Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. Haushaltstipps
  4. Teppich färben: Mit dieser Methode bekommt dein Teppich eine neue Farbe

Wie neu!

Teppich färben: Mit dieser Methode bekommt dein Teppich eine neue Farbe

Teppiche fungieren als Farbtupfer und geben deinem Raum das gewisse Etwas. Wie du deinen Teppich färben kannst, verraten wir dir jetzt.

Was muss ich beim Teppich färben beachten?

Leider kann nicht jeder Teppich gefärbt werden. Lediglich die Modelle aus Baumwolle, Wolle, Seide und Haargarn können eingefärbt werden. Jegliche synthetische Materialien nehmen die Farbe nicht auf und können demnach leider nicht gefärbt werden. Dazu gehören Modelle aus Polyester und Acryl.

Warum sollte ich meinen Teppich färben?

Das Färben ist ein toller Weg, um die Langlebigkeit der liebsten Teppiche zu unterstützen. Teppiche, die abgelaufen sind oder ein paar helle Flecken aufweisen, bekommen so ein neues Leben eingehaucht. Auch Modelle, die dir optisch nicht zusagen, müssen nicht entsorgt werden, sondern können mit neuen Farben deinen Wünschen entsprechend angepasst werden. Doch die Arbeit hinter dem Prozess des Färbens sollte nicht unterschätzt werden. Es ist viel Zeit damit verbunden und auch Textilfarbe oder das Teppichspray sind ein Kostenfaktor. Manchmal kommt es vor, dass der Teppich ungleichmäßig eingefärbt wird, sodass du kein perfektes Endergebnis bekommst.

Wie kann ich meinen Teppich färben?

Bitte beachte, dass du keinen Teppich färben kannst, der fest am Boden angebracht ist. Auch besonders große Teppiche sind schwer einzufärben, da diese alles andere als leicht in der Handhabung sind. Folgendermaßen kannst du vorgehen:

  1. Reinige den Teppich bevor du das Färben beginnst. Wie das funktioniert, verraten wir dir in diesem Artikel.
  2. Lasse den Teppich nach der Reinigung vollständig trocknen.
  3. Mische die Farbe nach Anleitung an.
  4. Teste das Auftragen an einer beliebigen Stelle des Teppichs. Am besten eignet sich dafür eine Stelle, die unter einem Möbelstück verschwinden kann, falls etwas schief geht.
  5. Wenn dir das Ergebnis an der Teststelle gefällt, kannst du die Farbe vollständig auftragen.
  6. Dabei gehst du ganz genau vor und trägst die Farbe langsam auf. Teile dir den Teppich am besten in Quadrate ein, damit du den Überblick behältst.
  7. Lass die Farbe auf dem Teppich trocknen, wie es auf der Anleitung angegeben ist.

Wie du siehst, ist es gar nicht mal schwer, einen Teppich selbst zu färben. Mit etwas Geduld und Geschick erstrahlt er bald in deiner Lieblingsfarbe. Mit unserer Methode kannst du nicht nur alte Teppiche wieder aufpeppen, sondern zugleich auch Modelle bearbeiten, die dir sonst optisch nicht gefallen hätten.  

11 Einrichtungs­fehler, die dir Innenausstatter gerne verbieten würden

11 Einrichtungs­fehler, die dir Innenausstatter gerne verbieten würden
Bilderstrecke starten (23 Bilder)

Bildquelle:
unsplash.com / Sina Saadatmand

Hat dir "Teppich färben: Mit dieser Methode bekommt dein Teppich eine neue Farbe" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: