Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Mikrowelle reinigen: Praktische Tipps und Tricks für Sauberkeit

Haushaltstipps

Mikrowelle reinigen: Praktische Tipps und Tricks für Sauberkeit

Eine Mikrowelle zu reinigen ist gar nicht schwer.  Wir verraten dir, worauf es ankommt und was es beim Säubern zu beachten gilt.

Mikrowelle mit Essig reinigen

Eine Mikrowelle ist praktisch und findet sich in fast jedem Haushalt. Vor allem für Personen, die nach der Arbeit oder Uni nicht allzu viel Zeit in der Küche verbringen möchten, ist das Küchengerät ein wahrer Segen. Bei häufiger Nutzung sollte es natürlich auch gereinigt werden. Essig ist ein vielseitiges Hausmittel und kann unter anderem für die Reinigung des Mülleimers, des Kühlschranks oder für das Entfernen von Kalkflecken verwendet werden. Aber auch für die Mikrowelle ist er geeignet.

Schütte einfach zwei Esslöffel Essigessenz in einen tiefen Teller mit Wasser. Wenn du ihn in die Mikrowelle stellst, die Tür schließt und das Gerät circa zehn Minuten auf der höchsten Stufe laufen lässt, wirst du sehen, wie gut das Gemisch bei Verschmutzungen wirkt. Nach zehn Minuten wird das Essigwasser aufgrund der Hitze verdampft sein. Anschließend den gelösten Schmutz mit einem feuchten Lappen wegwischen und schon ist die Mikrowelle wieder sauber und einsatzbereit für das nächste Mittagessen.

13 Mikrowellen-Hacks, die einfach unglaublich sind

13 Mikrowellen-Hacks, die einfach unglaublich sind
Bilderstrecke starten (14 Bilder)

Mikrowelle mit Zitrone reinigen

Alternativ zum Essig kannst du auch eine Zitrone verwenden. Hierzu schneidest du sie einfach in Scheiben und legst sie in das Wasserbad auf den tiefen Teller. Bei dieser Variante verfährt man wie bei der Essig-Methode. Einfach die Mikrowelle auf der höchsten Temperatur laufen lassen, sodass sich der Schmutz lösen kann. Durch die aufsteigende Hitze legt sich das Zitronenwasser wie ein Film über die Verschmutzung und übernimmt die Reinigung für dich. Zum Schluss wieder mit einem feuchten Tuch nachwischen und schon ist es wieder blitzeblank.

Vorteil dieser Methode: Die Zitrone verbreitet im Gegensatz zum Essig einen angenehmen Geruch. Dementsprechend ist das Gerät nicht nur sauber, sondern dufte auch noch frisch.

Mikrowelle mit Spülmittel reinigen

Hast du keinen Essig oder keine Zitrone zur Hand, kannst du deine Mikrowelle auch mit herkömmlichen Spülmittel reinigen. Fülle Wasser in einen Topf und gebe etwas von dem Mittel dazu. Beides lässt du auf dem Herd kurz aufkochen. Den Topf stellst du dann in die Mikrowelle, ohne sie anzuschalten. Der aufsteigende Wasserdampf hilft dabei, die Schmutzpartikel aufzuweichen, damit sie problemlos mit einem feuchten Tuch entfernt werden können. Auch der Backofen lässt sich mit dieser Methode gut reinigen.

Egal, ob du Spüli oder Hausmittel wie Zitrone oder Essig zur Reinigung deiner Mikrowelle nutzt, sie wird auf jeden Fall in neuem Glanz erstrahlen. Viele Wege führen nach Rom. Die Reinigung des Küchengeräts ist kinderleicht und bedarf nicht viel Zeit. 

Stehe ich auf Frauen?

Bildquelle:
Getty Images/ AndreyPopov

Hat dir "Mikrowelle reinigen: Praktische Tipps und Tricks für Sauberkeit" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich