Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Nach Skandalvideo

Ist er fremdgegangen? Justin Timberlake gibt Statement ab

Ist er fremdgegangen? Justin Timberlake gibt Statement ab

Ende November tauchte ein Video auf, das Popstar und Schauspieler Justin Timberlake beim Händchenhalten mit seiner „Palmer“-Co-Darstellerin Alisha Wainwright zeigte. Der Beweis, dass er seiner Frau, Jessica Biel, fremdgegangen ist? Nun äußert Justin Timberlake erstmal selbst zu den Fremdgeh-Vorwürfen.

„Ich halte mich von Gossip so gut es geht fern, aber meiner Familie zuliebe ist es mir wichtig, die neuesten Gerüchte anzusprechen, die den Menschen, die ich liebe, wehtun“, beginnt der 38-Jährige sein ehrliches Statement, das er vor wenigen Stunden auf Instagram veröffentlichte. „Vor einigen Wochen habe ich eine schwere Fehlentscheidung getroffen – aber eins will ich klar stellen – zwischen mir und meinem Co-Star ist nichts passiert,“ fährt Timberlake entschieden fort.

„Ich bereue mein Verhalten“

Trotzdem spricht Justin Timerlake sich nicht von jeglichem Fehlverhalten frei. Er habe viel zu viel getrunken, erklärt der „Mirrors“-Sänger. „Ich bereue mein Verhalten. Ich hätte es besser wissen müssen. Damit bin ich nicht das Vorbild, das ich meinem Sohn sein möchte. Ich entschuldige mich bei meiner großartigen Frau und Familie dafür, dass ich ihnen diese peinliche Situation zugemutet habe.“ Nun werde er sich darauf konzentrieren, der beste Vater für sein Kind und der beste Ehemann für seine Frau zu sein.

Was ist auf dem Skandalvideo zu sehen?

Auf dem Video ist ein sichtlich betrunkener Justin Timberlake zu sehen, der mit teils hängendem Kopf auf einem Balkon sitzt. Um ihn herum stehen feiernde Menschen, neben ihm sitzt seine Filmpartnerin Alisha Wainwright, die ihm gelegentlich die Hand aufs Bein legt. Einen kurzen Moment lang ergreift er sogar ihre Hand. Eine Geste, die der Sänger nach eigener Aussage heute bereut.

Diese Promis haben 2019 für die größten Skandale gesorgt

Diese Promis haben 2019 für die größten Skandale gesorgt
BILDERSTRECKE STARTEN (14 BILDER)

Von Jessica Biel gibt es bisher noch kein Statement zu dem Flirt-Fauxpas ihres Mannes. Und wir vermuten: Das wird auch so bleiben. Denn auch die 37-Jährige legt viel Wert auf ihre Privatsphäre.

Was sagst du zu dem Skandal? Glaubst du, Justin Timberlake ist mit dem Gefummel zu weit gegangen? Oder findest du, dass das Händchenhalten noch unter „harmlose Flirterei an einem betrunkenen Abend“ verbucht werden kann? Sag uns deine Meinung in den Kommentaren.

Bildquelle:

GettyImages/Pascal Le Segretain

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich