Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. TV & Streaming
  4. DSDS: Ex-Kandidaten verraten, wie es hinter den Kameras wirklich abläuft!

Backstage-Einblicke

DSDS: Ex-Kandidaten verraten, wie es hinter den Kameras wirklich abläuft!

„Deutschland sucht den Superstar“ ist eine der beliebtesten Castingshows im deutschen Fernsehen. Viele Sänger und Sängerinnen träumen davon, einmal vor die DSDS-Jury zu treten und den begehrten Recall-Zettel zu erhalten. Doch bis dahin ist es ein langer Weg. Denn noch vor dem Casting, das man am Ende im Fernsehen sieht, gibt es bereits einige Auswahlrunden. Wie das alles genau abläuft und mit was die TV-Produktionen trickst, verraten wir dir jetzt!

DSDS: Das passiert, wenn die Kameras aus sind!

Wer hätte das gedacht? Bei DSDS passiert noch so viel mehr, wovon die Zuschauer*innen absolut keine Ahnung hatten. Jetzt haben zwei Ex-Kandidat*innen allerdings aus dem Nähkästchen geplaudert und das ein oder andere Geheimnis gelüftet. Im Interview mit Bild haben Arielle Rippegather und Natalie Ehrlich (beide nahmen 2017 an der Show teil, Arielle sogar noch mal 2021) jetzt verraten, wie es Backstage bei DSDS abläuft. Die beiden erklären, dass es vor dem eigentlichen Casting, welches die Fans im Fernsehen sehen, bereits zwei Vorrunden gab, in denen die Teilnehmenden aussortiert wurden. „An der ersten Jury vorbeizukommen ist mit Abstand das Schwierigste. Wenn man das geschafft hat, dann kommt man zu dem Produktionsteam und erst, wenn man das geschafft hat, dann kommt man ins Fernsehen,“ sagt Natalie. Dabei kommt es nicht nur auf die Stimme an, sondern vor allem auch auf die Persönlichkeit. Daher würden auch oft Leute weitergelassen werden, von denen man bereits wüsste, dass sie es nicht weit bringen werden – sie seien aber unterhaltsam für die Show.

Unsere Castingshows haben schon die einen oder anderen Sieger und Siegerinnen hervorgebracht. Einige Gewinne liegen bereits Jahre zurück. Im Video zeigen wir euch, was aus den ehemaligen Castingstars geworden ist:

Was machen diese Castingstars heute? Abonniere uns
auf YouTube

Und was sagt Ex-Kandidatin Arielle zu dem immer wiederkehrenden Vorwurf, dass die Produktion vieles falsch zusammenschneiden würde? „Ich hatte nicht das Gefühl, dass am Ende etwas anders geschnitten wird, als es wirklich passiert ist. Das ist nur eine billige Ausrede von denen, die sich schlecht im Fernsehen präsentiert haben. Natürlich macht die Produktion Vorschläge, aber sie zwingen einen zu keiner Entscheidung,“ äußert die 30-Jährige. Angenommen das Casting wurde erfolgreich bestanden, steht nun der Recall an. Und auch dabei gibt es einige Dinge, von denen die Fans absolut nichts mitbekommen.

Die Teilnehmer*innen würden von der Produktion Songvorschläge bekommen und man entscheide noch direkt vor Ort, welchen Song man im Recall präsentieren möchte. Übersteht man dann die erste Recall-Runde, muss man außerdem noch Songs einreichen, die man gerne singen möchte. Zusätzlich wird abgefragt, welche Lieder derjenige so gar nicht möge. Im Recall sieht es dann so aus: Bevor es vor die DSDS-Jury geht, müssen die Kandidat*innen Performance und Gesang bereits einige Stunden vorher vor einer internen Musik-Jury präsentieren. „Man bekam das Gefühl, dass da bereits geschaut wurde, wer in die nächste Runde kommt und wer ausscheiden soll. Die Personen, die von der Musik-Jury kritisiert worden sind, kamen erstaunlicherweise auch beim richtigen Auftritt nicht weiter. Egal, ob sie an sich gearbeitet haben oder nicht,“ erklärt Natalie. Außerdem herrsche während des gesamten Recalls Alkohol- sowie Social-Media-Verbot.

Alexander Klaws & Co.: Das machen die 18 DSDS-Gewinner heute

Alexander Klaws & Co.: Das machen die 18 DSDS-Gewinner heute
BILDERSTRECKE STARTEN (37 BILDER)
Bildquelle: IMAGO / Lumma Foto

Hat dir "DSDS: Ex-Kandidaten verraten, wie es hinter den Kameras wirklich abläuft!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: