Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Andrej Mangold über Sommerhaus-Zeit: „Es hat kein Mobbing stattgefunden“

Persönliches Statement

Andrej Mangold über Sommerhaus-Zeit: „Es hat kein Mobbing stattgefunden“

Nach dem heftigen Shitstorm, den vor allen Ex-Bachelor Andrej Mangold und seine Auserwählte, Jennifer Lange, nach dem „Sommerhaus der Stars” einstecken mussten, war es ruhig um die beiden geworden. Auf ihren Social-Media-Kanälen fand man keinerlei neue Postings des Influencer-Pärchens. Bis jetzt!

Nachdem sich Jennifer Lange zuerst zu Wort gemeldet und sich nach den heftigen Mobbing-Vorwürfen für ihr Verhalten entschuldigt hat (wenn auch mit einem Haken), hat nun auch Andrej Mangold persönlich ein entschuldigendes Statement auf seinem Instagram-Kanal gepostet. Doch auch das hat einen faden Beigeschmack ...

Aufgehetzt nein, Manipulation ja

Wie er in seiner Insta-Story ausgiebig erklärt, war die Spuckattacke auf ihn am Anfang der Staffel etwas, das ihn komplett aus der Bahn geworfen und in ihm eine riesige Wut ausgelöst hat. Danach hätte er sich selber verloren, doch anstatt das Haus zu verlassen, hätte er als Sportler weitermachen wollen. Im Anschluss wäre er selbst über sein Verhalten erschrocken gewesen. Es täte ihm leid, dass er seine Vorbildfunktion nicht erfüllt und den Zuschauern ein negatives Gefühl gegeben hätte. Das wäre weder seine Absicht „noch die eines anderen Teilnehmers” gewesen.

Dann greift er die Hater (scheinbar von Freundin Jennifer) direkt an, die sie beleidigt haben und ihr sogar Morddrohungen geschickt haben aufgrund einer „TV-Zusammenschnitt-Darstellung”. In Zusammenhang mit dieser geht er dann auch auf die Darstellung ein, dass er angeblich eine Gruppe von Menschen im Sommerhaus gegen eine andere (also Eva) aufgehetzt habe. Das wäre eine Lüge und es hätte „kein Mobbing im Sommerhaus stattgefunden”, das wisse jeder, der dabei war und auch die Produktion. Die Behauptung wäre das Allerletzte. Auch wenn ihm keiner seine Worte in den Mund gelegt hätte, wäre zu viel weggeschnitten worden, um die ganze Geschichte zu erzählen.

Andrej Mangold Sommerhaus Erklärung
Quelle: Instagram/dregold

Zum Thema Manipulation äußert er sich dann noch mit den Worten: „Jedes Paar hatte seine Taktik, um zu gewinnen. [...] Wenn das Resultat dann ist, dass ich manipuliert habe, bin ich wohl schuldig.”

Ob diese Entschuldigung also so ehrlich gemeint ist? Schon ein vorheriges Statement von ihm zur Situation sorgte für Aufsehen ...

Was geschah zuvor?

Am vergangenen Wochenende trafen alle Teilnehmer von „Das Sommerhaus der Stars“ 2020 im großen Wiedersehen aufeinander. Dass das brisant werden könnte, hatte man bereits im Voraus geahnt, schließlich flogen in noch keiner Staffel so sehr die Fetzen wie in dieser – inklusive bösen Mobbing-Vorwürfen gegenüber Kandidatin Eva Benetatou. Zu diesen äußerte sich Bachelor Andrej Mangold, der mit Freundin Jennifer Lange im Haus war, jetzt erneut auf ziemlich schockierende, provokante Art und Weise.

Das einstige Bachelor-Traumpaar und Influencer-Duo sorgte im Sommerhaus mit am meisten für Aufsehen durch sein fieses Verhalten gegenüber der Bachelor-Zweitplatzierten, Eva. Im Zuge dessen verloren sie nicht nur bei ihren Fans Sympathien, sondern stießen auch bei ihren Werbepartnern auf heftige Kritik. Auf Instagram sind die beiden sogar komplett abgetaucht und haben seit dem heftigen Shitstorm nichts mehr gepostet, erst vor wenigen Tagen hat Jenny wieder angefangen, Insta Storys zu anderen Themen zu posten. Umso gespannter war man jetzt auf die Erklärung und sogar eine mögliche Entschuldigung gegenüber Eva beim Sommerhaus-Wiedersehen.

Video-Tipp: Die 3 krassesten Momente im deutschen Fernsehen!

Alles für die Quote!

Doch nichts da: Statt aufrichtiger Reue und einer Entschuldigung für ihr Verhalten, gibt es eher Ausreden. So erklärt Andrej zwar, dass er sich selbst auf dem Bildschirm in manchen Momenten nicht wiedererkannt hat, er habe außerdem reflektiert und viel für die Zukunft dazugelernt. Dass er damit jedoch nicht unbedingt meint, dass sein Verhalten nicht okay war, zeigt der Rest seiner Erklärung, warum Jenny und er so fies gegenüber Eva waren: „Am Ende des Tages ist es eine Show, es geht um Quoten. Die Quoten haben wir, glaube ich, alle gebracht. Die Show ist sehr erfolgreich gewesen.” Autsch!

Diese Aussage entsetzte nicht nur seine Ex-„Sommerhaus”-Mitbewohner Georgina Fleur und Chris Broy, auch in den sozialen Netzwerken sind Fans der Sendung wütend. Das Bachelor-Paar hätte nichts dazugelernt und würde nur versuchen, wie andere am Mobbing beteiligten Sommerhaus-Stars nun auch, seine Weste reinzuwaschen. Nicht zuletzt stimmen viele Kommentatoren Eva zu, die erklärt hat, wie sehr ein solches Verhalten die Gesellschaft widerspiegelt und dass andere das Mobbing vielleicht nicht so gut weggesteckt hätten.

Alle Folgen vom „Sommerhaus der Stars” kannst du dir übrigens nochmal hier auf TVNOW ansehen.

Was sagst du zu Jennys und Andrejs Aussagen? Fandest du ihre Rechtfertigungen in Ordnung oder genauso daneben wie viele andere? Verrate uns deine ehrliche Meinung gern in den Kommentaren!

Bei welcher TV-Show solltest du unbedingt mitmachen?

Bildquelle:

TVNOW

Galerien

Lies auch

Teste dich