Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

So zauberst du dir mit Olivenöl eine zarte und reine Haut

Naturprodukt

So zauberst du dir mit Olivenöl eine zarte und reine Haut

Olivenöl kennen die meisten als Bestandteil eines tollen Salatdressings. Aber wusstest du, dass es auch viele positive Eigenschaften auf deiner Haut entfalten kann? Wir stellen dir vier Anwendungsmöglichkeiten von Olivenöl für die Haut vor.

Olivenöl hat wertvolle Inhaltsstoffe

So unscheinbar wie Olivenöl wirkt, ist es gar nicht! Über 1000 verschiedene Inhaltsstoffe vereinen sich zu in dem wertvollen Öl und machen es dadurch auch optimal zum Pflegemittel für die Haut. Viele ungesättigte Fettsäuren, Vitamin E, Chlorophyll und eine ganze Reihe Polyphenole machen deine Haut zart und schön.

Im Olivenöl befinden sich Lipide, also Fette, die unserer Haut sehr ähnlich sind. Das hat den Vorteil, dass sie von der menschlichen Haut sehr gut aufgenommen werden. Durch die Ähnlichkeit dauert das Ganze allerdings länger als bei anderen Fetten in Hautcremes. Dafür bekommst du eine natürliche Pflege, die Feuchtigkeit spendet, Fältchen mildert und viele Antioxidantien enthält, die vor freien Radikalen schützen. Auch gereizte Haut, rote Stellen und Ekzeme können damit gemildert werden. Extra natives Olivenöl ist für die entzündungshemmende Wirkung am Besten geeignet.

4 Haut-Anwendungen von Olivenöl

#1 Olivenöl gegen Hautunreinheiten

Wenn deine Haut zu kleineren Pickeln und Rötungen neigt, kann eine regelmäßige Behandlung mit Olivenöl helfen, die Problemzonen zu vermindern. Das Olivenöl dringt tief in die Poren ein, löst Talgreste und hält sie so frei.

Reinige dazu deine Haut gründlich von Staub und allen Make-up-Resten, ehe du einige Tropfen auf deine Hand gibst und sie sanft im Gesicht einmassierst. Nimm die Reste mit einem Mikrofasertuch ab und pflege deine Haut wie gewohnt weiter.

#2 Pflegemaske mit Olivenöl

Ob deine Haut besonders trocken ist oder leicht fettet: Olivenöl kann bei beiden Problemen helfen. Aus zwei Zutaten lässt sich schnell eine Maske zusammenmischen, die sich nicht nur gut auf der Haut anfühlt, sondern auch einen Soforteffekt hat.

Für trockene Haut

Mische etwas Quark mit einem Teelöffel Olivenöl an und trage es als Maske im gereinigten Gesicht auf. Nach 5-10 Minuten Einwirkzeit kannst du sie mit lauwarmen Wasser abwaschen und dich über eine gepflegte Haut freuen.

Gegen fettige Haut

Viele Frauen klagen über schnell fettende Haut. Im ersten Moment klingt es komisch, dagegen ein Öl zu verwenden. Doch Olivenöl zieht gut in die Haut ein und versorgt sie mit wichtigen Vitaminen und Mineralien, die sie strahlen lassen. Ein paar Tropfen davon mit einem Eigelb vermischt ergeben eine schöne Maske, die nach 5-10 Minuten ganz leicht abgewaschen werden kann und deine Haut von Fett befreit. Für einen extra Frische-Kick sorgen ein paar Tropfen Zitronensaft.

Olivenöl, Ei und Zitrone als Maske gegen fettende Haut

#3 Peeling mit Olivenöl

Ein Peeling kann man mit verschiedenen Zutaten ganz leicht selbst herstellen. Für besonders weiche Haut kannst du das Meersalzpeeling mit Olivenöl ausprobieren. Die Herstellung ist ganz einfach:

Mische 2 Esslöffel Olivenöl mit so viel extra nativem Olivenöl, bis eine leicht flüssige Paste entsteht. Nutze das Peeling am Besten beim Baden oder Duschen. Der positive Sofort-Effekt: Durch die reichhaltigen Inhaltsstoffe des Olivenöls musst du dich danach nicht eincremen. Du kannst das Peeling im Gesicht oder am ganzen Körper verwenden.

#4 Olivenöl gegen Sonnenbrand

Was die Südländer schon ewig gegen Sonnenbrand machen, kann auch bei unserem Sonnenbrand aus dem Urlaub nicht falsch sein. In den warmen Regionen des Mittelmeers werden zwei Esslöffel Olivenöl mit dem Saft einer halben gepressten Zitrone gemischt und auf die gerötete Haut aufgetragen. Das reichhaltige Öl pflegt die gereizte Haut und versorgt sie mit guten Inhaltsstoffen, um schnell zu regenerieren. Hier findest du noch mehr Hausmittel gegen Sonnenbrand.

Tipps zum Umgang mit Olivenöl

  • Erwärme das Öl leicht, bevor du es verwendest. Dadurch zieht es besser in die Haut ein und kann gut aufgenommen werden.
  • Eine einmalige Anwendung bringt meist nur kurzweiligen Erfolg – verwende Olivenöl regelmäßig, um auch langfristig eine positive Wirkung zu erzielen. Wer besonders trockene und rissige Stellen (oder Neurodermitis) hat, kann es auch mehrmals täglich auftragen, um den Erfolg zu maximieren.
  • Achte darauf, extra natives Olivenöl zu verwenden, um Pestizide zu vermeiden und eine besonders gute Wirkung zu erhalten.

Diese 7 Kosmetika kannst du einfach selbst machen!

Diese 7 Kosmetika kannst du einfach selbst machen!
BILDERSTRECKE STARTEN (8 BILDER)
Bildquelle:

iStock/Leegudim/LarsZahnerPhotography

Hat Dir "So zauberst du dir mit Olivenöl eine zarte und reine Haut" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich