Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kühlschrank reinigen: So wird er wieder hygienisch sauber!

Blitzeblank

Kühlschrank reinigen: So wird er wieder hygienisch sauber!

Wir denken daran, die Küche zu reinigen und den Boden zu wischen, doch schnell vergessen wir den Kühlschrank! Wieso es wichtig ist, den Kühlschrank zu reinigen und wie du das am besten machen kannst, erfährst du hier!

Wieso solltest du regelmäßig den Kühlschrank reinigen?

Schnell mal einen Snack aus dem Kühlschrank stibitzt, die Reste des Abendessens verstaut oder das Gemüse gelagert? Fakt ist, der Gang zum Kühlschrank gehört zur Routine. Leider vergessen viele Menschen allerdings, dass sich hier schnell Schmutz und Bakterien stauen können, sei es durch Essensreste oder den Griff an der Außenseite des Kühlschranks.

Aus diesem Grund sollte die Reinigung des Kühlschranks so zur Normalität gehören, wie das Bad zu putzen. Für die ideale Hygiene im Kühlschrank solltest du ihn mindestens einmal im Monat reinigen. Schließlich sollte besonders der Ort, an dem du deine Lebensmittel aufbewahrst, sauber sein. Außerdem dauert es nicht lange, den Kühlschrank zu reinigen, wenn du regelmäßig alle Verschmutzungen entfernst!

Den Kühlschrank reinigen mit Essig – So geht es!

Am besten kannst du deinen Kühlschrank mit natürlichen Hausmitteln reinigen, chemische Reiniger sind für den Kühlschrank eher ungeeignet, da diese deine Lebensmittel kontaminieren könnten. Besonders gut für die Reinigung des Kühlschranks eignen sich DIY-Putzmittel, wie beispielsweise eine selbstgemachte Essig-Lösung.

  1. Vermische circa 100 Milliliter Essig mit 200 Milliliter Wasser
  2. Räume alle Lebensmittel aus dem Kühlschrank
  3. Idealerweise wischst du alle (verpackten) Lebensmittel mit der Essig-Wasser-Mixtur und einem Tuch ab
  4. Gib die Mischung immer wieder erneut auf das Tuch, sodass das Tuch feucht ist
  5. Nun wische den Kühlschrank von außen und innen ab
  6. Vergiss nicht die Fugen

Solltest du keinen Essig zur Hand haben, eignet sich ebenfalls Zitronensaft, welchen du mit Wasser verdünnen kannst. Für eine Rundum-Reinigung kannst du auch den Kühlschrank ausschalten und das Gefrierfach abtauen lassen. Dies hat den Vorteil, dass hier das Tauwasser abläuft und du so auch das Gefrierfach ausgiebig reinigen kannst. Sei dir allerdings bewusst, dass du für eine anderweitige Kühlmöglichkeit sorgen musst, damit deine Lebensmittel frisch bleiben. Wenn alles sauber und getrocknet ist, kannst du den Kühlschrank wieder richtig einräumen.

Wenn es um das Thema Reinigung im Haushalt geht, dann vergessen viele Menschen schnell den Kühlschrank. Dabei ist es wichtig, den Kühlschrank zu reinigen, den vor allem durch Nahrungsmittelreste kann die Hygiene stark zu wünschen übrig lassen und für einen unangenehmen Geruch sorgen. Nutze daher unsere Anleitung, um den Kühlschrank schnell und einfach zu reinigen! Übrigens: Auch die Waschmaschine wird beim Hausputz oft vergessen. Wir verraten dir auch, wie du deine Waschmaschine richtig reinigen kannst.

29 Lebensmittel, die nicht in den Kühlschrank gehören

29 Lebensmittel, die nicht in den Kühlschrank gehören
Bilderstrecke starten (30 Bilder)

Bildquelle:
Gettyimages/ zoranm

Hat dir "Kühlschrank reinigen: So wird er wieder hygienisch sauber!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich