Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Buzz Topics
  3. Bestätigt: Erpresser vergiftet Babynahrung

Polizei warnt

Bestätigt: Erpresser vergiftet Babynahrung

Es ist ein Schock! Ein Erpresser soll angedroht haben, in deutschen Supermärkten Lebensmittel, unter anderem auch Babynahrung, zu vergiften und fordert 10 Millionen Euro. Wie die Polizei jetzt bestätigt, wurde bereits vergiftete Babynahrung sichergestellt.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, wurden in Baden-Württemberg (Friedrichshafen) bereits fünf Gläser mit Babynahrung entdeckt, die Gift enthalten haben sollen. In einer Blitzaktion soll die Polizei sämtliche Bestände aus den Supermärkten geräumt haben.

In einer Pressekonferenz bestätigt die Polizei heute den Fall und warnt vor einem „sehr skrupellosen Täter“. Die Erpresser-Email, die an namhafte Supermärkte wie Edeka, Lidl, Rossmann, dm, Müller und Norma sowie an die Polizei und die Verbraucherschutzorganisation ging, soll bereits am 16. September verschickt worden sein. In dieser Mail soll der Täter laut Bild angekündigt haben, Produkte in Lebensmittel- und Drogeriemärkten im In- und Ausland zu vergiften.

Polizei fahndet nach dem Erpresser

Wie die Polizei in der heutigen Pressemitteilung mitteilt, liegen den Behörden anscheinend Fotos eines Verdächtigen vor, der in einem der Märkte Ware ablegt.

Nach diesem Verdächtigen fahndet die Polizei. (Quelle: Polizei Konstanz)

Mithilfe dieser Fotos fahnden die Ermittler nach dem Täter. Die Behörden raten Kunden zu erhöhter Aufmerksamkeit.

Bildquelle: iStock.com/gopixa

Hat dir "Bestätigt: Erpresser vergiftet Babynahrung" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.