Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Aufgepasst! Hauswinkelspinne krabbelt jetzt in deutsche Wohnungen

Wetterumschwung

Aufgepasst! Hauswinkelspinne krabbelt jetzt in deutsche Wohnungen

Arachnophobiker und Spinnen-Hasser müssen nun ganz stark sein: Die Hauswinkelspinne, die größte in Deutschland heimisch Spinnenart, verirrt sich nun verstärkt in unseren Häusern und Wohnungen! 

Wer auf dem Dorf oder noch ländlicher wohnt, wird diesem Kaventsmann von Spinne schon einmal begegnet sein. Doch besonders für nichtsahnende Großstädter dürfte der Spätsommer einen Nervenkitzel der achtbeinigen Art mit sich bringen, wenn das Wetter jetzt wieder zu wünschen übrig lässt.

Wie der Bonner „General-Anzeiger“ schon letztes Jahr meldete, eroberte die Hauswinkelspinne immer mehr deutsche Privataushalte. „Bei den derzeit herrschenden wechselhaften Temperaturen locken Wärme und Windstille in Haushalten die Hauswinkelspinne immer häufiger in Wohnzimmer, Küche und Co.“, hieß es in dem Artikel. Das könnte uns dieses Jahr erneut blühen, wenn das Wetter zum Herbst hin ungemütlich wird und die Spinnen einen trockenen Unterschlupf suchen.

Nicht giftig, aber bissig

Generell ist diese Spinnenart, deren Beine allein bis zu 8 cm lang werden können, zum Glück ungefährlich, da sie nicht giftig ist. Allerdings kommt es vor, dass sie zubeißt, wenn sie sich bedroht fühlt. Und da sich die Hauswinkelspinne, wie der Name schon sagt, gerne in Hauswinkeln oder auch unter Möbelstücken versteckt, kann es passieren, dass man ihr unwissentlich zu nahe kommt. Zu mehr als einer Rötung oder Schwellung der Haut kommt es nach einem solchen Biss aber in der Regel nicht.

Leider kann man als Spinnenhasser kaum etwas gegen die Invasion der Hauswinkelspinne ausrichten. Angeblich mag sie den Duft von Lavendel nicht – du kannst also versuchen, sie mit Lavendelpflanzen oder getrocknetem Lavendel fern zu halten.

Oder man rückt ihr mit dem Staubsauger zu Leibe, was wir allerdings nicht empfehlen, da Spinnen nützliche Tiere sind, die zum Beispiel auch Mücken und andere kleine Insekten fressen. Solltest du also eine Spinne in deinem Heim entdecken, fang sie lieber mit einem Glas und einem Stück Papier ein und entlasse sie wieder in die Freiheit.

Klingt in der Theorie machbar, in der Realität sieht das leider ganz anders aus! Wir fangen dann schon mal damit an, sämtliche Ritzen unserer Wohnung abzudichten. Und wie lange kann man eigentlich aufs Lüften verzichten, ohne dass das Ordnungsamt gerufen wird?!

Können wir deine größte Angst erraten?

Bildquelle:

iStock.com/Ian_Redding

Galerien

Lies auch