Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kolumne

„Die Bachelorette“: 17 brutal ehrliche Gedanken zu Folge 5

„Die Bachelorette“: 17 brutal ehrliche Gedanken zu Folge 5

Neue Runde, neues Glück! Oder besser gesagt: Willkommen zurück zu „Die Bachelorette“ und Melissas einzigartigem Talent unter 8 Toastbroten das Dümmste herauszufischen! Welches das ist? Das erfährst du in meinen 17 brutal ehrlichen Gedanken zu Folge 5!

Nachdem sich meine Kollegin Cheyenne (Hier kannst du ihre gemein-gefährliche und super lustige Kolumne zu Folge 4 nochmal lesen!) durch die letzte Episode gekämpft hat, quäle ich mich nun mit den 5 Daniels und dem trostlosen Rest an Männern durch 85 Minuten geballte Intelligenz und Testosteron. Mit dabei: Eine Flasche Schmartini, aus der ich vor lauter Frust jedes Mal einen Schluck nehme, weil Melissa sich für diese Toastbrote entschieden hat und meinen Favoriten Maurice rausgeschmissen hat. Hier sind meine 17 brutal ehrlichen Gedanken:

Halt! Stopp! Du hast direkt vergessen, wer Maurice ist und kannst die Meute aus Daniel 1 und Daniel 37562 immer noch nicht unterscheiden? Dann hinsetzen, Hausaufgaben machen und bei Bild 16 besonders lange verweilen. Bitte! Dankeschön!

„Die Bachelorette“ 2020: Das sind die neuen Männer!

„Die Bachelorette“ 2020: Das sind die neuen Männer!
BILDERSTRECKE STARTEN (22 BILDER)

Bist du bereit? Dann los:

#1 Boah, nee! Noch nicht mal geknutscht und schon sollen die Kandidaten ihre Vaterqualitäten unter Beweis stellen? Bitte nicht! Schön auch, wie Ioannis sein Baby erstmal kopfüber in Babypuder ertränkt und Daniel (einer der 100!) sein Kind Daniela nennt. Ich nehme schon mal den ersten Hieb! Cheers.

#2 Okay. Noch ein Schluck! Wo bin ich hier nur gelandet? Wett-Trinken mit einer Milchflasche und Hüpftier-Wettrennen. Euer Ernst, RTL?!

#3 Habe ich schon mal erwähnt, dass ich Ioannis nicht leiden kann? Wieso bitte macht man bei einer Kuppel-Show mit, um dann beleidigt in der Ecke zu sitzen und eingeschnappte Leberwurst zu spielen, weil Melissa sich auch mit den anderen Boys unterhält? Und dann auch noch der Spruch „Ich teile niemanden!“ und sein Blick. Joe Goldberg wäre stolz auf ihn!

Lauf, Melissa! Lauf schneller!

#4 Ich glaube, ich habe gerade ein Déjà-vu! (In diesem Sinne: Oggy, du fehlst mir!) Aber warum in Gottes Namen will Melissa, dass sich der Bär, also Daniel Nr. 4-7, den Bart abrasiert? Und ist dann auch noch beleidigt, als er ihr klipp und klar sagt, dass er das nicht tun wird... Sie würde sich die Haare doch auch nicht schneiden oder blond färben, nur weil es einer der Kandidaten sagt! Auf der einen Seite, solche aufgeblasenen Äffchen wie Ioannis gut finden, aber bei selbstbewussten Männern dann so reagieren. Das passt nicht!

#5 Melissa und Daniel finde ich hingegen eigentlich ganz süß zusammen. Mal abgesehen von seinem „Boah, mega!“, „Voll, der geile Sch***!“ ist der Rest, den er so von sich gibt, eigentlich noch ganz erträglich! Eins der besseren Toastbrote auf jeden Fall. Jetzt muss er nur noch aufhören Melissa „Mädchen“ zu nennen! Heidi zu liebe!

„Ey Mädchen, du bist voll der geile Sch***!“ Komplimente, 2020.

#6 Wait, what!? Wieso lässt Melissa beim Einzeldate mit Ioannis ihn fahren? Ich fand das gerade so cool, dass sie hinterm Steuer saß. Naja, passt scheinbar besser zu dem Äffchen-Tarzan-Jane-Ding, dass der Grieche da die ganze Zeit abzieht. Ich gieß mir nochmal ein Glas ein. Die 2 langweilen mich sonst zu sehr!

#7 Ich kann gar nicht hingucken, wenn die sich da so anschmachten. Die Schleimspur reicht auf jeden Fall von Greta bis nach Berlin und wieder zurück. Und dann knutschen Tiger und Äffchen auch noch! Nöööö ... Zeit für einen Shot! Wenn Ioannis das Sinnbild von Melissas Männergeschmack ist, erklärt das auf jeden Fall, warum sie schon so lange Single ist.

„Du guckst mich die ganze Zeit mit deinen Augen an. Ich kann da nicht hingucken!“ DA SIND WIR SCHON ZWEI!

#8 Jetzt lädt sie ihn auch noch zu sich zum Übernachten ein! Ernsthaft? Aber ich habe noch Hoffnung: Zur Verabschiedung am nächsten Morgen gab es ein Kopfschütteln von ihm und nur ein Bussi auf die Wange von der Bachelorette. Nach sprühenden Funken sieht das nicht aus. Darauf trinke ich! :)

#9 Und wenn du denkst, die Sendung könnte nicht mehr schlimmer werden und dir schon fast der Schnaps wieder hochkommt wegen Jannis schrecklicher Arroganz, stellt RTL einfach eine Ziege in den Garten. Love it. Wer hat noch nicht von einer Ziegen-Safari geträumt?

Meine Damen und Herren, hier sehen sie das natürliche Balzverhalten von Janni.

#10 Diese dramatische Musik, diese fürchterlich leidenden Blicke, weil Melissa einen Typen geküsst hat. Ich kann nicht mehr. Können wir schnell zurück zum Carpool-Karaoke und einfach zu Spice Girls-Songs singen und tanzen?

#11 Unfassbar wie schlecht die Stimmung nach dem Date und der Übernachtung von Janni bei Melissa ist. Als würden dicke Gewitter-Wolken über der Villa hängen! Aber bei den tödlichen Blicken von unserem Äffchen auch kein Wunder, dass sich keiner mehr traut ein Wort mit der Bachelorette zu reden.

Ich? Eifersüchtig? Natürlich nicht!

#12 Wann kapieren Männer denn endlich, dass Eifersucht einfach mega uncool ist? Und dass man besser bei keiner Kuppel-Show teilnehmen sollte! Alles was weiter geht als „Mein Baby gehört zu mir!“ hat in solch einer Sendung nichts zu suchen. Patrick Swayze wüsste das!

#13 Diese Stimmung da am Tisch ist so angenehm... Ich möchte mich freiwillig kopfüber in den Pool stürzen. Nein, wartet! Wir schmeißen einfach Janni rein! Dann wären wir auch erlöst. Oder können Affen auch schwimmen?

#14 Moritz tanzt Männerballet? Dann los, Junge! Tütü an und mach' mal ein bisschen Stimmung.

3...2...1: Stimmung!

#15 Auch wenn ich immer nur die Hälfte verstehe, finde ich den österreichischen Daniel mittlerweile echt ganz cute. Wie er sich über seinen eigenen Dialekt lustig macht und nicht versprechen kann, ob Melissa auch seinen Papa verstehen kann, finde ich echt sehr charmant.

#16 Endlich! Die Erlösung dieser unerträglich langweiligen, gefühlsdusseligen Sendung ist gekommen aka. die 5. Nacht der Rosen! Machen wir es kurz:

#17 FAIL! Oh nein, der arme Daniel. Versteht er die ganze Zeit seinen Namen, obwohl Melissa immer nur Janni sagt und geht dann auch noch nach vorn zu ihr. Ich weiß gar nicht, was ich zuerst machen soll: All den Schmartini wieder ausspucken, weil sie wirklich den größten Lackaffen der Welt als Erstes weiter lässt oder den kleinen Österreicher wie ein Baby trösten? Jetzt aber wirklich:

Wer ist weiter?

  • Macho-Boy Ioannis
  • Baby-Boy Leander
  • Össi-Boy Daniel (Dieses Mal wirklich!)
  • Tutu-Boy Moritz

Wer ist raus?

Verabschieden tun wir uns damit von Trapez-Boy Christian, Bart-Boy Daniel (Jetzt kannst du dir den Termin beim Barbier immerhin sparen!), Yoga-Boy Daniel und Glatzi-Boy Daniel G., um den es mir wirklich ein bisschen leidtut. Ich konnte gut über ihn lachen und hätte gerne auch seine Mama nächste Woche kennengelernt! Aber jetzt haben immerhin die Leute, die die Untertitel bei RTL machen, was zu tun, wenn es nächste Woche heißt: Griaß di, Melissa!

Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, wie es nächste Woche weitergeht und ob Gorilla-Männchen Ioannis seine Eifersucht in den Griff bekommt. Und vor allen Dingen aus welchem Grund er unerbittlich weint!

Du willst dir die Bachelorette-Folge nochmal in voller Länge anschauen? Dann kannst du das hier auf TVNOW nach der TV-Ausstrahlung kostenlos tun oder sie aber auch schon eine Woche vorher mit einem TVNOW-Premiumabo (das du auch 30 Tage kostenlos testen kannst) vor allen anderen sehen!

Bei welcher TV-Show solltest du unbedingt mitmachen?

Bei welcher TV-Show solltest du unbedingt mitmachen?
QUIZ STARTEN
Bildquelle:

TVNOW

Hat Dir "„Die Bachelorette“: 17 brutal ehrliche Gedanken zu Folge 5" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich