Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Corona-Krise

Gesundheitsexperte: Wohl keine Festivals bis Herbst 2021

Gesundheitsexperte: Wohl keine Festivals bis Herbst 2021

Durch die Corona-Krise fallen derzeit jegliche kleine und große Veranstaltungen aus. Zu groß ist die Gefahr, dass bei einem Menschenauflauf eine Massenansteckung mit dem Virus in Gang gesetzt werden könnte. Und auch mit Blick auf die nächsten Monate fragen sich viele: Werden wir im Sommer wohl wieder zu Fußballspielen, auf Volksfeste, Konzerte oder sogar Festivals gehen können? Ein Gesundheitsexperte meint: Vermutlich müssen wir darauf noch bis Herbst 2021 warten.

Seit gestern wissen wir: Leider wird es in diesem Sommer wohl nichts mehr mit Festivals und Co.. Denn Bund und Länder haben sich am 15. April 2020 unter anderem auf ein bundesweites Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August geeinigt.

Experte: Keine Großveranstaltungen bis Herbst 2021?

Der Gesundheitsexperte Zeke Emanuel geht sogar von einer noch viel längeren Phase aus. In einem Expertengespräch, das auf der Webseite der New York Times veröffentlicht wurde, lautet seine klare Meinung: Großveranstaltungen wird es vermutlich bis zum Herbst 2021 nicht geben. „Größere Versammlungen – Konferenzen, Konzerte, Sportveranstaltungen – wenn Leute sagen, dass sie ihre Konferenzen oder Abschlussfeiern auf Oktober 2020 verschieben, habe ich keine Ahnung, wie sie dies für eine plausible Möglichkeit halten. Ich denke, diese Dinge werden die letzten sein, die zurückkehren.“ Dabei bleibt jedoch zu beachten: Mit dieser Einschätzung bezieht sich der US-amerikanische Arzt und Bioethiker wohl vornehmlich auf die aktuelle Lage in den USA. Doch auch die aktuellen Entwicklungen in der deutschen Festival-Szene deuten darauf hin...

„Rock am Ring“ 2020: „Wir können keine Prognose abgeben“

Bisher soll „Rock am Ring“ zwar wie geplant vom 5. bis 7. Juni stattfinden – das wäre jedoch ein Verstoß gegen das bundesweite Verbot. In einem Statement vom 3. April formulierte es der Veranstalter noch so: „Die zeitliche Entwicklung der Corona-Epidemie und deren Auswirkungen auf Live-Events sind aktuell nicht absehbar. Daher können wir im Moment keine Prognose abgeben, ob und wann Festivals stattfinden können.“ Auch für das Partnerfestival „Rock im Park“ haben die Veranstalter bisher keine Terminverschiebung oder Absage vorgesehen. Diese ist jedoch nach den gestrigen Beschlüssen des Bundes wohl nur eine Frage der Zeit.

„Hurricane“ und „Southside“ sind abgesagt!

Am Mittwochabend verkündeten die beiden Festival-Riesen „Hurricane“ (19. bis 21. Juni in Scheeßel) und „Southside“ (19. bis 21. Juni in Neuhausen ob Eck), dass beide Veranstaltungen in diesem Jahr nicht stattfinden werden. „Aufgrund des bundesweiten Veranstaltungsverbots bis zum 31. August 2020 müssen wir das Hurricane Festival 2020 absagen. Wir begrüßen diese Entscheidung natürlich als verständliche und wichtige Sicherheitsmaßnahme für die Bevölkerung“, so der Veranstalter FKP Scorpio auf der Hurricane-Homepage. Dass die Festivals „ersatzlos ausfallen“ werden, hatten die Veranstalter im März noch für „äußerst unwahrscheinlich“ erklärt.

Welche Festivals sind abgesagt, welche werden verschoben?

Auch die anderen Festivals des Veranstalters FKP Scorpio sowie viele weitere nationale und internationale Festivals wurden bereits für dieses Jahr abgesagt. Andere Veranstalter haben zumindest erste Schritte eingeleitet und ihre Festivals verschoben. Hier eine Übersicht:

  • Fusion: abgesagt
  • Wacken: abgesagt
  • Deichbrand: abgesagt
  • Elbjazz: abgesagt
  • Limestone: abgesagt
  • Highfield: abgesagt
  • M’era Luna: abgesagt
  • Parookaville: abgesagt
  • Glastonbury (England): abgesagt
  • Roskilde (Dänemark): abgesagt
  • Tomorrowland (Belgien): abgesagt
  • Coachella (USA): verschoben auf 9. bis 11. Oktober 2020 und 16. bis 18. Oktober 2020
  • Primavera (Spanien): verschoben auf 26. bis 30. August 2020

Diese Apps und Tools sind ein Must-Have für den Corona-Alltag

Diese Apps und Tools sind ein Must-Have für den Corona-Alltag
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)
Bildquelle:

imago images / Manngold

Hat Dir "Gesundheitsexperte: Wohl keine Festivals bis Herbst 2021" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch