Kalorienarm backen
Susanne Falleram 24.11.2016

An alle Naschkatzen und Hobbybäcker, die gerne ein paar Pfunde abspecken wollen: Man kann auch kalorienarm backen! Das Geheimnis: Einfach ein paar ungesunde Zutaten wie Butter und Zucker ersetzen, die auf die Hüften schlagen. Welche Alternativen Du beim Backen verwenden kannst und was Du noch machen kannst, um möglichst kalorienarm zu backen, das verraten wir Dir hier.

Kuchen, Törtchen, Plätzchen: Backwaren, die so sündig wie himmlisch lecker sind, dass wir sie am liebsten jeden Tag verputzen würden. Da das aber für die schlanke Linie so gar nicht förderlich ist, versucht man natürlich, sich möglichst zurückzuhalten. Wenn Du auf das eine oder andere Stückchen Gebäck jedoch nicht verzichten möchtest, dann könntest Du es mal mit selbstgemachten Teilchen probieren. Kalorienarm backen ist nämlich die ideale Lösung, um die Fett- und Zuckerzufuhr zu reduzieren und trotzdem noch süße Leckereien zum Kaffee genießen zu können.

Fettarm backen

Fettarm backen spart mächtig Kalorien. Und das Ergebnis kann trotzdem super schmecken!

Kalorienarm backen durch das Ersetzen von Eiern, Zucker und Butter

Backe, backe, Kuchen: Das Gemeine ist ja, dass die grundlegendsten Zutaten für Gebäck aller Art schon ordentlich aufs Kalorienkonto schlagen und natürlich auch nicht sonderlich gesund sind. Zu den absoluten Basics gehören Eier, raffinierter Zucker und Butter. All das setzt sich wunderbar auf den Hüften ab und treibt gleichzeitig den Heißhunger an. Wenn Du kalorienarm backen und aus einen sündigen Kuchen einen leckeren Power-Snack machen willst, dann kannst Du diese drei Zutaten einfach durch gesunde Alternativen ersetzen.

Eier ersetzen

Darüber dürften sich nicht nur Abnehm-Willige, sondern auch Veganer freuen. Eier lassen sich beim Backen einfach ersetzen durch:

  • Apfelmark
  • Zucchinipürree
  • Wasser

Zucker ersetzen

Weißer, raffinierter Zucker, ein richtiger Dickmacher! Stattdessen könntest Du hiermit kalorienarm backen:

  • Stevia
  • Agavendicksaft
  • Reissirup

Butter ersetzen (funktioniert auch bei Öl!)

Auch Butter, die ja beinahe pures Fett ist, lässt sich beim Backen als Zutat ersetzen, zum Beispiel durch:

  • Halbfettbutter
  • Joghurtbutter
  • Joghurt
  • Quark (am besten Magerquark!)

Pssst: Auch Blockschokolade und Kuvertüre lässt sich leichter ersetzen. Versuch es stattdessen doch einfach mal mit ein paar Löffeln ungesüßtem Kakaopulver. Das schmeckt super schokoladig und ist zudem noch gesund, da voll von Antioxidantien.

Wenn Du nicht komplett auf die klassischen Backzutaten verzichten willst, kann es auch schon helfen, wenn Du sie nur zum Teil durch eine der kalorienarmen Alternativen ersetzt. Generell kannst Du zum Beispiel auch einfacher weniger Zucker oder Butter verwenden, als im Rezept angegeben ist.

Kalorienarmer Kuchen

So lecker und so leicht!

Kalorienarm backen: Weitere Tipps und Tricks

Wie Du siehst, lässt sich Mehl zum Beispiel nicht so leicht durch eine kalorienarme Alternative ersetzen. Hier kannst Du jedoch auf Vollkornmehl oder beispielsweise Mandel- oder Kokosmehl zurückgreifen, das in jeden Fall hochwertiger und gesünder ist. Prinzipiell sind übrigens Teigsorten wie Biskuitteig, Quark-Öl-Teig und Hefeteig am besten geeignet, um kalorienreiche Varianten wie Rührteig und Blätterteig zu ersetzen und Kalorien zu sparen.

Um insgesamt einiges an Kalorien einzusparen, solltest Du den Teig so dünn wie möglich halten, den Belag dafür umso üppiger gestalten. Und was kommt auf einen kalorienarmen Kuchen, Cupcakes und Co. am besten drauf? Natürlich frisches Obst (ohne Zuckerguss!). Von Erdbeeren bis Äpfeln kannst Du Deinen Gelüsten freien Lauf lasten, je nachdem, was Deine Lieblingsfrüchte sind.

Wenn Du kalorienarm backen willst, dann solletst Du auch nicht vergessen, Dir das Einfetten der Backform möglichst zu sparen. Bei Muffins und Co. kannst Du auf Papierförchem zurückgreifen, bei Kuchen auf Silikon-Backformen, aus denen sich Dein Backwerk auch so löst.

Kalorienarmer Kuchen, kalorienarme Kekse, kalorienarme Muffins: Alles ist möglich! Hast Du noch weitere Tipps, wie man kalorienarm backen kann? Vielleicht kennst Du ja noch eine leichte Geheimzutat, die jeden Kuchen zum Diät-Food macht. Wir sind gespannt!

Bildquellen: iStock/Zoran Zeremski, iStock/gpointstudio, iStock/lolostock


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?