Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Marmor reinigen: So gelingt problemlos die Pflege des Natursteins

Sanft und effektiv

Marmor reinigen: So gelingt problemlos die Pflege des Natursteins

Marmor erlebt gerade ein Comeback. Der empfindliche Naturstein soll aber gut gepflegt sein. Wie du Marmor richtig reinigen kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Marmor benötigt die richtige Pflege

Marmor ist ein Naturstein und sorgt in Wohnung oder Haus für einen luxuriösen Wohlfühlfaktor. Aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung sollte man bei der Pflege auf säurehaltige Reiniger verzichten. Darunter fallen Essig- und Kalkreiniger sowie alkalische und tensidhaltige Mittel.

Um Flecken und Kratzer zu vermeiden, solltest du stark färbende Flüssigkeiten sofort mit einem Lappen entfernen und den Boden nicht mit Straßenschuhen betreten. Ebenso wenig sind kratzige Scheuerschwämme oder Staubsauger für das Material geeignet. Die Pflege von Marmor kann umweltschonend gestaltet werden, da aggressive Reiniger hier fehl am Platz sind.

Marmor effektiv und schonend reinigen

Um deinen Marmor perfekt zu reinigen, ist zunächst eine trockene Reinigung zu empfehlen. Diese wird bestenfalls mit einem Besen aus Naturborsten durchgeführt. Danach folgt die nasse Reinigung. Hierfür sind alkoholische oder pH-neutrale Produkte geeignet wie zum Beispiel Neutralreiniger oder ein mildes Geschirrspülmittel. Benutze ein weiches Tuch oder einen sanften Mopp, um den Naturstein mit der Flüssigkeit zu säubern. Wische dann mit kaltem, klaren Wasser nach, um jegliche Rückstände zu entfernen. Im letzten Schritt wird die Oberfläche mit einem weichen Tuch trocken gewischt. So vermeidest du unschöne Wasserflecken. 

So schützt du die Oberfläche von Marmor

Um deinen Marmor vor Flecken und anderen Umwelteinflüssen zu schützen, kann dieser bereits beim Verlegen imprägniert werden. Mit einer für den Marmorboden passenden Imprägnierung wird der Naturstein vor Verschmutzungen bewahrt. Sie wird vor dem Verfugen aufgetragen und sorgt dafür, dass dein Boden bis zu fünf Jahre gut geschützt ist. Auch Klebepads für Stühle und Tische oder das Auslegen von Teppichen sind Möglichkeiten, um Kratzer zu vermeiden. 

Marmor ist wieder voll im Trend. Befolge unsere Tipps zum Reinigen des beliebten Natursteins und du wirst lange Freude an dem Material haben! Wie viele Kalorien du beim Putzen verbrennst, findest du übrigens in diesem Artikel.

Bildquelle:

Getty Images/ FotoDuets

Hat Dir "Marmor reinigen: So gelingt problemlos die Pflege des Natursteins " gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich