Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Pilot werden: Was du für den vielseitigen Beruf brauchst

Über den Wolken

Pilot werden: Was du für den vielseitigen Beruf brauchst

Über den Wolken zu fliegen und eine neue Perspektive auf die Welt zu haben, ist eines der Vorteile des Berufs Pilot. Doch auch immer wieder in anderen Ländern aufzuwachen und den Jet-Set-Lifestyle zu führen ist ein beliebtes Entscheidungskriterium für die Berufsentscheidung. Was nötig ist um Pilotin zu werden, erklären wir in diesem Beitrag. 

Jetsetter Leben als Job: Grundvorraussetzungen um Pilotin zu werden

Das Leben als Pilotin klingt verlockend, doch ist es auch an eine Vielzahl von Voraussetzungen gebunden, die zunächst überwunden werden müssen. Zunächst müssen einige Grundvoraussetzungen vorliegen. Piloten fliegen buchstäblich über den Wolken. So muss auch die Augenstärke gut sein, um die Sicherheit der Passagiere und das sichere Fliegen zu gewährleisten. Als Pilot muss eine Sehstärke von 100 % vorliegen. Sollte eine Sehschwäche bestehen, muss diese mithilfe von Sehhilfen auf 100 % Sehstärke korrigierbar sein. Zudem ist eine Mindestkörpergröße von 1,65 Meter vorausgesetzt. Wie sieht es mit der Qualifikation aus? Als Pilotin ist die allgemeine Hochschulreife eine Qualifikationsvoraussetzung. Ein schlechter Notendurchschnitt ist zwar noch kein K.O-Kriterium, jedoch müssen gute Kenntnisse in Mathe, Physik und Englisch durch Tests nachgewiesen werden. 

Pilot im cockpit aussicht stadt
Über den Horizont und weiter: Die unglaubliche Aussicht von Piloten

Folgende persönliche Stärken solltest du mitbringen:

  1. hohe Reaktionsfähigkeit
  2. gute Konzentrationsfähigkeit
  3. starke Nerven 
  4. gute Sprachkenntnisse 

Die Ausbildung zum Pilot

Um Pilot zu werden, ist eine Ausbildung nach dem Abitur nötig. Da Pilot kein anerkannter Ausbildungsberuf ist, müssen die Ausbildungskosten selbst getragen werden. Bei Flugschulen, bei der Bundeswehr oder Airlines kann eine Ausbildung zum Piloten absolviert werden. Die Ausbildungen laufen schulisch ab und dauern ca. 2 Jahre und kostet zwischen 70.000 € und 100.000€. Während der Ausbildung sind mindestens 200 Flugstunden zu absolvieren und mehrere Flugsimulationen müssen erfolgreich abgeschlossen werden. Auch Prüfungen müssen abgelegt werden, um Pilot zu werden. 

Gehalt: Wie viel kann eine Pilotin verdienen?

Die Ausbildungskosten können im Berufsleben zurückgezahlt werden. Piloten genießen in der Regel ein hohes Einkommen. Im Bundesdurchschnitt verdienen Piloten ca. 75.000 € brutto pro Jahr. Je nach Airline kann das Gehalt jedoch abweichen.  Als Pilot genießt man somit nicht nur ein überdurchschnittlich gutes Einkommen, sondern auch einen besonderen Lifestyle. Die 40 Stunden Woche ist Piloten in Hinblick auf die allgemeine Flugzeit unbekannt. Die maximale Stundenanzahl im Cockpit beträgt für einen Piloten 80 Stunden pro Monat. Pro Jahr sind 1000 Flugstunden das Maximum, dass ein Pilot fliegt. Durch Vorbereitungszeiten des Fliegens usw. ergibt sich jedoch auch für Piloten im Durchschnitt eine 40 Stunden Woche. 

Du möchtest Bezahlungen vergleichen und die Gehälter in deiner Branche checken? Dann mach hier einen kostenlosen Gehaltscheck!

Ein bisschen anders ist das Leben als Pilot dennoch. Die 40 Stunden Woche ist oftmals nicht am gleichen Ort. Durch Leerlaufzeiten bis zum nächsten Flug, können ferne Länder in der Zwischenzeit erkundet werden. Eines steht fest: Piloten sehen die Welt aus einer ganz besonderen Perspektive.

Berufstest - Welcher Beruf passt zu mir?

Bildquelle:
Gettyimages/ FG Trade
Unsplash/Rafael De Nadai

Hat dir "Pilot werden: Was du für den vielseitigen Beruf brauchst" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich