Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. Haushaltstipps
  4. Baumwolle waschen: Mit diesen Tipps läuft dir nichts mehr ein

Wäsche-Hacks

Baumwolle waschen: Mit diesen Tipps läuft dir nichts mehr ein

Viele glauben, dass beim Waschen von Baumwolle nichts passieren kann. Aber ist das wirklich so? Wir verraten dir, wie du Baumwolle waschen sollst.

Wie wasche ich Baumwolle?

Baumwolle ist eine der ältesten Naturfasern. Sie ist atmungsaktiv, reißfest und besonders für Allergiker bestens geeignet. Wir alle mögen das angenehme Tragegefühl von Baumwolle auf der Haut. Lange Zeit galt Baumwolle als unproblematisch beim Waschen. Schließlich kannst du Sie bei bis zu 90 Grad waschen. Aber gilt das wirklich für alle Textilien aus Baumwolle? Beachte unsere Tipps und habe lange Freude an deinen Klamotten.

  1. Lesen: Achte immer auf die Hinweise auf dem Pflegeetikett und befolge diese.
  2. Sortieren: Sortiere deine Wäsche nach Art und Farbe. Weiße Socken, Handtücher, Bettwäsche und Tischdecken kannst du bei 60 Grad waschen. T–Shirts, Tops und Hosen wäschst du am besten bei maximal 40 Grad.
  3. Auf Links drehen: Drehe deine Wäsche immer auf links und schließe alle Knöpfe und Reißverschlüsse.
  4. Schleudern: Damit deine Wäsche nicht zerknittert aus der Maschine kommt, reduziere die Schleuderzahl. Für Baumwolle und Mischgewebe stellst du nicht mehr als 1.000 Umdrehungen ein.

Warum läuft Baumwolle beim ersten Waschen ein?

Häufig läuft Kleidung aus Baumwolle gerade beim ersten Waschen ein. Woran liegt das? Maschinen dehnen die Baumwollfasern zur Herstellung auf ein Maximum. Anschließend werden diese gewebt. Bei der ersten Erwärmung, in diesem Fall die erste Wäsche, ziehen sich die Fasern auf ihre Ausgangsgröße zurück. Verhindern kannst du diesen Prozess, wenn du dein Shirt vor der ersten Wäsche in kaltes Wasser legst. Die Baumwolle saugt sich mit dem Wasser voll, quillt auf und behält so beim Waschen ihre Form.

Baumwolle waschen: Kann ich Baumwolle bei 90 Grad waschen?

Früher war es ganz normal, seine weiße Wäsche bei 90 Grad zu waschen. Zur weißen Wäsche gehören Socken, Handtücher, Bettwäsche und Tischdecken. Zu dieser Zeit bestanden die Sachen allerdings aus 100 % Baumwolle. Heute besteht unsere Bettwäsche und Co eher aus einem Mischgewebe. Es kann also leider passieren, dass dir dieses bei 90 Grad einläuft. Schaue im Zweifel einfach immer auf die Angaben vom Pflegeetikett. Aber auch bei 60 Grad wird deine Wäsche sauber.

Wie trockne ich Baumwolle richtig?

Zur richtigen Pflege unserer Kleidung zählt nach dem Waschen auch das richtige Trocknen. Hier ist die Baumwolle zum Glück unkompliziert. Die nasse Wäsche schüttelst du nach dem Waschen gut aus und hängst sie einfach zum Trocknen auf. Lasse den Trockner nur selten laufen, das schont die Umwelt und deinen Geldbeutel. Damit die Wäsche nach dem Trocknen nicht stinkt oder was du gegen komischen Geruch machen kannst verraten wir in diesem Artikel.

Nicht nur wir lieben unsere Kleidung aus Baumwolle. Motten lieben sie ebenfalls. Angelockt werden die kleinen Tierchen von unserem Schweißgeruch. Bewahre aus diesem Grund keine getragene Kleidung in deinem Kleiderschrank auf. Dein Lieblingsshirt wird sonst zum nächsten Snack und ist durchlöchert.

Das sagt schwarze Kleidung über deine Persönlichkeit aus

Das sagt schwarze Kleidung über deine Persönlichkeit aus
Bilderstrecke starten (11 Bilder)

Bildquelle:
Pexels/Vie Studio

Hat dir "Baumwolle waschen: Mit diesen Tipps läuft dir nichts mehr ein" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: