Lieblingsjeans!

Dank dieser Styling-Tipps wirst du Boyfriend-Jeans lieben

Dank dieser Styling-Tipps wirst du Boyfriend-Jeans lieben

Boyfriend-Jeans waren nie wirklich aus der Mode, sie gehören aber auch nur selten zu den absoluten Trend-Modellen. Der Grund: Viele Frauen finden die Hosen bei anderen schön, glauben aber, sie selbst nicht tragen zu können. Dir geht es ähnlich? Vielleicht überzeugen unsere Stylingtipps dich vom Gegenteil.

Worauf muss ich beim Kauf einer Boyfriend-Jeans achten?

Eine Boyfriend-Jeans zeichnet sich vor allem durch ihren etwas weiteren Sitz aus – eben so, als hättest du dir die Jeans von deinem Freund geliehen. Meist ist sie eher hüftig geschnitten und sitzt nicht nur an den Beinen, sondern auch an Po und Hüften etwas weiter.

Beim Kauf begegnen uns häufig die folgenden Probleme:

  1. Egal, welche vermeintliche Boyfriend-Jeans du anprobierst – die Hose sitzt an dir nie wirklich weit, sondern ist immer an mindestens einer Körperstelle knalleng. Eine Lösung kann hier sein, die Hose ein oder sogar zwei Nummern größer zu kaufen und mit einem Gürtel nachzuhelfen. Oder du akzeptierst, dass die Jeans bei dir eben nicht genauso sitzt wie beim Model – das muss nicht unbedingt etwas Schlechtes sein.
  2. Die Hose macht einen flachen Hintern. Hier sind vor allem die Taschen entscheidend. Oftmals sind Boyfriend-Jeans so geschnitten, dass diese noch bis zum Oberschenkel reichen. Das macht keine schöne Figur. Deshalb solltest du auf die Position der Taschen beim Kauf ein besonderes Augenmerk legen.
  3. Der Schnitt steht dir einfach nicht. Tatsächlich sind die hüftig geschnittenen Modelle, die auch am Po weit sitzen nicht für jeden Figurtyp geeignet. Wenn du deine Taille betonen möchtest, kannst du stattdessen auf eine Girlfriend Jeans zurückgreifen. Dieses Modell ist etwas höher und insgesamt femininer geschnitten.

Du bist noch auf der Suche nach der perfekten Boyfriend-Jeans? Wir haben hier ein wenig Inspiration:

Boyfriend-Jeans casual kombinieren

Boyfriend-Jeans sind perfekt für den Alltag. Hiermit kannst du zahlreiche unaufgeregte, aber gleichzeitig interessante Looks kreieren. Deine besten Freunde sind dabei: Sneakers, aber auch Schnürboots oder im Sommer Birkenstocks passen perfekt zur casual kombinierten Boyfriend-Jeans.

Dein Oberteil kannst du entweder vorne in den Bund der Hose stecken oder lässig darüber tragen. Beides passt zu den tief geschnittenen Hosen. Den Look kannst du durch Accessoires und auffällige Muster zu einem Hingucker machen.

Boyfriend-Jeans edgy kombinieren

Da Boyfriend-Jeans jedem Outfit automatisch eine lässige Komponente verleihen, eignen sie sich auch super für einen edgy Look. Boyfriend-Jeans und weite Bandshirts sind quasi beste Freunde.

Mit einem Oversized-Hemd oder -Shirt kannst du deine Boyfriend-Jeans außerdem ganz bewusst androgyn stylen und so den Eindruck erwecken, als hättest du deinen ganzen Look aus dem Kleiderschrank deines Freundes geklaut. Durch eine eng geschnittene Lederjacke kannst du deine weibliche Figur jedoch auch bei einem solchen Outfit leicht betonen.

Boyfriend-Jeans elegant kombinieren

Einen interessanten Stilbruch schaffst du, wenn du deine Boyfriend-Jeans eher elegant kombinierst. Das funktioniert besonders gut mit einem schicken Blazer und schlichten Farben.

Wenn du es noch ein wenig ausgehtauglicher haben willst, solltest du zudem noch auf hohe Schuhe setzen. Die machen deinen Look nicht nur eleganter, sondern strecken auch dein Bein, was gerade bei den weit geschnittenen Hosen einen besonders schlank machenden Effekt hat.

Welche Jeans passt zu deinem Figurtyp?
Bildquelle:

imago images / Runway Manhattan

Hat Dir "Dank dieser Styling-Tipps wirst du Boyfriend-Jeans lieben" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich