Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Gay Pride

Lady Gaga freut sich über die Legalisierung der Homo-Ehe

Lady Gaga freut sich über die Legalisierung der Homo-Ehe

Der vergangene Freitag wird wohl in die Geschichte der Vereinigten Staaten eingehen: In einem Grundsatzurteil legalisierte der Oberste Gerichtshof der USA die Homo-Ehe in allen Bundesstaaten. Doch nicht nur unter Schwulen und Lesben ist die Freude über diese Entscheidung groß: Auch Lady Gaga ist angesichts der historischen Tragweite des Urteils noch immer aus dem Häuschen: Bereits seit Tagen postet Lady Gaga neue Schnappschüsse auf ihrem Instagram-Account, um ihrer Freude Ausdruck zu verleihen…

Einen besseren Zeitpunkt hätte sich der Oberste Gerichtshof der USA wohl nicht aussuchen können: Nur zwei Tage vor dem Christopher Street Day – dem Fest- und Demonstrationstag der Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transgender – legalisierte das Gericht die Homo-Ehe in den gesamten Vereinigten Staaten. Doch nicht nur innerhalb der LGBT-Bewegung sorgte diese Entscheidung für Begeisterungsstürme, sondern auch viele Stars zeigten sich im Anschluss solidarisch. Insbesondere Lady Gaga, die ihre Bekanntheit seit Jahren dazu nutzt, um für die Gleichberechtigung von Homosexuellen zu kämpfen, zeigt sich seit der offiziellen Verkündung des Urteils euphorisch. So ließ es sich Lady Gaga in den letzten Tagen nicht nehmen, immer wieder Bilder bei Instagram hochzuladen, mit denen sie ihre Freude in die Welt geradezu in die Welt hinausschrie.

Diese Freude bekamen in den vergangenen Tagen insbesondere die Menschen in Chicago zu spüren. Dort hatte Lady Gaga für zwei Konzerte Station gemacht, doch damit nicht genug: Trotz ihres prall gefüllten Terminkalenders verfolgte die Sängerin vom Balkon ihres Appartements aus die alljährliche Pride Parade und zeigte dabei mehr als deutlich ihre Sympathien für die Demonstranten. „Ich schaue mir von meinem Appartement aus die Chicago Pride Parade an und habe ein so großes Lächeln auf dem Gesicht. So viele glückliche Gesichter. Happy Pride!“, kommentierte Lady Gaga ein Foto, auf dem zudem der Schriftzug „Gay Pride“ auf ihrem entblößten Oberkörper zu sehen ist.

Lady Gaga freut sich für die LGBT-Bewegung

Bereits zuvor hatte Lady Gaga via Instagram während des gesamten Wochenendes ihre Begeisterung über die Entscheidung des Gerichtshofes zum Ausdruck gebracht. Dabei zeigte sich die 29-Jährige von der Gewaltlosigkeit des langjährigen Protests beeindruckt. „Ich habe die Welt bereist und dabei gesehen, wie sich die jüngere und die ältere Generation versammelt und gemeinsam gekämpft haben. Ich bin dankbar dafür, Zeuge davon gewesen zu sein, wie die LGBT-Community und ihre Unterstützer das öffentliche Bewusstsein verändert haben“, erklärte Lady Gaga in einem weiteren Instagram-Post.

Mit ihren Worten spricht Lady Gaga nicht nur ihren Fans, sondern auch uns aus der Seele. Der Schritt, den der Oberste Gerichtshof der USA am Freitag vollzogen hat, war mehr als überfällig. Daher kann man nur hoffen, dass die deutsche Politik schnellstmöglich dieselben Schlüsse zieht…

Bildquelle: Instagram / ladygaga

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich