Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Prinz Philip ist tot: Die Queen trauert um ihren Ehemann

Schwerer Verlust

Prinz Philip ist tot: Die Queen trauert um ihren Ehemann

Es sind traurige Nachrichten aus dem britischen Königshaus. Wie Medien übereinstimmend berichten, ist Prinz Philipp, der Gemahl von Queen Elizabeth II. im Alter von 99 Jahren verstorben. 

Im Juni sollte der Prinzgemahl seinen 100. Geburtstag feiern, nur wenige Monate vorher schied er jetzt aus dem Leben. Bereits am 16. Februar war der Royal ins Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem er sich nicht wohlgefühlt hatte. Während er zunächst in einer Privatklinik behandelt worden ist, wurde er schließlich in das St. Bartholomäus-Krankenhaus verlegt, um dort wegen einer nicht näher benannten Infektion behandelt zu werden. Später hieß es außerdem aus Palastkreisen, der Duke of Edinburgh unterziehe sich zusätzlich verschiedenen Tests aufgrund einer Vorerkrankung am Herzen und sei operiert worden. Wenige Tage später konnte er das Krankenhaus jedoch verlassen und auf seinen Wohnsitz auf Schloss Windsor zurückkehren.

Prinz Philip stirbt kurz vor 100. Geburtstag

Der Palast selbst veröffentlichte die Nachricht mit einem traurigen Beitrag auf Instagram: „Mit tiefer Trauer hat Ihre Majestät, die Königin, den Tod ihres geliebten Ehemannes, Seiner Königlichen Hoheit, Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, bekannt gegeben. Seine Königliche Hoheit ist heute Morgen auf Schloss Windsor friedlich verstorben. Die königliche Familie trauert gemeinsam mit Menschen auf der ganzen Welt um ihn.“

Wie Bild berichtet, sei die Queen bei ihrem Mann gewesen, als dieser seinen letzten Atemzug nahm. Beide verbrachten die vergangenen Monate zusammen in Isolation auf Schloss Windsor, verließen den rund 2,5 Stunden entfernten Alterswohnsitz des Prinzen wegen Corona nicht mehr. Thronfolger Prinz Charles und seine Frau Camilla sowie Prinz William und Kate seien als Erstes informiert worden. Aber auch Harry und Meghan sowie andere Familienmitglieder sei die traurige Nachricht mitgeteilt worden.

Zeit seines Lebens sorgte der Prinzgemahl für viele kleine und große Skandale. Aber er ist nicht der einzige: 

Queen Elizabeth & Prinz Philipp: Ihre Liebesgeschichte

Insgesamt waren die Königin von Großbritannien und Philip mehr als 73 Jahre verheiratete. Beide lernen sich im Jahr kennen, als Elizabeth noch eine Prinzessin und zarte 13 Jahre alt war. Im Jahr 1947 bestätigte der Buckingham Palace dann offiziell die Verlobung der beiden. Seither haben die beiden verschiedene Meilensteine miteinander erlebt. Sieh selbst ...

Queen Elizabeth II. & Prinz Philip: Ihre royale Lovestory in Bildern

Queen Elizabeth II. & Prinz Philip: Ihre royale Lovestory in Bildern
BILDERSTRECKE STARTEN (28 BILDER)

Normalerweise würde es für den Prinzgemahl ein großes Begräbnis geben. Bereits zu Lebzeiten hatte Prinz Philip aber deutlich gemacht, dass er sich kein großes Staatsbegräbnis wünsche. Um seinen Wunsch nachzukommen und aufgrund der Corona-Pandemie kann man also davon ausgehen, dass es eine kleine militärische Zeremonie in Frogmore Gardens geben wird. Allerdings stellt sich noch eine andere Frage: Werden Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan an dieser teilnehmen? Schließlich wohnen sie mittlerweile im weit entfernten Los Angeles. Es wäre zudem das erste Zusammentreffen mit der royalen Familie seit ihrem polarisierenden Interview mit Talklegende Oprah Winfrey.

Bildquelle:

IMAGO / PA Images

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich