Kohlenhydrate: Freund oder Feind?

Eine Diät, bei der man schnell abnehmen und Kohlenhydrate essen kann? Nahezu undenkbar. Hollywoodstars und Ernährungspäpste schwören auf Eiweiß, Eiweiß und noch mal Eiweiß – am besten mit einem vollkommenen Verzicht auf Kohlenhydrate. Und wenn Kohlenhydrate, dann auf keinen Fall abends, denn dann ist die Gefahr besonders hoch, dick zu werden. Doch was ist wirklich dran, an den „bösen“ Kohlenhydraten in unserer Nahrung? Sollte man künftig auf den Genuss von Brot und Pasta verzichten?

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate: Freunde oder Feinde?

Wie auch schon bei Fetten, muss man bei Kohlenhydraten ebenfalls zwischen guten und schlechten unterscheiden. Bei dieser Unterscheidung kommt der glykämische Index, kurz Glyx, ins Spiel. Die sogenannten schlechten Kohlenhydrate haben einen hohen glykämischen Index. Dieser bewirkt, dass der Blutzuckerspiegel schnell ansteigt. Gleichzeitig wird vermehrt Insulin ausgeschüttet, welches den Blutzuckerspiegel wieder senkt. Der Zucker aus diesen Kohlenhydraten ist zwar schneller als Energie verfügbar, jedoch ist auch der Hunger schnell wieder da – im schlimmsten Fall in Form von Heißhunger. Ernährungsexperten gehen davon aus, dass durch den schnellen Anstieg und Abfall des Blutzuckerspiegels Fetteinlagerungen im Körper begünstigt werden – für eine Diät ist dies nicht von Vorteil.

Glücklich dank Nudeln

Nudeln machen glücklich.

Gute Kohlenhydraten – auch komplexe Kohlenhydrate genannt – hingegen, haben einen niedrigen glykämischen Index. Sie müssen zunächst aufgespalten werden und gelangen so langsamer ins Blut. Der Blutzuckerspiegel steigt in diesem Fall langsamer an und auch das Sättigungsgefühl hält länger vor. Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte sind gute Beispiele für Kohlenhydrate mit einem niedrigen glykämischen Index.

Kohlenhydrate machen glücklich

Während in vielen Diäten gepredigt wird, ganz auf Kohlenhydrate zu verzichten, fällt es vielen schwer, genau dies durchzuhalten. Vor allem Frauen brauchen die beruhigende Wirkung von Kohlenhydraten, denn diese machen uns glücklich. Wer also gesund abnehmen möchte, der muss nicht zwangsläufig auf Kohlenhydrate verzichten. Eine ausgewogene Mischkost mit der richtigen Auswahl komplexer Kohlenhydrate macht satt und fördert den Diät-Erfolg. Wer abends sparsam mit Kohlenhydraten umgeht, kann seinen Diäterfolg zusätzlich steigern.

Kohlenhydrate machen schlau

Eine US-amerikanische Studie hat ergeben, dass Diätwütige, die vollständig auf Kohlenhydrate verzichten, eine geringere Gedächtnisleistung vorweisen können. Auch die Reaktionszeit war bei den Probanden, die auf Kohlenhydrate verzichtet haben, deutlich schlechter.

Entscheidend ist bei jeder Diät letztendlich die aufgenommene Kalorienmenge. Wer mehr zu sich nimmt, als er verbraucht, nimmt zu. Wer also auf eine ausgewogene Ernährung setzt und sich zusätzlich ausreichend bewegt, muss auch nicht auf die heißgeliebte Pasta verzichten – allerdings lieber auf Vollkorn zurückgreifen.

Bildquelle: dreamstime

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?