DIY-Bleaching

7 wirksame Wege für weißere Zähne

7 wirksame Wege für weißere Zähne

Warum es erstrebenswert ist, schöne weiße Zähne zu haben, muss gar nicht erst ausgeführt werden: Sie sehen toll aus und wir wollen sie! Dass selbst natürlich helle Zähne mit der Zeit dunkler werden, lässt sich nur schwer vermeiden. Umso besser, dass es einige Tricks gibt, mit denen du auch ohne professionelles Bleaching wieder weißere Zähne bekommen kannst

Abgesehen vom natürlichen Abdunkeln der Zähne tragen wir auch viel mit unserer Lebensweise und Ernährung zu unserer Zahngesundheit bei – oder eben auch nicht. Färbende Getränke wie Kaffee, Rotwein oder schwarzer Tee und allgemein gesundheitsschädliche Stoffe wie Nikotin sind mit verantwortlich, wenn sich unsere Zähne immer mehr von einem strahlenden Weiß entfernen. Wenn du auf Dinge wie Kaffee aber einfach nicht verzichten kannst, oder deine Zähne von Natur aus eine eher dunklere Farbe haben, zeigen wir dir, wie du doch noch zu einem weißen Lächeln kommen kannst.

# 1 Aktivkohle-Zahnpasta

Schon seit einigen Jahren schwören Beauty-Blogger auf Aktivkohle, um die eigenen Zähne sichtbar aufzuhellen. Aktivkohle wird aus der Schale der Kokosnuss hergestellt und soll in der Lage sein, Plaque und Bakterien schwammartig aufzusaugen und dadurch automatisch die Zähne heller zu machen. Meistens ist das Aktivkohle-Pulver in eine pflegende Zahncreme gemischt, sodass du deine herkömmliche Zahncreme einfach durch eine Aktivkohle-Zahnpasta ersetzen und dir wie gewohnt die Zähne putzen kannst. Eine pflegende Zahnpasta mit Aktivkohle bekommst du zum Beispiel auf Amazon* für circa 10 Euro.

# 2 White Stripes

Ein Klassiker unter den DIY-Aufhellern sind natürlich White Stripes. Die kleinen Klebefolien werden einfach auf die obere und untere Zahnreihe geklebt und haben dann je nach Hersteller eine Einwirkungszeit zwischen 30 und 60 Minuten. Oft sieht man tatsächlich schon nach wenigen Anwendungen eine Verbesserung. Praktisch an den White Stripes ist, dass du sie einfach zu Hause nebenbei tragen kannst und die Intensität des Ergebnisses durch die Anzahl der Anwendungen frei bestimmen kannst. Eine Packung White Stripes für 14 Anwendungen gibt es zum Beispiel auf Amazon* für circa 20 Euro.

# 3 Professionelle Zahnreinigung für zu Hause

Die Voraussetzung für schöne Zähne sind natürlich gesunde Zähne. Und ob es uns gefällt oder nicht: Je mehr Zeit und Mühe wir in die Zahnpflege investieren, desto gesünder sind sie auch. Von Zahnärzten wird empfohlen, sich einmal im Jahr einer professionellen Zahnreinigung zu unterziehen, was ist dazwischen? Mittlerweile gibt es gleich mehrere professionelle Produkte, mit denen du deine Zähne bei Bedarf täglich professionell reinigen und pflegen kannst. Mit einer Art Hochdruckreiniger kannst du beispielsweise sicherstellen, dass sich nichts mehr in den Zahnzwischenräumen versteckt und dadurch für unschöne Verfärbungen sorgt (Viele schwören auf den Philips Sonicare AirFloss, der für circa 79€ auf Amazon erhältlich ist.) Außerdem gibt es immer mehr Schallzahnbürsten im Handel, die dank der intensiven Reinigungskraft auch deutlich weißere Zähne mit sich bringen sollen. Auf Amazon* bekommst du eine Oral-B Schallzahnbürste für circa 70€.

# 4 Bleaching Kit

Ein professionelles Bleaching beim Zahnarzt wird meist mit Gel-Zahnschienen und LED- oder UV-Lampen durchgeführt – und genau das gibt es auch für zu Hause, nur eben deutlich preiswerter. In den Kits für zu Hause ist von Schienen, über Gel bis zur LED-Lampe alles enthalten. Die Kits sind meistens sehr einfach zu handhaben, die Einwirkungszeit beträgt oft nicht viel mehr als 10 Minuten, es lässt sich also sehr gut in den Alltag einbauen. Ein Bleaching Kit für zu Hause gibt es beispielsweise auf Amazon* für circa 22 Euro.

# 5 Intensiv aufhellende Zahnpasta

In den Regalen der Drogeriemärkte ist es mittlerweile fast schon schwer, eine Zahnpasta zu finden, die die Zähne nicht weißer machen soll. So richtig überrascht wird man dann aber doch meistens nicht von dem Ergebnis wochenlangen Putzens. Ein paar wenige Zahnpasten aus dieser Sparte halten aber tatsächlich, was sie versprechen. So auch die Crest 3D White Luxe Zahnpasta. Sie wird in den USA hergestellt und gibt es daher im Normalfall nicht in unseren heimischen Märkten zu kaufen. Auf Amazon* kannst du sie dir aber für circa 27 Euro bestellen.

# 6 Ölziehen

Ja, es klingt schrecklich. Aber selbst Stars wie Gwyneth Paltrow behaupten, dass in Sachen strahlende Zähne diese Methode wahre Wunder wirkt. Hierfür nimmst du nach dem täglichen Zähneputzen einen Schluck Kokosöl in den Mund, und behälst ihn auch dort für die nächsten 5 bis 15 Minuten. Respekt an die, die die 15 Minuten schaffen – ihr habt die weißen Zähne wirklich verdient! Anschließend spuckst du das Öl wieder aus und spülst deinen Mund mit warmem Wasser wieder aus. Das Öl soll antibakteriell wirken und Plaque bekämpfen, weshalb man schon nach wenigen Tagen eine Aufhellung der Zähne bemerken sollte. Ein Kokosöl aus biologischem Anbau bekommst du zum Beispiel auf Amazon* für circa 12 Euro.

# 7 Hausmittel

Sucht man nach Möglichkeiten, wie man das Lächeln strahlender machen kann, ohne dabei gleich hunderte von Euros beim Zahnarzt ausgeben zu müssen, stößt man relativ schnell auf die Hausmittelchen. Angeblich sollen sich Dinge wie Backpulver, Zitrusfrüchte oder Essig sehr aufhellend auf unsere Zähne auswirken. Viele berichten auch tatsächlich von einer sichtbaren Verbesserung direkt nach der Anwendung, allerdings sind solche Mittel natürlich ziemlich aggressiv für unseren Zahnschmelz, und damit nur in Maßen und mit Vorsicht zu genießen, denn sie machen die Zähne angreifbar und empfindlich.

Diese 19 Stars haben gemachte Zähne

Diese 19 Stars haben gemachte Zähne
BILDERSTRECKE STARTEN (39 BILDER)

Auch wenn ein strahlendes Lächeln mehr als erstrebenswert ist, sollten wir trotzdem darauf achten, es nicht zu übertreiben. Zum einen, weil wir unsere Zähne so lange wie möglich in einem gesunden Zustand behalten wollen und zum anderen, weil ein reinweißes Lächeln auch wirklich nur auf dem Cover eines Magazins gut aussieht.

Bildquelle:

Unsplash/Matheus Ferrero

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich