Jeans weiten
Katja Nauckam 14.02.2018

Deine Lieblingsjeans sitzt nicht mehr, weil du ein paar Pfunde zugelegt hast oder die neue Hose sitzt noch zu eng? Das ist kein Weltuntergang und passiert jeder Frau. Ich zeige dir, mit welchen einfachen Tricks du deine Jeans ganz leicht weiten kannst.

Jeanshose weiten

Wenn du deine Jeans zu eng gekauft hast, kannst du sie ganz leicht weiten.

Nicht immer ist die Jeans zu eng, weil wir an Bauch und Hüfte zugelegt haben. Manchmal ist die neue Jeans auch in der eigenen Größe vergriffen und du zwängst dich in die kleinere Variante. Das kenne ich nur zu gut. Manche Jeanshosen mit Stretchanteil musst du sogar oft eine Nummer kleiner kaufen, weil sich die Hose mit der Zeit noch dehnt und weitet.

Bei einer Jeans ohne Stretch tust du dir jedoch auf lange Sicht keinen Gefallen, sie deutlich zu eng zu kaufen. Denn man sieht damit aus wie eine Presswurst und es wird beim Sitzen sehr schnell unangenehm. Zumal unser Bauch sich einmal im Monat sowieso schon wie ein Ballon anfühlt und die Hose während der Periode oft etwas spannt. Damit dein neues Lieblingsteil wieder bequem sitzt und du dich wohl fühlst, solltest du deine Jeans unbedingt weiten. Das ist gar nicht so schwer, wie du vielleicht denkst, wenn du die folgenden Tricks anwendest.

#1 Die Jeans richtig waschen

Jede neue Hose solltest du zunächst einmal waschen, um chemische Rückstände von der Produktion loszuwerden. Außerdem wird sie nach dem Waschen oft enger und kann sogar richtig einlaufen. Wichtig ist dabei, Jeans entweder im Schonwaschgang bei 30 Grad von links zu waschen oder besser noch mit der Hand. Benutze am besten Feinwaschmittel oder sogar nur farbloses Haushaltsessig, und übertreibe es nicht mit der Dosierung. Du darfst sie keinesfalls in den Trockner legen, dadurch wird sie noch enger!

Hier findest du weitere Tipps, wie du deine Jeans waschen solltest

Artikel lesen

#2 Den Jeans-Bund dehnen

Wenn der Stoff feucht und erwärmt ist, lässt er sich besonders gut dehnen. Hänge deine Jeans am besten direkt nach dem Waschen über einen Kleiderbügel* oder einen Bunddehner* und lasse sie lufttrocknen. Sollte sie immer noch ein wenig eng sein, dann lass deine Jeans einfach noch ein paar Tage im Bunddehner eingespannt. Das sollte helfen und die Jeans weiten.

#3 Enge Stellen einfach ausbügeln

Manchmal lohnt es sich doch, ein Bügeleisen im Haus zu haben. Besonders enge Stellen deiner Jeans kannst du auch einfach herausbügeln. Dazu spannst du sie noch feucht über das Bügelbrett und bügelst sie am Bund oder den Beinen, also überall dort, wo sie noch zu eng ist. Wenn vor allem die Waden zu eng sind, dann fahre mit dem Bügeleisen direkt in die Hose und dehne sie dort.

Jeans mit Bügeleisen weiten

Bügeln hilft auch, deine Jeans zu weiten.

#4 Die Jeans am Körper trocknen lassen

Eine Möglichkeit die Jeans zu weiten besteht auch darin, sie im nassen Zustand nach dem Waschen direkt anzuziehen und so trocknen zu lassen. Das mag erstmal nicht so angenehm klingen, hilft aber: Die Jeans wird durch deine Körpertemperatur erwärmt und schmiegt sich perfekt an deine Körperform an. Bewege dich dabei am besten ruhig und geh auch mal in die Hocke, damit der Stoff sich langsam dehnt.

#5 Jeans weiten mit Muskelkraft

Wenn du es mal eilig hast und deine neue Jeans sehr schnell weiten möchtest, kannst du es auch mit Muskelkraft versuchen. Sprühe dazu den Bund oder die jeweiligen Stellen leicht mit lauwarmem Wasser ein und zieh daran. Du kannst dich auch mit dem Fuß auf die Beine stellen und dort die Hose in die Länge oder Breite ziehen. Bei einer älteren Jeans solltest du vorsichtig sein, sonst könnten abgewetzte Stellen schnell reißen.

Tipp für Schwangere: Solltest du die Jeans weiten wollen, weil du schwanger bist und dein Bäuchlein wächst, kannst du auch kurzfristig einen weiteren Knopf einnähen, der dir mehr Raum am Bund verschafft. Damit kannst du die Jeans wenigstens noch so lange tragen, bis der Bauch zu groß ist und du besser eine spezielle Umstandsjeans* mit Bauchband trägst. Ich kann die Supermom-Skinny-Jeans* oder die Mamalicious-Jeans* empfehlen, die sehr bequem sind und dennoch stylisch aussehen.

Nicht jede Hosenform passt auch zu deiner Figur. Hier erfährst du, welche Hose perfekt zu dir passt und deiner Figur schmeichelt.

Das ist die perfekte Hose für deinen Figur-Typ

Was sagst du zu unseren Tipps? Konnten wir dir helfen? Wenn du weitere Tricks kennst, eine Jeans zu dehnen, dann freue ich mich über einen Kommentar. Wir haben übrigens auch hilfreiche Hinweise zum Thema Jeans enger machen, Kaschmir pflegen oder BH richtig waschen. Wir wollen ja alle, dass die Wäsche nicht völlig zerstört aus der Maschine kommt und danach noch so aussieht wie vorher. Wenn du unsere Tipps beherzigst, kann nichts schiefgehen.

Bildquelle:

iStock/Getty Images Plus/Anetlanda, monkeybusinessimages, marylooo
*Partner-Link

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?