Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kaffee aufwärmen: Gute Idee gegen Verschwendung oder Gefahr für die Gesundheit?

Nachhaltigkeit

Kaffee aufwärmen: Gute Idee gegen Verschwendung oder Gefahr für die Gesundheit?

Der verführerische Duft von frisch aufgebrühtem Kaffee ist unwiderstehlich. Trotzdem kann im Alltag schnell mal eine Tasse kalt werden. Wenn du Kaffee lieber aufwärmen statt wegschütten möchtest, solltest du einige Dinge beachten.

Kaffee in der Mikrowelle aufwärmen: Bilden sich Blausäure oder Bakterien?

Darüber, ob Kaffee gesund oder schädlich ist, scheiden sich die Geister. Wer das Getränk nach dem Kaltwerden schon mal wieder aufgewärmt hat, z. B. in der Mikrowelle, konnte vielleicht eine unangenehme, säuerliche Note wahrnehmen. Das hat aber nichts mit der gefährlichen Blausäure oder anderen Giften zu tun, sondern damit, dass Kaffee grundsätzlich schon kurze Zeit nach dem Aufbrühen sein Aroma verliert. Obwohl das Aufwärmen damit für die Gesundheit unbedenklich ist, kommt der frische Geschmack durch das Erhitzen leider nicht zurück.

Beachte: Ein Risiko hingegen kann z. B. im Latte Macchiato lauern, der schon eine ganze Weile bei Raumtemperatur steht. Da sich in der lauwarmen Milch schnell unerwünschte Bakterien bilden können, ist hier vom erneuten Erhitzen und vom Verzehr grundsätzlich abzuraten. Doch es gibt Möglichkeiten, die Kaffeeverschwendung zu beenden!

So kannst du kalten Kaffe vor Verschwendung retten

Grundsätzlich sollte man natürlich nur so viel Kaffee zubereiten, wie man auch trinken möchte, um Verschwendung zu vermeiden und das volle Aroma genießen zu können. Doch wer kann seinen Alltag schon perfekt durchplanen? Ablenkungen passieren, und schon ist die heiße Tasse Kaffee kalt geworden. Du musst ihn aber trotzdem nicht gleich wegschütten. Den am Morgen frisch aufgebrühten, übrig gebliebenen Kaffee kannst du nach Feierabend noch zu einem leckeren Eiskaffee-Genuss oder zum Trendgetränk Coffee Soda machen. Eine weitere Lösung für das Problem kann eine Änderung der Zubereitungsart sein. So ist Cold Brew ein vollaromatischer Kaffee, der von Natur aus kalt ist, mit Eiswürfeln genossen wird und sich im Kühlschrank sogar bis zu vier Wochen hält.

Obwohl das Aufwärmen von schwarzem Kaffee gesundheitlich unbedenklich ist, sollte man das übriggebliebene Getränk lieber zu leckeren Eiskaffeevarianten verarbeiten oder Reste schon von vornherein vermeiden. Und wenn dir der Muntermacher im Trubel des Alltags doch aus Versehen mal kalt geworden ist, gönn dir lieber eine frische Tasse Kaffee und einen Moment für dich, um sie heiß zu genießen!

Keine Lust auf kalten Kaffee? Alternativen findest du hier.

Kaffee-Alternativen: Fünf natürliche Wachmacher, die es in sich haben

Kaffee-Alternativen: Fünf natürliche Wachmacher, die es in sich haben
Bilderstrecke starten (13 Bilder)
Bildquelle:

Unsplash/ Nathan Dumlao

Hat Dir "Kaffee aufwärmen: Gute Idee gegen Verschwendung oder Gefahr für die Gesundheit?" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich