Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kartoffelbrei aufwärmen – Das solltest du beachten

Super lecker!

Kartoffelbrei aufwärmen – Das solltest du beachten

Da waren die Augen mal wieder größer als der Magen? Das passiert schneller als gedacht und ist auch kein Problem, denn wir zeigen dir hier, wie du den Kartoffelbrei aufwärmen kannst – schnell und einfach!

Kannst du überhaupt Kartoffelbrei aufwärmen?

Hand aufs Herz, Kartoffelbrei muss warm und saftig sein, damit dieser auch gut schmeckt! Doch wie kannst du Kartoffelbrei aufwärmen, ohne dass er austrocknet? Das ist ein typisches Problem, was dann die Frage nach dem Aufwärmen in den Raum stellt. Wir können dir direkt sagen – Ja, es ist möglich! Du musst deinen Kartoffelbrei nicht wegschmeißen, sondern kannst diesen, wann immer du willst, wieder aufwärmen. Besonders im Winter ist der Kartoffelbrei eine begehrte Beilage, sodass du auf diesen nicht verzichten musst. Beachte allerdings, dass der Kartoffelbrei kurz nach dem Kochen im Kühlschrank aufbewahrt werden sollte, um sicher zu gehen, dass dieser nicht schlecht wird.

Schritt für Schritt – Kartoffelbrei aufwärmen leicht gemacht!

Tatsächlich hast du mehrere Möglichkeiten deinen Kartoffelbrei wieder aufzuwärmen. Die einfachsten und schnellsten Optionen möchten wir dir hier gerne vorstellen. Dabei spielt es auch keine Rolle, wie du selbst deinen Kartoffelbrei zubereitet und mit welchen Zutaten du ihn verfeinert hast. Ganz fix geht es zum Beispiel in der Mikrowelle:

  • Gib die gewünschte Menge des Kartoffelbreis in einen mikrowellengeeigneten Behälter.
  • Gib entweder ein wenig Milch oder Wasser hinzu, da der Aufwärmprozess in der Mikrowelle den Brei austrocknet.
  • Erhitze den Kartoffelbrei für circa drei bis vier Minuten bei 600 bis 650 Watt.
  • Sollte es sich um eine große Portion handeln, dann rühre den Brei um und wiederhole den Prozess.

Du hast keine Mikrowelle? Kein Problem! Kartoffelbrei kannst du auch einfach im Topf erwärmen. Gib zuerst Sahne oder auch Milch in den Topf. Nimm lieber zu wenig als viel, denn später kannst du für eine schöne cremige Konsistenz noch mehr hinzugeben. Bringe die Sahne zum Köcheln und verrühre sie dann gleichmäßig mit dem Kartoffelbrei. Solltest du diesen vorher eingefroren haben, lass ihn am besten vollständig auftauen.

Falls du Angst, dass dir der Kartoffelbrei dabei anbrennt, kannst du ihn auch im Wasserbad erwärmen:

  • Gib das Kartoffelpüree in einen Topf oder eine hitzebeständige Schüssel.
  • Stelle den Brei nun in einen größeren, mit Wasser gefüllten Topf.
  • Erhitze das Wasser und wärme so indirekt den Kartoffelbrei auf.
  • Rühre noch etwas Milch in das Püree, damit es nicht trocken wird.

Je nachdem wie groß deine Portion ist, kann das Erhitzen auf diesem Wege etwas länger dauern. Bei allen Methoden ist aber das Rühren wichtig. Statt Sahne oder Milch kannst du auch Wasser nehmen. Oder du probierst einen veganen Sahneersatz aus. Hauptsache, du fügst dem Kartoffelbrei während des Aufwärmens Flüssigkeit zu, damit er wieder schön cremig wird.

Wie du siehst, ist es wirklich einfach den Kartoffelbrei zu erhitzen. Die einzige Aufgabe besteht darin, den Brei nicht austrocknen zu lassen. Ob mit oder ohne Mikrowelle, nun weißt du, wie du den Kartoffelbrei erfolgreich aufwärmen kannst. Falls du noch weitere Haushaltstipps suchst, dann bist du bei desired.de genau richtig!

Genial! 11 Koch- & Back-Hacks, die leider fast niemand kennt

Genial! 11 Koch- & Back-Hacks, die leider fast niemand kennt
Bilderstrecke starten (12 Bilder)

Bildquelle:
Getty Images/YelenaYemchuk

Hat dir "Kartoffelbrei aufwärmen – Das solltest du beachten" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich