Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Matratze reinigen: So entfernst du Flecken ganz leicht

Haushalts-Hacks

Matratze reinigen: So entfernst du Flecken ganz leicht

Wenn du das Bett nicht nur zum Schlafen nutzt, sondern auch mal darin isst, solltest du regelmäßig deine Matratze reinigen. Wir zeigen dir, wie das am einfachsten geht.

Schweiß, Schmutz, Staub und Krümel sammeln sich auf der Matratze an und nicht immer riecht sie so gut, wie sie sollte. Auch Hausstaubmilben sind ein Problem, denn die kleinen Tierchen leben in deiner Matratze und freuen sich über Verschmutzungen jeglicher Art. Davon ernähren sie sich nämlich. Da die Matratze täglich genutzt wird, sollte sie regelmäßig in einen hygienischen Zustand gebracht werden. Doch wie kannst du ohne großen Aufwand deine Matratze reinigen? Mit einem Hausmittel und unseren Tipps geht das ganz einfach!

Wie oft sollte man die Matratze reinigen?

Je öfter, desto besser. Da die Matratze dauerhaft genutzt wird, sollte sie, so oft es geht, gesäubert werden. Sobald ein frischer Fleck entsteht, solltest du ihn direkt behandeln. Sei es ein matschiger Pfotenabdruck von deinem Hund, heruntergefallene Chipskrümel oder auch ein ausgeschüttetes Getränk – besser, du entfernst den Fleck sofort, bevor er sich in die Matratze festsetzen kann. Einmal im Jahr sollte dann eine intensive Reinigung stattfinden, damit du lange Spaß an deiner Matratze hast. 

Wie kann ich meine Matratze reinigen?

Damit deine Matratze immer frisch und hygienisch ist, kannst du unserer Anleitung folgen. Dabei gehen wir auf zwei verschiedene Möglichkeiten ein, denn manche Matratzen haben einen abnehmbaren Bezug und andere nicht. 

Wie wasche ich meine Matratze mit abnehmbarem Bezug?

  1. Ziehe den Bezug von der Matratze ab
  2. Orientiere dich am Waschetikett
  3. Falls kein Waschetikett vorhanden ist, kannst du den Bezug bei maximal 60 Grad waschen
  4. Nutze Vollwaschmittel für einen weißen Bezug oder Colorwaschmittel für einen bunten Bezug
  5. Nach dem Waschgang ziehst du den Bezug in Form und lässt ihn trocknen
  6. Manche Matratzenbezüge haben auch ein Trockner-Symbol, dann kannst du sie bedenkenlos in den Trockner geben

Wie säubere ich meine Matratze ohne abnehmbaren Bezug?

Hier musst du kräftig anpacken, um die Matratze zu reinigen. Folgende Dinge benötigst du dafür:

  • Staubsauger
  • Weiche Bürste
  • Lappen
  • 200 Gramm Natron
  • Eimer
  • Heißes Wasser

Folgendermaßen kannst du vorgehen:

  1. Schrubbe mit der weichen Bürste über die Matratze, um Hautschuppen, Krümel und Haare abzubürsten. Geschrubbt wird von links nach rechts und von oben nach unten
  2. Anschließend greifst du auf das Natron zurück. Verteile es gleichmäßig auf der Matratze und lasse es ein paar Stunden einwirken. Natron tötet Bakterien und Keime ab, neutralisiert Gerüche und wirkt fungizid
  3. Nach der Einwirkzeit saugst du mit deinem Staubsauger über deine Matratze, um die ganzen Reste vom Schmutz und Pulver wieder aufzunehmen
  4. Wiederhole den Vorgang auf der anderen Matratzenseite

Das Reinigen der Matratze ist gar nicht schwer. Natron ist im Haushalt ein wahres Zaubermittel, das gern für verschiedene Zwecke eingesetzt wird. Auch zum Reinigen der Matratze kann es punkten. Mit ihm wird die Matratze wieder supersauber und keimfrei. 

Eklige Dinge, die Frauen auf dem Sofa machen

Eklige Dinge, die Frauen auf dem Sofa machen
Bilderstrecke starten (16 Bilder)
Bildquelle:

Unsplash/ Toa Heftiba

Hat Dir "Matratze reinigen: So entfernst du Flecken ganz leicht" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich