Emma Watson: Uni statt Hollywood

Emma Watson hat geschauspielert, seit ihre Fans sie vor gut 13 Jahren in dem ersten Harry Potter Film bewundern konnten. Nun will die junge Britin es ihrer Filmrolle Hermine gleich tun und sich voll und ganz auf ihre schulischen Leistungen konzentrieren.

Emma Watson hat in ihren jungen Jahren bereits viel Kritik einstecken müssen. Erst vor kurzem wurde bekannt, dass ihre Karriere nach Abschluss der „Harry Potter“-Reihe bereits kurz vor dem Aus stand. Damals bezweifelten alle, Emma Watson könne jemals in eine andere Rolle schlüpfen als die der Hermine Granger. Auch in ihrer Schulkarriere soll Emma Watson es nicht leicht gehabt haben. Als sie 2011 die Uni abbrach, wurden schnell Gerüchte laut, sie hätte ihr Studium aufgrund von Mobbing vorzeitig beendet.

Emma Watson kehrt Hollywood vorerst den Rücken zu

Emma Watson konzentriert sich auf ihren Uniabschluss

Doch so wie Emma Watson damals allen Filmkritikern bewies, dass sie mehr kann, als nur die Hermine spielen, so will sie auch in ihrer Unikarriere nicht klein beigeben. Im Sommer kehrte Emma Watson nach gut zwei Jahren Pause zurück an die Brown Universität, um ihren Abschluss in Anglistik zu machen. Laut einer Quelle des „Daily Mirror“ muss deswegen Hollywood nun auf die begabte Britin warten – und nicht umgekehrt: „Emma ist bei den Hollywood-Regisseuren gefragt, aber sie muss sich so auf ihr Studium konzentrieren, dass sie ein paar Dinge einfach weiterreichen muss ‒ sie kann einfach nicht alles machen.“

Emma Watson: Uniabschluss im Mai

Für Emma Watson war die Rückkehr an die Uni nach ihren letzten Erfolgen in Hollywood sicherlich nicht leicht, doch die Schauspielerin, die zuletzt in „The Big Bling“ von Sofia Coppola brillierte, hat laut dem Insider der „Daily Mail“ die richtige Entscheidung getroffen: „Es ist hart, aber sie glaubt, dass es das Richtige war.“ Tatsächlich scheint diesmal von Mobbing-Gerüchten auch keine Spur zu sein. „Jeder, der Abschlussarbeiten abgeben muss, Examen hat, hart arbeitet … Ihr schafft das!“ twitterte Emma Watson erst vor kurzem an ihre Kommilitonen. Im nächsten Monat beginnen die Examensprüfungen und im Mai wird Emma dann ihren Abschluss in Anglistik in den Händen halten. Ob die Schauspielerin dann nach Hollywood zurückkehrt, ist noch nicht bekannt.

Schulbank statt Scheinwerferlicht ‒ Emma Watson hat sich für den bodenständigen und vernünftigen Weg entschieden und baut sich noch ein zweites Standbein neben der Schauspielkarriere auf. Eine gute Entscheidung, auch wenn die begabte Britin ihre zweite Karriere hoffentlich nie nötig haben wird.

Bildquelle: Michael Loccisano|Getty Images


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • simsgirl am 31.12.2013 um 11:27 Uhr

    Emma Watson ist echt mal ein richtig gutes Vorbild für junge Mädchen, anders als Miley Cyrus...

    Antworten