David Garrett liebt Probleme

Zahlreiche Stars leben scheinbar in einer rosaroten Seifenblase: Eine Heerschar von Angestellten und Dienstboten erledigen die täglichen Geschäfte und man selbst hat genügend Zeit, die angenehmen Seiten des Lebens zu genießen. David Garrett löst seine Probleme hingegen lieber selbst. Schließlich verleihen diese dem Leben aus Sicht des Stargeigers den nötigen Pfeffer und tragen zur Entwicklung bei. Ein Grundsatz, der sich für David Garrett auch in der Musik bestätigt…

Dabei kümmern sich auch im Leben von David Garrett zahlreiche Mitarbeiter um die alltäglichen Probleme des Violinisten. Doch vollkommen abschotten möchte sich der 32-Jährige deswegen noch lange nicht. „Ich liebe Probleme, ich umarme Probleme, ohne Probleme ist das Leben doch langweilig. Das Geile an Problemen ist doch, dass man an ihnen herumbasteln kann“, sagte David Garrett der „Berliner Morgenpost“.

David Garrett in einer TV-Show

David Garrett löst Probleme am liebsten selbst.

Den Fleiß und die Akribie, die es braucht, um ein schwieriges Problem zu lösen, hat David Garrett scheinbar aus seiner Tätigkeit als Musiker übernommen. Schließlich hat es der Frauenschwarm während seiner täglichen Übungen immer wieder mit scheinbar unlösbaren Passagen zu tun, an denen schon so mancher begabter Kollege gescheitert ist. „Es gibt ein Stück, Du willst dich verbessern und musst den Weg der perfekten Problembewältigung finden“, beschrieb David Garrett den manchmal frustrierenden Weg zum Wohlklang.

David Garrett schafft sich gerne selbst Probleme

Dabei spornen David Garrett die Probleme, die während seiner Übungen auftreten, so sehr an, dass er das eine oder andere Mal auch selbst an den Stellen weiterarbeitet, die eigentlich gar keine Probleme aufwerfen. „Und selbst, wenn es kein Problem gibt, versuche ich immer noch den Anspruch zu haben, das Stück weit runder, schöner hinzubekommen“, verriet David Garrett über seinen ungewöhnlichen Trainingsfleiß.

David Garrett scheint sich die Redewendung „Wer rastet, der rostet!“ sehr zu Herzen genommen zu haben. Doch scheinbar kommt man gerade als Musiker nur auf diesem Weg zum Erfolg.

Bildquelle: © Getty Images / Dominik Bindl

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?