Große Überraschung:

Prinz Harry wollte schon einmal zurücktreten!

Prinz Harry wollte schon einmal zurücktreten!

Die Meldung von Herzogin Meghans und Prinz Harrys Rücktritt von ihren offiziellen Ämtern im britischen Königshaus hat Royal-Fans auf der ganzen Welt erschüttert. Viele vermuten Meghans Werk hinter der Entscheidung, dabei hatte Harry schon vor mehreren Jahren selbst den Gedanken eines Rücktritts!

Auf ihrem Instagram Account gaben Meghan und Harry bekannt, dass sie sich als „Royal Seniors“ aus dem Königshaus verabschieden werden. Hinter der Entscheidung stünde vor allem das Wohl ihres Sohnes Archie. Er solle sowohl das Leben als Royal, als auch das Leben als normaler Bürger kennenlernen. Angeblich wolle man dazu nach Kanada ziehen. Schnell wurde vermutet, dass Meghan der Drahtzieher des Rücktritts sein müsse. Prinz Harry gab allerdings bereits im Juni 2017 in einem Interview mit der „Mail on Sunday“ zu, dass es einen Punkt in seinem Leben gab, an dem er einen Rücktritt ernsthaft in Erwägung gezogen habe.

Kurz vor einem Zusammenbruch

Viele Jahre war Prinz Harry als der Partyprinz bekannt. In einem Interview mit der Freelancerin Angela Levin erklärte er jedoch die Hintergründe für sein Verhalten. Immer wieder habe er sich ziellos gefühlt und war kurz vor einem Zusammenbruch. Der frühe Tod seiner Mutter und die ständige Aufmerksamkeit der Medien hätten ihn geprägt. Er habe sich nie wirklich zuhause gefühlt. Während seines Einsatzes bei der Army 2007 in Afghanistan habe er zum ersten Mal das Gefühl gehabt sich Zuhause zu fühlen. Endlich konnte er das Leben von Menschen fernab des Royal-Kosmos kennenlernen. Endlich sei er nicht Prinz Harry sondern einfach nur Harry gewesen.

Zurück bei der Royal Family

Nachdem er seine Arbeit bei der Army unfreiwillig beenden musste, hätte er sich die Frage gestellt, ob das Leben als Royal ihn glücklich machen würde. Er sei in ein tiefes Loch gefallen, aus dem ihm erst sein Bruder William heraushelfen konnte. Aus Loyalität zu seiner Großmutter, Queen Elizabeth II., habe er sich schließlich dazu entschieden sich mit seiner Rolle anzufreunden und nicht zurückzutreten.

Nach dem skandalösen medialen Umgang mit seiner Frau Meghan, seinem Sohn Archie und auch ihm selbst scheinen die Gedanken eines Rücktritts allerdings bei dem jetzigen Senior Royal zurückgekehrt zu sein.

Diese Dinge darf Meghan nach ihrem Rücktritt nun wieder tun:

10 Dinge, die für Herzogin Meghan jetzt verboten sind

10 Dinge, die für Herzogin Meghan jetzt verboten sind
BILDERSTRECKE STARTEN (14 BILDER)

Hättest du gedacht, dass Prinz Harry schon vor einigen Jahren mit dem Gedanken gespielt hat, als Vollzeit-Royal zurückzutreten? Wir sind emotional berührt von seinen Gedanken und überrascht, was hinter seiner wilden Zeit wirklich steckte. 

Bildquelle:

Getty Images/WPA Pool

Hat Dir "Prinz Harry wollte schon einmal zurücktreten!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Lies auch