Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Fashion
  3. Styling-Tipps
  4. So erkennst du deinen Figurtyp und stylst ihn richtig!

Sanduhr, Apfel oder Birne?

So erkennst du deinen Figurtyp und stylst ihn richtig!

Apfel, Sanduhr, O und X: Vielleicht hast du diese Bezeichnungen schon mal gehört, wenn es um Figurtypen bei Frauen geht. Die vielen verschiedenen Bezeichnungen können zunächst verwirren, grundsätzlich unterscheidet man in der Mode aber zwischen fünf Figurtypen. Frauen, die den eigenen Figurtyp kennen, können sich dementsprechend kleiden und finden so schneller raus, was ihnen steht und was nicht. Wir haben eine Übersicht aller Figurtypen, zeigen dir, wie du deinen erkennst und welche Schnitte dir damit am besten stehen.

Jeder Körper ist unterschiedlich und dementsprechend steht auch nicht jeder Frau die gleiche Kleidung gut. Wenn wir unseren Stil finden, kleiden wir uns oftmals ganz automatisch entsprechend des eigenen Figurtyps, lassen bestimmte Kleidungsstücke an der Stange hängen, während wir zu anderen Schnitten immer wieder greifen. Vielen Frauen ist allerdings oft gar nicht klar, welchen Figurtyp sie eigentlich haben oder sie sind verwirrt von den unterschiedlichen Bezeichnungen.

Diese fünf Figurtypen gibt es bei Frauen

Grundsätzlich gibt es fünf verschiedene Figurtypen. Die werden teils mit Früchten oder Gegenständen wie dem Apfel oder der Sanduhr verglichen oder aber mit Buchstaben wie O oder X. Tatsächlich zeichnet eine X-Figur etwa sich aber durch dieselben Merkmale wie eine Sanduhrfigur aus. Die Buchstaben bzw. Gegenstände sind bereits so gewählt, dass sie den Körpertyp optisch gut bezeichnen. Auf dem Bild siehst du eine Übersicht der 5 Figurtypen und ihrer unterschiedlichen Bezeichnungen:

Figurtypen Frauen

Figurtyp erkennen: Auf diese Merkmale musst du achten

Im Folgenden haben wir dir noch mal alle Figurtypen von Frauen aufgelistet und erklären dir, an welchen Merkmalen du sie erkennen kannst.

  • Sanduhrfigur oder X-Typ: Die Sanduhrfigur oder auch der X-Typ zeichnet sich durch ihre Kurven aus. Frauen mit diesem Figurtyp haben eine etwas größere Oberweite, eine schmale Taille und einen runden Po. Prominente Beispiel sind etwa Marilyn Monroe oder Kylie Jenner.
  • Die Birnenfigur oder A-Typ: Dieser Figurtyp zeichnet sich durch einen schmaleren Oberkörper und einen breiteren Unterkörper aus. Frauen mit einer Birnenfigur haben meist recht schmale Schultern, eine kleinere Oberweite im Vergleich zum Po, eine schmale Taille, aber breitere Hüften, einen vollen Po und oft auch kräftigere Oberschenkel. Prominente Beispiel sind etwa Kim Kardashian, J-Lo oder Ashley Graham.
  • Die Apfelfigur oder O-Typ: Der Apfel- oder auch O-Typ zeichnet sich durch einen eher runden Rumpf und im Verhältnis schmalere Gliedmaßen aus. Frauen mit Apfelfigur haben meist eine mittlere bis große Oberweite, setzen Fett vor allem im Bauchbereich an und haben keine schmale Taille und oft auch kräftige Hüften. Prominente Beispiele sind etwa Melissa McCarthy oder Kelly Clarkson.
  • Die Rechteckfigur oder H-Typ: Dieser Typ fällt durch eine sehr gradlinige, meist schlanke und eher androgyne Figur auf. Frauen mit dem H-Typ haben oft wenig Oberweite, Taille und schmale Hüften und einen kleinen Po. Hüft- und Schulterpartie sind zudem etwa gleich breit. Berühmte Beispiele sind etwa Cara Delavigne oder Keira Knightley.
  • Dreiecksfigur oder V-Typ: Hierbei handelt es sich quasi ums Pendant zur Birnenfigur. Während bei dieser die Hüfte breiter ist, sind es bei Frauen V-Figur die Schultern. Frauen mit V-Figur haben meist ein breites Kreuz, eine mittlere bis große Oberweite, eine wenig ausgeprägte Taille, schmale Hüften und schlanke Beine. Prominente Beispiele sind etwa Fürstin Charlène von Monaco oder Ex-Schwimmerin Franziska van Almsick.

Unabhängig von deinem Figurtyp möchtest du ein wenig größer wirken? Im Video haben wir ein paar gute Stylingtipps für kleine Frauen:

Styling Tricks für kleine Frauen Abonniere uns
auf YouTube

Die perfekte Kleidung für jeden Figurtyp

Je nach Figurtyp können dir auch ganz unterschiedliche Schnitte gut oder weniger gut stehen. Natürlich gibt es hier kein richtig oder falsch. Du solltest immer das tragen, worin du dich wohlfühlst. Oftmals fühlen wir uns aber automatisch in den Sachen, die zu unserem Figurtyp passen wohler und in denen, die nicht perfekt für uns geschnitten sind, weniger wohl. Wer seinen Figurtyp kennt, kann so beim Shoppen einiges an Zeit sparen und den nächsten Fehlkauf vielleicht verhindern.

X-Typ: Das steht Frauen mit Sanduhrfigur

Während in den 90ern noch der H-Typ das größte Schönheitsideal war, ist es nun wohl die Sanduhrfigur. Dementsprechend groß ist die Auswahl an Kleidungsstücken, die die Merkmale dieses Figurtyps betonen sollen. Trotzdem haben es Frauen mit Sanduhrfigur beim Shoppen nicht immer einfach, denn je nachdem wie ausgeprägt der Unterschied zwischen Taille und Po ist, können Hosen oftmals in der Taille viel zu weit oder am Po zu eng sein.

Das steht der Sanduhrfigur:

  • figurbetonte Bodycon-Kleider
  • Taillengürtel
  • High-Waist-Hosen und -Röcke
  • taillierte Blazer & Kleider
  • Croptops

Hier haben wir ein paar stylishe Trendteile, die Frauen mit Sanduhrfigur besonders gut stehen, gesammelt:

Grundsätzlich kann der X-Typ eigentlich alles gut tragen, was die schmale Taille betont. Trends wie Oversize Shirts hingegen können unvorteilhaft wirken, wenn sie nicht richtig gestylt werden, da sie schnell auftragen, wenn sie an Brust und Po eng anliegen, die schmale Taille dazwischen jedoch nicht zur Geltung kommt. Auch das Comeback der Hüfthosen ist für Sanduhrfiguren wohl nicht der optimale Trend. Tragen können Sanduhrfiguren sie natürlich trotzdem, eventuell braucht es aber ein geschickteres Styling.

A-Typ: Das steht Frauen mit Birnenfigur

Das Problem mit Hosen, die am Po zu eng und in der Taille zu weit sind, kennen auch Frauen mit Birnenfigur nur zu gut. Dieser Figurtyp kann ebenfalls sehr gut die schlanke Taille in Szene setzen. Darüber hinaus sehen auch Schulterpolster, Puffärmel oder andere Elemente, die die Schultern etwas breiter wirken lassen bei einer Birnenfigur toll aus, sie lassen die Hüfte schmaler wirken und betonen die Taille zusätzlich.

Das steht der Birnenfigur:

Hier haben wir ein paar stylishe Trendteile, die Frauen mit Birnenfigur besonders gut stehen, gesammelt:

Frauen mit einer Birnenfigur wollen oft ihre Hüfte und Oberschenkel etwas kaschieren. Das geht am besten über die passenden Hosen oder Röcke. Grundsätzlich bieten sich tailliert geschnittene Röcke und Kleider, die an der Hüfte nicht eng sitzen auch bei ihnen immer an. Bei Hosen können helle Waschungen an den Oberschenkeln und Low Waist geschnittene Hosen schnell unvorteilhaft wirken. Bei engen Hosen und Röcken scheiden sich die Geister. Während die einen es lieben, mit Leggings und Skinny Jeans ihre Kurven zu betonen, ist das für andere nichts. Auch hier gilt: Es gibt kein richtig oder falsch, wichtig ist nur, dass du dich in einem Kleidungsstück wohlfühlst.

O-Typ: Das steht der Apfelfigur

Viele Frauen mit O-Typ wünschen sich, ihre Körpermitte etwa schlanker wirken zu lassen oder ein paar Speckröllchen zu kaschieren. Gleichzeitig wollen sie ihre schlanken Beine betonen. Für diesen Figurtyp sind deshalb oben eher weite und unten engere Kleidungsstücke ideal. Eine Kombination, die dem Apfeltyp besonders gut steht, sind zum Beispiel Tuniken mit Leggings.

Das steht der Apfelfigur:

  • Tuniken
  • enge Hosen mit mittlerer oder low rise Taille
  • tiefe V-Ausschnitte
  • Babydoll-Kleider
  • Oversize-Blusen

Hier haben wir ein paar stylishe Trendteile, die Frauen mit Apfelfigur besonders gut stehen, gesammelt:

Anstatt die Taille zu betonen, bietet es sich bei Frauen mit diesem Figurtyp an, durch Gürtel oder ähnliches den Punkt unter dem Dekolleté zu fokussieren. Babydoll-Kleider stehen Frauen mit O-Typ deshalb besonders gut. Sie betonen die Brust und sitzen um den Bauch herum weiter. Der Highwaist-Trend gefiel vielen Frauen mit diesem Figurtyp hingegen nicht sonderlich gut, was gar nicht unbedingt optische, sondern vor allem praktische Gründe hatten, denn oben rum zu eng geschnittene Hosen können auf den Bauch drücken und so sehr unbequem sein.

H-Typ: Das steht der Rechteckfigur

Frauen mit einer H-Figur, anstatt Rechteckfigur manchmal auch Bananenfigur genannt, haben oft ganz unterschiedliche Anforderungen an ihre Kleidung. Während die einen zum Beispiel mit einem lässigen Boyfriend-Style ihre androgyne Figur betonen wollen, setzen andere darauf durch Elemente wie Taillengürtel oder ausgestellte Röcke mehr Kurven zu zaubern. Grundsätzlich stehen dem H-Typ deshalb super viele Kleidungsstücke.

Das steht der Rechteckfigur:

  • Taillengürtel
  • Boyfriend-Hosen
  • V-Ausschnitte
  • Oversize Shirts
  • Wickelkleider
  • ausgestellte Röcke
  • Volants, Puffärmel und Schößchen

Hier haben wir ein paar stylishe Trendteile, die Frauen mit Rechteckfigur besonders gut stehen, gesammelt:

Es gibt kaum etwas, was Frauen mit H-Typ abhängig davon, wie sie sich präsentieren wollen, nicht tragen könnten. Lediglich bei Oberteilen oder Kleidern, die die Brust betonen, wie etwa Dirndln müssen sie darauf achten, dass das Dekolleté auch tatsächlich ausgefüllt ist, um nicht ungewollt tiefe Einblicke zu liefern.

V-Typ: Das steht der Dreiecksfigur

So wie der Hosenkauf für Frauen mit Birnenfigur schwierig sein kann, ist es bei Frauen mit V-Figur der Kauf von Kleidern oder Jumpsuits. Denn oftmals tragen sie obenrum eine Größe mehr als untenrum. Viele Frauen mit diesem Figurtyp achten beim Styling unterbewusst darauf, ihre Proportionen etwas auszugleichen. Das gelinkt zum Beispiel mit asymmetrischen Schnitten, A-Linienkleidern, Skaterröcken oder Wide Leg Hosen. Andere wollen einfach nur ihre schlanken Beine durch Miniröcke, Shorts oder Skinny Jeans in den Vordergrund rücken.

Das steht der Dreiecksfigur:

  • A-Linienkleider
  • überschnittene Schultern
  • Skaterröcke
  • Skinny Jeans
  • Wide Leg Jeans
  • asymmetrische Schnitte

Hier haben wir ein paar stylishe Trendteile, die Frauen mit Dreiecksfigur besonders gut stehen, gesammelt:

Wer die breiten Schultern nicht noch weiter betonen möchte, sollte auf Details wie Puffärmel oder Schulterpolster verzichten – das ist aber natürlich kein Muss, sondern lediglich Geschmackssache.

In unserem Test kannst du noch mal genauer feststellen, welche Jeans zu deinem Figurtyp passt:

Welche Jeans passt zu deinem Figurtyp?

Bildquelle: iStock/Alessandro Biascioli
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: