haare an den verlängerten Waschrhythmus.

Ansonsten: Kokosöl finde ich super! Wenn ich merke, meine Haare sind am Sterben, mache ich mir für 24 Stunden Kokosöl rein. Dann mache mir einen strengen Dutt, damit es aussieht wie Haargel und lass es in Ruhe einwirken. Das hilft wirklich mega!”

Danke für all die Tipps und ehrlichen Geständnisse, liebe Steffi!

Wirst du ihre Beauty-Tipps befolgen und hast du vielleicht noch eigene, zum Beispiel im Kampf gegen Pickel und kaputte Haare, die du mit uns teilen willst? Dann mach das gern in den Kommentaren, wir freuen uns!

Bildquelle:

Getty Images/Jamie McCarthy/Victor Boyko

Galerien

Lies auch

Teste dich