Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Stillkissen waschen: Mit diesen Tipps wird es hygienisch rein

Haushaltstipps

Stillkissen waschen: Mit diesen Tipps wird es hygienisch rein

Nicht immer geht alles beim Stillen rund. Dein Baby spuckt und schon landet alles auf dem Stillkissen. Damit es hygienisch bleibt, solltest du dein Stillkissen waschen. Wie das geht, verraten wir dir jetzt.

Aus welchem Material besteht ein Stillkissen?

Ein Stillkissen ermöglicht es dir, eine bequeme Lage zu finden, wenn du beim Stillen längere Zeit in einer Position innehältst. Dabei hat es eine Länge von rund zwei Metern und ist ungefähr 40 cm breit. Der Oberstoff besteht oft aus Baumwolle oder Frottee. Auch Baumwoll-Mischgewebe mit Polyester werden angeboten. Im Inneren ist ein Stillkissen mit EPS-Mikroperlen gefüllt, damit du es dir in jeder erdenklichen Position beim Stillen gemütlich machen kannst. Wer es gern natürlich mag und deswegen nicht auf die kleinen Styroporkügelchen setzen möchte, kann auch zu Dinkelspreu- oder Rapsfüllungen greifen.

Wie kann ich mein Stillkissen waschen?

Wenn du dir ein Stillkissen zulegst, achte schon beim Kauf auf eine einfache Reinigung. Den Kügelchen im Inneren macht es nichts aus, nass zu werden. Sie trocknen anschließend schnell wieder.

Folgendermaßen kannst du beim Waschen vorgehen:

  1. Gib keine andere Wäsche mit in die Waschmaschine, wenn du dein Stillkissen komplett wäschst.
  2. Greif zu einem sanften Waschmittel, damit die Füllung des Materials geschont wird. Bleichmittel und Chlor haben beim Waschen nichts zu suchen, da sie mit deinem Kind und deiner Haut in Berührung kommen. 
  3. Wasche dein Kissen bei der maximalen Temperatur für das jeweilige Gewebe. Wie warm du dein Stillkissen waschen darfst, entnimmst du unserer Liste.
  4. Stelle die richtige Temperatur bei deiner Waschmaschine ein.
  5. Wähle einen leichten Waschgang und schleudere nicht zu stark. 
  6. Nimm das Stillkissen nach dem Waschgang heraus und lege es zum Trocknen auf den Wäscheständer. In der Sonne trocknet es am schnellsten.
  7. Warte, bis es richtig trocken ist, und verwende es erst dann wieder. 

Stillkissen waschen: Bei welchen Temperaturen kann ich es reinigen?

Du solltest darauf achten, dein Stillkissen nicht zu heiß zu waschen. Andernfalls kann die Füllung verklumpen und das Kissen verliert seine Form. Beachte dabei immer das Waschetikett und die empfohlene Temperatur. Wenn du dich an folgende Temperaturen hältst, sollte das Kissen den Waschgang gut überstehen: 

  • Baumwolle: 60 Grad
  • Baumwoll-Polyester-Mischungen: Bis zu 90 Grad
  • Alle anderen Materialien: 30 bis 40 Grad
  • Füllungen aus natürlichen Materialien wie Raps oder Dinkelspreu können nicht gewaschen werden.

Falls du nach einem geeigneten Stillkissen suchst, haben unsere KollegInnen von familie.de die besten fünf Modelle für dich:

Was sollte noch beim Stillkissen Waschen beachtet werden?

Falls du dein Kissen nicht in der Waschmaschine waschen kannst, setze am besten auf einen Bezug für das Kissen. So kannst du diesen regelmäßig abziehen und reinigen. Falls du es mit der Hand waschen möchtest, solltest du bestehende Flecken vorbehandeln, um sie sicher entfernen zu können. Wenn du das Stillkissen schnell wieder benötigst, es aber noch nicht trocken ist, kannst du es auch in den Trockner geben. Dann allerdings solltest du ein paar Tennisbälle hinzugeben, damit die Füllung aufgeschlagen wird. So behält das Stillkissen seine Form bei.

Wie du siehst, ist es sehr einfach, das Stillkissen zu waschen. Wer es regelmäßig wäscht, sorgt für eine gute Hygiene beim Stillen. Gerade wenn einmal etwas danebengeht, kannst du es mit unserer Anleitung schnell und einfach reinigen.

Die schönsten Babybäuche: Diese Stars werden 2021 Eltern

Die schönsten Babybäuche: Diese Stars werden 2021 Eltern
Bilderstrecke starten (46 Bilder)
Bildquelle:

Gettyimages/ Dreet Production

Hat Dir "Stillkissen waschen: Mit diesen Tipps wird es hygienisch rein" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich