Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Stylingtipps

Wie wir die angesagten Midirock-Modelle jetzt kombinieren

Wie wir die angesagten Midirock-Modelle jetzt kombinieren

Midiröcke sind aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken. Lange Zeit galten sie als spießig, mittlerweile sind sie absolut im Trend. Egal, ob im Herbst und Winter oder Sommer und Frühling. Richtig kombiniert ist der Midirock ein wahrer Allrounder. Wir zeigen dir, wie du die verschiedenen Modelle stylst.

Wem steht der Midirock?

Viele Frauen finden Midiröcke zwar an anderen wunderschön, glauben aber, ihnen selbst würde diese Rocklänge niemals stehen. Oftmals besteht die Angst, dass die Waden dadurch breiter wirken. Tatsächlich ist es hier jedoch entscheidend, die richtige Länge zu wählen. Unvorteilhaft wird es nämlich vor allem dann, wenn der Rock direkt auf der dicksten Stelle der Wade endet. Idealerweise endet er entweder ein wenig darüber oder darunter.

Welche Schuhe zum Midirock?

Tricksen lässt sich auch mit den richtigen Schuhen. Ein leichter Absatz streckt das Bein sofort. Sowohl Pumps und Sandalen im Sommer und Frühjahr als auch Stiefel und Stiefeletten im Herbst und Winter ergänzen den Midirock perfekt. Wer zu einem eleganten Midirock einen kleinen Stilbruch wagen möchte, wird aber sicherlich auch die Kombination mit einem coolen Sneaker lieben.

Auch Frauen mit einer Apfelfigur schrecken oft vor Midi- und Maxiröcken zurück. Verdecken die doch ihre schlanken Beine und betonen stattdessen die Körpermitte. Ein Midirock mit Beinschlitz ist hier eine gute Lösung, sieht aber auch an anderen Figurtypen super stylish aus.

Eine Auswahl an coolen Midiröcken für jede Figur findest du hier:

Gemusterte Midiröcke kombinieren

Viele Midiröcke kommen mit verspielten Blumenmustern oder Punkten daher. Auch Röcke im Leopardenmuster sind gerne gesehen. Bei einem solchen Rock bietet sich ein schlichter Pullover in einem Ton, der sich auch im Rock wiederfindet zum Kombinieren an.

Den Pullover kannst du entweder in den Rock stecken oder mit einem Gürtel darüber tragen. So kannst du auch mittellange Sommerkleider wintertauglich machen.

Wenn du in derselben Farbwelt bleibst, kannst du auch mutig sein und dich an einen gekonnten Mustermix wagen. Hier solltest du auf jeden Fall nicht allzu viele Farben wählen, damit der Look nicht zu erschlagend wirkt.

An wärmeren Tagen sind auch eine schicke Bluse oder ein luftiges Oberteil eine tolle Kombi zum gemusterten Midirock.

Einfarbige Midiröcke kombinieren

Bei einem einfarbigen Midirock kannst du sehr gut zu einem auffälligen Muster greifen. Natürlich ist es auch hier optimal, wenn die Farbe des Rocks im Muster aufgegriffen wird.

Aber auch ein Ton-in-Ton-Look kann super interessant aussehen. Ein wenig Abwechslung kannst du durch andersfarbige Accessoires schaffen. Ein Taillengürtel etwa bricht den Look ein wenig und macht ihn so noch interessanter.

Enge Midiröcke kombinieren

Midiröcke müssen nicht immer weit und flattrig sein. Auch enge Modelle aus Jeans oder Leder erfreuen sich aktuell großer Beliebtheit. Hier ist es besonders wichtig, dass du einen Rock wählst, der am Po und Bauch nicht zu eng sitzt. Sonst wird er schnell hochrutschen und unschöne Falten machen.

Bei farbigen Modellen gelten hier dieselben Regeln wie bei den weiten Röcken. Schlichte schwarze Lederröcke oder klassische Jeansröcke kannst du jedoch farblich so kombinieren, wie du es auch mit den entsprechenden Hosen tun würdest.

Welche Fashion-Bloggerin ist dein Style-Zwilling?
Bildquelle:

imago images / Runway Manhatten

Hat Dir "Wie wir die angesagten Midirock-Modelle jetzt kombinieren" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich