Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. „Çüş“: Alles zur richtigen Verwendung des Trendwortes gibt's hier

Slang

„Çüş“: Alles zur richtigen Verwendung des Trendwortes gibt's hier

„Çüş! Das hast du gemacht?“ – Hättest du gewusst, was es mit dem Slang-Wort auf sich hat? Alles zur Herkunft und Bedeutung des Wortes erklären wir hier.

„Çüş“ – Woher kommt der Ausdruck und was hat er zu bedeuten?

„Çüş Digger, geht gar nicht!“ Diesen oder einen ähnlichen Satz hast du neulich im Bus auf dem Heimweg gehört, als eine Gruppe Jugendlicher sich neben dir unterhalten hat. Du hast auch alles verstanden – alles, bis auf das Wörtchen „Çüş“. Sofort greift du nach deinem Smartphone, suchst nach einer Antwort und wirst hier fündig! „Çüş“ stammt – anders als die meisten Slang-Wörter, die aus dem Englischen kommen – aus dem Türkischen und wird wie „tschüsch“ ausgesprochen. Es bedeutet so viel wie „krass“, „heftig“, „boah“ und gehört somit zu den Ausdrücken die du selbst benutzt, wenn dich etwas erstaunt oder fasziniert. Die eigentliche Bedeutung geht auf ein Kommando zurück, das unter Pferdebegeisterten bekannt ist. Dort wird es verwendet, wenn das Tier stehenbleiben soll, also ähnlich wie das deutsche „brr“. Im Türkischen kann „Çüş“ aber ebenso „Igitt“ oder „Pfui“ heißen und Ekel ausdrücken.

16 Alman-Memes, in denen sich jeder Deutsche wiedererkennt

16 Alman-Memes, in denen sich jeder Deutsche wiedererkennt
Bilderstrecke starten (17 Bilder)

Wer nutzt „Çüş“ und was ist damit gemeint?

Das Trend-Wort ist stark unter den Jugendlichen verbreitet, vor allem bei den Millennials sowie der Generation Z.  Auch in der deutschen Hip-Hop-Szene ist „Çüş“ noch immer angesagt. Ein älteres Beispiel ist der Song von Fler „Çüş Junge“, welcher ein Feature mit Muhabbet aus dem Jahr 2006 ist. Dieser hat dafür gesorgt, dass der Begriff zum Slang-Wort wurde. Jugendliche nutzen dieses Wort, um auszudrücken, dass sie erstaunt, überrascht oder verblüfft sind. Allerdings kannst du es gebrauchen, wenn du Abneigung ausdrücken möchtest. Dann kannst du z.B. sagen „Çüş, das gehört sich nicht!“ – was so viel heißt wie „Igitt, das macht man nicht!“

Du möchtest weitere Wörter aus der Jugendsprache hören, die komisch klingen? Dann schau dir unser Video an:

Sheesh & Co.: Das sind die merkwürdigsten Jugendwörter Abonniere uns
auf YouTube

Hier die wichtigsten Infos zum Slangwort „Çüş“ auf einen Blick:

  • „Çüş“ stammt aus der türkischen Sprache. 
  • Es wird wie „tschüsch“ ausgesprochen. 
  • Verbreitet hat es sich vor allem durch das Feature von Fler und Muhabbet „Çüş Junge“ – und wurde zum Slang. 
  • Deutsche Synonyme sind „krass“, „heftig“, „boah“. 
  • Der Begriff kann auch negativ gebraucht werden und bedeutet dann „Igitt“ oder „Pfui“.

Çüş! Jetzt bist du voll und ganz über Bedeutung und Herkunft des Wortes informiert! Außerdem weißt du jetzt, dass du es sowohl positiv als auch negativ gebrauchen kannst und du darauf achten solltest, was du bei der Benutzung des Slangs zum Ausdruck bringen möchtest. Kennst du schon die Slang-Wörter „Simp“ oder „31er“?

Jugendsprache-Test

Bildquelle:
Getty Images/Giulio Fornasar

Hat dir "„Çüş“: Alles zur richtigen Verwendung des Trendwortes gibt's hier" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: