Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Pizzastein reinigen: So wird er im Handumdrehen sauber

Küchentipps

Pizzastein reinigen: So wird er im Handumdrehen sauber

Eine Pizza wie beim Italiener – mit einem Pizzastein ist das kein Problem. Doch nach dem Genuss kommt die Arbeit. Wie kann man den Pizzastein reinigen?

Was kann ein Pizzastein?

Ein Pizzastein ist eine perfekte Ergänzung für die moderne Küche von heute. Mit ihm kannst du nicht nur Pizza backen, sondern auch schmackhafte Flammenkuchen und sogar Brot herstellen. Es gibt Pizzasteine in runder Form für den Pizzagrill, aber auch eckig für deinen Backofen. Doch egal welche Form der Stein hat – die richtige Reinigung ist bei beiden wichtig.

Wenn du Tipps brauchst, wie du deinen Backofen am einfachsten reinigst, dann haben wir einen passenden Artikel für dich.

Pizzastein reinigen: Wie geht es am einfachsten?

Da ein Pizzastein in der Regel aus Schamotte besteht, sind bei der Reinigung ein paar Dinge zu beachten. Normalerweise reicht es aus, wenn der Stein nach dem Backen der Pizza mit einem Küchentuch oder Schwamm abgewischt wird. Normalerweise bleibt am heißen Schamottstein kein Pizzateig kleben. Problematisch wird es, wenn von der Pizza Tomatensoße oder Käse auf den Stein tropft, denn das hinterlässt unschöne Spuren. Willst du diese beseitigen, solltest du warten, bis der Stein abgekühlt ist. Anschließend kannst du mithilfe eines Ceranfeld-Schabers die Backreste entfernen und mit einem Küchentuch oder Schwamm nachwischen. Am besten trocken, denn Schamottsteine sollen nicht mit Wasser in Berührung kommen. 

Was mache ich bei sehr hartnäckigen Backresten an meinem Pizzastein?

Sind die Backreste allerdings so hartnäckig, dass der Schaber nicht ausreicht, um diese zu entfernen, bleibt als Alternative nur noch feines Schmirgelpapier. Mit diesem gelingt es dir, auch die hartnäckigsten Backreste von deinem Pizzastein zu entfernen. Gehe dabei äußerst vorsichtig vor und übe nur ganz geringen Druck aus, damit du den Stein nicht beschädigst. 

Darauf solltest du beim Umgang mit dem Pizzastein achten

Schamottsteine sind nicht wasserfest. Das bedeutet, dass sie sich mit Wasser vollsaugen, wenn sie mit diesem in Berührung kommen. Daher kannst du deinen Pizzastein auch nicht in den Geschirrspüler geben oder normal abspülen. Wenn du ihn mit Feuchtigkeit in Berührung bringen musst, dann darf es maximal ein leicht feuchtes Tuch sein. 

Ein Pizzastein bringt Spaß und Abwechslung in die Küche. Wer echte italienische Pizza haben möchte, darf auf ihn nicht verzichten. Allerdings ist die Reinigung gar nicht so einfach, weil er nicht mit Wasser in Berührung kommen darf. Hartnäckige Speisereste entfernst du deswegen am besten mit einem Ceranfeld-Schaber. So ist er bald wieder sauber und für die nächste Benutzung bereit.

Die 24 genialsten Küchen-Tools auf Amazon

Die 24 genialsten Küchen-Tools auf Amazon
Bilderstrecke starten (25 Bilder)
Bildquelle:

Unsplash/ Sam Moqadam

Hat Dir "Pizzastein reinigen: So wird er im Handumdrehen sauber" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich