Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Eco Fashion

Nachhaltige Jeans: 4 faire & stylische Denim-Labels

Nachhaltige Jeans: 4 faire & stylische Denim-Labels

Dass unsere geliebte Mode einen der größten Anteile der Umweltverschmutzung ausmacht, ist mittlerweile bekannt. Doch wer ist der größte Umweltsünder der Bekleidungsindustrie? Die Jeans! Vom Baumwollanbau, über die Herstellung des Denim-Stoffes, bis hin zum Design mit trendigen Jeans-Waschungen, kein anderes Kleidungsstück verbraucht so viele wertvolle Ressourcen und verschmutzt unsere Umwelt mit gefährlichen Giftstoffen wie die beliebte Hose. Ein Grund, warum immer mehr Unternehmen umweltfreundliche und nachhaltige Jeans produzieren. Wir haben uns für dich umgeschaut und stellen dir 4 Denim-Labels vor, die nicht nur fair sind, sondern auch super stylisch!

Probleme der Jeans-Produktion

In den letzten Jahren hat sich ein neues Bewusstsein für den Umgang mit unserer Umwelt entwickelt, dass auch immer mehr zu einem bewussteren Konsum beim Kauf neuer Kleidung anregt. Denn nichts trägt so viel zur Umweltverschmutzung bei, wie der schnelle Wandel der Mode und ihre übermäßige Produktion. Auch die von Jeans. Doch was genau sind die Faktoren, die bei der Herstellung von Jeans zu solch einer großen Umweltverschmutzung führen?

1. Verwendung von giftigen Pestiziden

Wie keine andere Pflanze ist Baumwolle attraktiv für Schädlinge und andere Krankheitserreger. Um diesen Befall zu verhindern und eine gute Ernte für die Bauern zu garantieren, kommt es zum Einsatz von giftigen und chemischen Pflanzenschutzmitteln. Besser bekannt als Pestizide. Die verheerende Folge der Schädlingsbekämpfung durch Pestizide: Sie gelangen in das Grundwasser oder Brunnen und verseuchen das Trinkwasser, wodurch nicht nur die Umwelt belastet wird, sondern auch Männer, Frauen und Kinder dem Gift zum Opfer fallen. Vergiftungen und Todesfälle sind bei der Verwendung von Pestiziden keine Seltenheit.

2. Zu hoher Wasserverbrauch

Baumwolle benötigt viel Wasser, bis sie erntereif ist. Da sie jedoch meist in Ländern angebaut wird, in denen Regen eher eine Seltenheit sind, werden die riesigen Felder künstlich bewässert. Und dafür wird viel Wasser verbraucht, denn allein für die Baumwolle zur Herstellung einer klassischen Jeans werden ca. 8.000 Liter Wasser benötigt. Die künstliche Bewässerung führt in vielen Orten zu einer lebensgefährlichen Verknappung des Trinkwassers, aber auch zur Versteppung der Böden.

3. Färben mit Chemikalien

Auch das Einfärben der Jeans verbraucht viel Wasser. Und um das berühmte Denim-Blau zu erhalten, kommt es außerdem zum Einsatz von Schwermetallen wie Arsen, Blei oder Quecksilber. Warum? Beim Einfärben des Hosenmaterials wird der Farbstoff „Indigo“ verwendet, der sich nur mit Chemikalien lösen lässt. Neben Schwermetallen werden zudem bis zu 2 Kilo Chlor für das Bleichen einer einzigen Jeans verwendet. Neben den gesundheitsgefährdenden oder oftmals auch tödlichen Risiken für Menschen, wirkt sich das Färben mit Chemikalien auch auf die Umwelt aus. Denn diese gelangen ebenfalls in das Grund- und sogar Trinkwasser.

4. Schlechte soziale Standards

Wie auch in der restlichen Modeindustrie ist auch in der Jeans-Produktion von schlechten sozialen Standards gekennzeichnet. Meist in Schwellen- und Entwicklungsländern hergestellt, herrschen vielerorts menschenunwürdige Arbeitsbedingungen. Fabrikarbeiter haben keine Krankenversicherung, bekommen viel zu geringe Löhne, oder leiden zusätzlich unter Diskriminierung.

Stylisch und fair: Nachhaltige Jeans

Weg von Fast-Fashion, hin zu nachhaltiger Mode, sogenannter Slow-Fashion, die ohne schlechtes Gewissen gekauft und getragen werden kann, wird so zum neuen Ziel vieler Kunden und Marken. Neben einer Vielzahl durchweg fairer Modelabels, gibt es immer mehr Fast-Fashion-Unternehmen, die „grüne Kollektionen“ auf den Markt bringen. Doch sind die Kollektionen von H&M, Zara und Co. wirklich so fair? Wie nachhaltig ein Kleidungsstück wie eine Jeans herstellt ist, erkennst du unter anderem an einem der offiziellen Gütesiegel für faire Mode wie GOTS, der „Grüne Knopf“ oder die „Better Cotton Initiative“. Voraussetzungen, um eines dieser Siegel erhalten zu können, sind unter anderem die Offenlegung, dass sie bei der Produktion von Kleidung komplett auf giftige Chemikalien verzichten und für einen geringeren Ressourcenverbrauch gesorgt wird. Ebenso wird bei der Produktion auf nachhaltiges Material wie Bio-Baumwolle oder auf innovative Stoffe gesetzt. Zudem existiert ein Bewusstsein für soziale Verantwortung, dass neben einem fairen Lohn auch ein Verbot von Kinder- oder Zwangsarbeit sowie Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf der Arbeiter vorsieht.

Wir zeigen dir 4 Labels, die nachhaltige Jeans produzieren, die nicht nur ökologisch und sozial fair sind, sondern auch noch zu jedem Look einfach super stylisch aussehen.

#1 DetoxDenim von Armed Angels

Eine nachhaltig produzierte Jeans ganz ohne Giftstoffe? Die gibt es beim fairen Modelabel Armed Angels. Um die umweltschonende Hose herstellen zu können, genügte es jedoch nicht allein, die Herstellung auf nachhaltige Materialien umzustellen. So hat Armed Angels einfach die gesamte Produktionskette „vom Baumwoll-Anbau, über das Färben des Garns, bis hin zu dem sogenannten Finishing der Denim“ überarbeitet. Dadurch kann gewährleistet werden, dass keine giftigen Pestizide oder Düngemittel auf den Baumwollfeldern eingesetzt werden, der Wasserverbrauch beim Färben und Waschen der Jeans reduziert wird, beim Bleachen der Hosen keine giftigen Chemikalien verwendet werden – die nicht nur unserer Umwelt schaden, sondern oftmals auch menschenunwürdige Arbeitsbedingungen zur Folge haben. Die DetoxDenim von Armed Angels ist GOTS zertifiziert, besteht aus Bio-Baumwolle, hat schwermetallfreie Knöpfe sowie eine chlorfreie Waschung und ist in vielen Passformen erhältlich. Egal ob Skinny Fit, Boyfriend Cut, Mom Jeans oder Wide Leg, bei Armed Angels findest du nachhaltige Jeans für jeden Style.

DetoxDenim von Armed Angels, Modell Tillaa, Skinny Fit mit Mid-Waist, erhältlich für 99,90 bei Avocadostore.

Nachhaltige Jeans - DetoxDenim - Armed Angels

#2 Vegane Jeans von Kings of Indigo

Der Name ist bei diesem Label Programm. Kings of Indigo setzt alles daran, die Denim-Industrie umzuwälzen, um die negativen Auswirkungen auf unseren Planeten und den Menschen zu verringern. Für ihre Designs verwendet das Label recycelte Baumwolle aus alten Jeans, Bio-Baumwolle oder Leinen in ihren neuen Denim-Stoffen. Bei der Veredelung der Jeans verzichtet Kings of Indigo auf die meist übliche Verwendung von Sandstrahlen, manuellem Schaben, Stonewash oder Bleichen und setzt auf innovative und nachhaltige Produktionsmethoden- und techniken wie Laser, Ice Blast und Ozone. Auch auf gefährliche Chemikalien wie Chlorbenzole, Azofarbstoffe oder Schwermetalle wird bei der Herstellung verzichtet. Dies reduziert nicht nur den Wasserverbrauch um bis zu 50 Prozent und schützt unsere Umwelt, sondern auch die Arbeiter in den Textilfabriken. Kings Of Indigo ist nicht nur Mitglied der Fair Wear Foundation, seit Ende 2019 ist die gesamte Denim-Kollektion des Labels von PETA als vegan anerkannt. Von Slim-Fit, über Vintage-Cut, bis hin zur Ballon-Jeans ist bei Kings of Indigo jede Passform zu finden.

Kings of Indigo, Modell Juno im High-Waist Skinny-Fit, erhältlich für 129,95 Euro 89,95 Euro bei Avocadostore.

Nachhaltige Jeans - Kings Of Indigo

Tipp für Denim-Liebhaber: Kings of Indigo rät, deine Jeans nicht zu waschen! Sollte es dennoch einmal notwendig sein, wird die Verwendung eines GuppyFriend-Waschbeutels empfohlen. Warum? Dieser verringert die Anzahl der Mikrofasern, die beim Waschen in Flüsse und Ozeane gelangen können.

#3 Skandi-Design bei Nudie Jeans

Das schwedische Label zeigt, dass skandinavisches Design auch bei Jeans zu finden sein kann. Nudie Jeans steht für Transparenz, faire Rohstoffe und soziale Verantwortung. Das Label ist Mitglied der Fair Wear Foundation, trägt das GOTS Gütesiegel und produziert seine Designs aus Fairtrade Cotton und recycelten Materialien wie der Nudie Jeans selbst.  Von Kunden ausrangierte Hosen, die nicht mehr als Second-Hand-Ware verkauft werden können, werden zu neuen Produkten aus Denim. Sollte deine Nudie-Jeans im Laufe ihres Lebens einen Riss oder ein Loch haben, kannst du sie immer kostenlos in den Repair-Stores der Marke reparieren lassen. Wer keinen Store in seiner Stadt hat, kann sich online bei Nudie-Jeans ein Repair-Set bestellen. Von Skinny-Fit bis Loose-Cut, bei diesem Label findest du sicherlich eine passende neue Lieblings-Hose, die ein langes Leben vor sich haben wird.

Nudie Jeans in regulärer Passform mit hohem Bund, erhältlich für 135,50 Euro bei AboutYou.

Nachhaltige Jeans - nudie jeans

#4 Vollständig reycelbar: Levi’s Wellthread

Im Rahmen der „Wellthread™-Kollektion“ hat Levi’s in enger Zusammenarbeit mit „re:newcell“ seine bisher nachhaltigste Jeans auf den Markt gebracht: die Levi’s Recycled Denim, hergestellt aus Bio-Baumwolle und Circulose, einem bahnbrechenden Material, das komplett aus ausrangierten Jeans hergestellt wird. Der weltbekannte Jeans-Hersteller setzt bei seiner Innovation nicht nur auf ein innovatives Material, sondern darauf, den Produktlebenszyklus zu verändern. Wie? Die neuen Jeans-Modelle werden in fairen Fabriken aus „cottonisiertem“ Hanf (eine Faser, die der Baumwolle in Feinheit und Länge gleicht) und recycelten Materialien unter Einsatz einer patentierten, wassersparenden Herstellungstechnologie hergestellt. Jeder Faden kann recycelt werden, was bedeutet, dass die Jeans vollständig recycelbar ist. So gehen keine Ressourcen mehr verloren und das Ende jeder Jeans wird zum neuen Anfang.

Levi´s Wellthread, Modell Ribcage Straight, erhältlich für 130,49 Euro bei Amazon.

Nachhaltige Jeans - Levis Wellthread

 

Hand auf's Herz: Wie nachhaltig ist dein tägliches Leben? Wir haben einige kleine Ideen für einen klimafreundlicheren Alltag gesammelt, die sich ohne große Mühe umsetzen lassen:

Tricks, wie du ohne viel Mühe nachhaltiger leben kannst

Tricks, wie du ohne viel Mühe nachhaltiger leben kannst
BILDERSTRECKE STARTEN (20 BILDER)
Bildquelle:

Unsplash/Priscilla du Preez

Hat Dir "Nachhaltige Jeans: 4 faire & stylische Denim-Labels" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich