Lady Gaga goes Jazz

Nicht einmal ein Jahr ist es her, dass Lady Gaga mit ihrem letzten Album „ARTPOP“ für reichlich Aufregung unter Fans und Kritikern sorgte. Doch scheinbar ist die Experimentierfreude der Vollblutmusikerin noch lange nicht am Ende. Mit ihrer neuen Platte „Cheek to Cheek“ unternimmt Lady Gaga schon bald einen Ausflug in die Welt des Jazz…

Dass Lady Gaga sich gerne in den unterschiedlichsten musikalischen Sphären bewegt, ist spätestens seit ihrer künstlerisch angehauchten Platte „ARTPOP“ kein Geheimnis mehr. Mit dem Duettalbum „Cheek to Cheek“, das die 28-Jährige gemeinsam mit Musiklegende Tony Bennett aufgenommen hat, versucht sich die Popdiva als nächstes im Jazz. Nun ist klar: Allzu lange müssen die Fans auf das Ergebnis dieses Experiments nicht mehr warten. Wie Lady Gaga in der US-amerikanischen Fernsehshow „Today“ bekannt gab, soll die gemeinsame Platte mit Tony Bennett bereits am 23. September erscheinen.

Lady Gaga und Tony Bennett auf dem roten Teppich

Lady Gaga und Tony Bennett präsentieren ein gemeinsames Album

Die Anhänger der Popikone dürfen sich bereits auf einiges gefasst machen: Immerhin scheint die Zusammenarbeit mit dem fast 60 Jahre älteren Tony Bennett Lady Gaga regelrecht beflügelt zu haben. „Die Kollaboration war einfach so wundervoll. Es ist so natürlich, mit Tony zu singen. Ich lerne jeden Tag so viel von ihm. Ich bin so glücklich“, lobte Lady Gaga ihren Duettpartner.

Lady Gaga liebt die Jazzmusik

Doch warum hat sich Lady Gaga nach ihren riesigen Erfolgen in der Popmusik ausgerechnet in das schwierige Terrain des Jazz vorgewagt? Ganz einfach: In der New Yorkerin schlummert schon seit ewigen Zeiten eine waschechte Jazzliebhaberin. „Seit ich 13 war, habe ich Jazz gesungen. Dann sang ich bei ‚Orange Coloured Sky’, einem Event, das wir zusammen organisiert haben, um für die verarmten Menschen New Yorks zu sammeln. Er hörte, wie ich den Song sang und meinte: ‚Ich liebe es, dich Jazz singen zu hören. Sollen wir ein Album zusammen machen?’ Und ich antwortete: ‚Ja, natürlich’“, erklärte Lady Gaga dem Musiksender MTV, wie es zu der Zusammenarbeit mit Tony Bennett gekommen ist.

Ihre Fans werden sich wohl auf eine vollkommen neue Lady Gaga einstellen müssen: Schließlich wird die jazzige Gaga wohl nur noch wenig mit dem alten Sound zu tun haben. Wir sind jedenfalls gespannt, wie sich die Platte anhören wird.

Bildquelle: © Getty Images / Jamie McCarthy

Topics:

Lady Gaga


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • LiloStar am 30.07.2014 um 15:46 Uhr

    Ich kann mir ehrlich gesagt ja nicht wirklich vorstellen, wie sich Lady Gaga als Jazzsängerin anhören soll. Mal abwarten...

    Antworten