Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Datteln lagern: Mit diesen Tipps halten sie länger

Gut zu wissen!

Datteln lagern: Mit diesen Tipps halten sie länger

Datteln sind wahre Alleskönner. Sie sind reich an Vitaminen, liefern Unmengen an Energie und unterstützen die Verdauung. Wie du Datteln am besten lagerst, zeigen wir dir hier.

Von Natur aus gut haltbar

Datteln gehören zu den Obstsorten mit einem hohen Zuckergehalt. Dieser macht die Früchte jedoch nicht nur zu einem gesunden Snack für zwischendurch, sondern hält sie auch bis zu vier Wochen frisch. Sie konservieren sich sozusagen selbst. Natürlich gibt es verschiedene Methoden, um die Wüstenfrucht zu lagern. Wir verraten dir, wie du Datteln am besten lagerst und worauf zu achten ist, damit sie sich besonders lange halten.

Datteln lagern: Das solltest du vermeiden

Es gibt viele Methoden, Datteln zu lagern. Die typischsten werden auch dir sicherlich naheliegend vorkommen: in einer Plastiktüte aufbewahren oder einfach in den Kühlschrank stellen. Doch unter beiden Varianten kann die Qualität deiner Datteln leiden. Nach einiger Zeit nehmen die Früchte den Geschmack des Plastiks an oder schimmeln, da Feuchtigkeit nicht entweichen kann. 

So lagerst du die verschiedenen Dattelarten

Wie lagerst du getrocknete Datteln richtig?

In unseren Supermärkten finden sich vorwiegend trockene Datteln. Sie enthalten 20% weniger Wasser und sind somit auch besser haltbar als die frische Variante, da sich Keime schlechter ausbreiten. Du solltest getrocknete Datteln am besten in einem geschlossenen Gefäß aufbewahren (einem Glas mit Deckel o.ä.), damit sie den Wassergehalt beibehalten und nicht zu sehr austrocknen. Alternativ können die Früchte auch eingefroren werden, verlieren hierbei jedoch ein wenig an Aroma und Konsistenz. 

Was musst du bei frischen Datteln beachten?

Frische Datteln sollten am besten, in einer Papiertüte oder einem Pappkarton, an einem kühlen Ort gelagert werden. Am besten eignet sich hierfür der Keller, optimal sind ca. zehn Grad oder weniger. Der Karton nimmt Flüssigkeiten auf, falls beispielsweise eine Dattel aufplatzt oder sich Kondenswasser bildet. So vermeidest du, dass sich Schimmel ausbreitet und du alle Datteln wegwerfen musst.  Auch frische Früchte könntest du eingefrieren, jedoch solltest du darauf achten, ob es sich um wirklich frische Datteln handelt oder ob diese für den Transport bereits gefroren wurden – denn Obst sollte höchstens einmal eingefroren werden! Am besten kaufst du sie deshalb in einem Geschäft oder Shop, bei dem du die Lagerung nachvollziehen kannst.

Werden sie richtig gelagert, können getrocknete Datteln bis zu einem Jahr frisch gehalten werden! Danach sind sie immer noch genießbar, aber müssen an Geschmack einbüßen. Auch frische Datteln können länger haltbar sein, wenn du sie beispielsweise im Keller aufbewahrst. Die ideale Option kommt aber immer auch auf die Sorte an, frage also bestenfalls beim Händler nach. Übrigens: Datteln eignen sich auch wunderbar für Energy-Ball-Rezepte.

29 Lebensmittel, die nicht in den Kühlschrank gehören

29 Lebensmittel, die nicht in den Kühlschrank gehören
Bilderstrecke starten (30 Bilder)

Bildquelle:
Gettyimages / Andrei Kravtsov

Hat Dir "Datteln lagern: Mit diesen Tipps halten sie länger" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich