Haute Couture Paris: Chanel entführt in verwunschene Gärten

Gartenträume

Haute Couture Paris: Chanel

Von Kaiserin Sissi und ihrem Franz direkt in einen verwunschenen Traumgarten – Karl Lagerfeld wird an Ideen niemals ärmer und so präsentierte uns der Altmeister gerade eben bei den Haute Couture Paris Schauen eine Frühjahr-/Sommerkollektion 2015, die ebenso aufwendig wie traumhaft schön daherkommt.

Zur alljährlichen „Métiers D’Art“-Show von Chanel entführte uns Karl Lagerfeld vor wenigen Wochen nach Salzburg, um uns eine Kollektion zu präsentieren, die von Kaiserin Sissi inspiriert ist. Heute zeigte der Chanel-Altmeister sich auf gewohntem Pariser Terrain und hinterlässt uns wie immer staunend. Immerhin kreiert Karl Lagerfeld Jahr für Jahr rund 20 Kollektionen – sowohl für Chanel als auch für sein eigenes Label und das italienische Brand Fendi. Doch dem 81-jährigen Modeschöpfer scheinen die Ideen nicht auszugehen.

Während er für seine letzte Haute Couture Paris Schau ein politisches Thema wählte, ließ Karl Lagerfeld es bei der diesjährigen Haute Couture Paris Schau ruhiger, beinahe entspannt angehen. Die Blumenwelt eines verwunschenen Gartens war es, die den Chanel-Designer zu seiner Frühjahr-/Sommerkollektion 2015, die er gerade im Grand Palais bei den Haute Couture Paris Schauen zeigte, inspirierte.

Haute Couture Paris: Chanel

Eröffnet wurde die Haute Couture Paris Schau von Chanel von niemand Geringerem als Karl Lagerfeld-Muse Baptiste Giabiconi, der in legerem Gärtnerlook die Pflanzendekorationen aus Pappe zu gießen vorgab. Darauf folgte ein Farbenspiel, das sich ganz und gar dem Frühling verschrieben hat. Von zartem Limonengelb über verschiedene Rosétöne und zartem Grün bis hin zu kräftigem Lachs, Pink und strahlendem Blau zeigte Karl Lagerfeld, wie farbenfroh der Frühling nun einmal ist. Aufwendige Blüten aus Stoff und Perlenapplikationen veredeln die Looks, die Schultern werden besonders betont, die Tops kommen in gecroppter Form daher. Auf das klassische Chanel-Tweedkostüm verzichtet Karl Lagerfeld auch im Frühjahr/Sommer 2015 nicht. Entsprechend dem Kollektionsmotto verziert er es mit Blütenapplikationen und bricht die Strenge, indem er es mitunter bauchfrei gestaltet. Auch an Gürteln kommen wir im kommenden Frühjahr nicht vorbei, ebenso wenig wie an Schluppenstiefeln und Hüten, die das Gesicht mit Schleiern verdecken.

Man sollte meinen, 20 Kollektionen führen dazu, dass es mit der Kreativität irgendwann einmal ein Ende hat – nicht so bei Karl Lagerfeld. Mit seiner Spring/Summer Haute Couture Linie hat der Altmeister wieder einmal gezeigt, dass er auch mit 81 Jahren noch lange nicht an den Ruhestand denkt. Das mehrlagig gesäumte Kleid mit Blumen – ein Traum!


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?