Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. TV & Streaming
  4. Netflix wagt sich an diese knifflige Verfilmung!

Serien-Highlight

Netflix wagt sich an diese knifflige Verfilmung!

Netflix kann immer mehr Zuschauer mit seinen Eigenproduktionen begeistern. Egal, ob Thriller, Komödie oder Romanze — der Streamingdienst bedient alle Genres und hat anscheinend für jeden etwas in petto. Jetzt wagt der Filmriese mal wieder etwas Neues: Netflix möchte eine Comic-Reihe verfilmen, an der sich andere Produktionen bereits seit Jahren die Zähne ausbeißen.

Wird das der neue Mega-Hit?

Bei der Verfilmung geht es um keine geringere Serie bzw. Figur als The Sandman. Ein weiterer Held der Batman und Wonder Woman-Reihe. Bisher schaffte es nur niemand, die Figur und dessen Geschichte aus Neil Gaimans DC Comic-Reihe zu verfilmen. Deswegen soll Netflix jetzt das gelingen, woran Warner Bros. fast dreißig Jahre lang scheiterte. Und dafür blättert der Streaminganbieter einiges hin. DC Entertainment spricht sogar von der teuersten „DC-Serienproduktion aller Zeiten“. Doch warum hat es bisher eigentlich keiner geschafft, die Comic-Reihe, die sich um die sieben Ewigen dreht, zu verfilmen?

So chaotisch ist die Geschichte!

Neil Gaiman, der Erfinder der Comicerzählung, beschreibt die Geschichte rund um Sandman so: „Sandman ist eine detailreiche Mischung aus modernen Mythen und Dark Fantasy, in der Geschichten aus der modernen Welt und historische Dramen und Legenden nahtlos ineinander übergehen. Personen und Orte werden von Morpheus, dem König der Träume, beherrscht, der versucht, seine kosmischen – und menschlichen – Fehler wiedergutzumachen, die ihm in seiner unendlich langen Existenz passiert sind.“ Es wird deutlich: In dieser Serie gibt es nicht nur verschiedene Figuren, sondern eben auch unterschiedliche Zeiten, was das Ganze sehr chaotisch macht — und woran andere eben bisher gescheitert sind.

Netflix hat uns bisher ja schon das ein oder andere Mal ganz schön überrascht. Nicht nur wie jetzt, mit einer unerwarteten Verfilmung, sondern auch mit unseren Lieblingsserien, die einfach so endeten. Im Video erfährst du, welche das sind.

10 Netflix-Serien, die ohne Ende abgesetzte wurden Abonniere uns
auf YouTube

Umso mehr freut sich Gaiman, dass seine Figur jetzt endlich die Aufmerksamkeit bekommt, die sie verdient. Und dafür holt sich Netflix einen nicht gerade unbekannten Cast ins Boot. Unter anderem sind die bekannten Game of Thrones-Stars Gwendoline Christie und Charles Dance mit von der Partie. Tom Sturridge (bekannt aus „die Kunst des toten Mannes“ oder „Am grünen Rand der Welt“) führt The Sandman als Dream an. Ein Starttermin steht allerdings noch nicht fest.

Wenn du dir die Zeit bis dahin nun mit anderen Serien vertreiben musst, kannst du dich in unserer Galerie ein wenig inspirieren lassen! Und während die Vorfreude auf das Mystery-Drama steigt, kannst du dir die besten australischen Serien reinziehen.

Australische Serien bei Netflix: 15 geniale Produktionen aus Down Under

Australische Serien bei Netflix: 15 geniale Produktionen aus Down Under
BILDERSTRECKE STARTEN (17 BILDER)
Bildquelle: IMAGO / imagebroker

Hat dir "Netflix wagt sich an diese knifflige Verfilmung!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: