Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Unten ohne: Ist es gesund, ohne Unterwäsche herumzulaufen?

Hygienisch?

Unten ohne: Ist es gesund, ohne Unterwäsche herumzulaufen?

Unten ohne, also ohne Slip das Haus zu verlassen, ist sicherlich nichts, was die meisten von uns regelmäßig tun. Doch gerade im Sommer scheint sich das ja anzubieten, denn der freizügige Look hat seine luftigen Vorteile – jedoch auch Nachteile. Wie gesund und hygienisch es wirklich ist, unten ohne herumzulaufen, erklären wir dir hier.

Ein Outfit ohne Unterwäsche? Gewagt! Normalerweise trauen sich so viel Freizügigkeit nur wenige. Doch wenn die Temperaturen auf tropische Werte steigen, dann überlegt man schon mal, oder? Wenn selbst ein C-String noch zu viel Stoff ist, dann kann man sich durchaus mal an die versteckte Unten-ohne-Nacktheit herantrauen. Die hat nämlich durchaus ein paar Vorteile.

Du stehst sehr oft ratlos vor dem Kleiderschrank und weißt einfach nicht, was du anziehen sollst? Im Video geben wir dir Tipps, wie du immer wieder das perfekte Outfit findest!

Die Vorteile, unten ohne herumzulaufen

  • Stell dir vor, du hast ein fabelhaftes, aber leider auch hautenges Sommerkleid. Unter diesem zeichnet sich gnadenlos alles ab, auch die Unterwäsche. Was also tun? Ganz einfach: Oben ohne und am besten auch unten ohne gehen! So blitzt garantiert weder ein buntes Muster noch eine unschöne Naht unter den Kleidungsstück hervor.
  • Gerade im Frühling und Sommer, wenn man auch in der luftigsten Kleidung schnell ins Schwitzen geraten, ist es herrlich angenehm, aus der Unterwäsche herauszuschlüpfen und einen sanften Windhauch am ganzen Körper zu spüren.
  • Es hat natürlich etwas Reizvolles, unten ohne durch die Gegend zu spazieren. Auch wenn keiner etwas von unserer Freizügigkeit mitbekommt, gibt es einem ein einzigartiges Gefühl von Sexappeal und Sinnlichkeit! Ganz zu schweigen natürlich davon, was passiert, wenn der/die Partner*in die versteckte Freizügigkeit entdeckt ...

Frauen zeigen ihre natürlich hängenden Brüste

Frauen zeigen ihre natürlich hängenden Brüste
BILDERSTRECKE STARTEN (26 BILDER)

Die Nachteile, ohne Slip herumzulaufen

  • Du könntest dich schnell entblößt fühlen. Gerade, wenn du sonst nie auf die Idee kommen würdest, ohne Unterwäsche herumzulaufen, könntest du dich erstmal unwohl fühlen.
  • Wenn du einen Rock trägst und ein kurzer Windstoß kommt, musst du die Hände à la Marilyn Monroe schnell auf den hochfliegenden Stoff legen, sonst könnte der Look freizügiger werden, als geplant.
  • Auch bei sehr kurzen Kleidungsstücken muss man immer darauf bedacht sein, dass man keine Unterwäsche trägt, da sich solche Teile beim Bewegen gerne mal selbst nach oben schieben.
  • Aufpassen solltest du auch beim Treppensteigen und Herunterbeugen.

Ist es ungesund, keine Unterwäsche zu tragen?

Ganz klar: Ohne Slip musst du aufpassen, dass du keine gesundheitlichen Konsequenzen davonträgst. Zum einen kann man sich nämlich unterkühlen und es kann zum Beispiel zu einer fiesen Blasenentzündung kommen, zum anderen können beim Sitzen oder durch Reibung Bakterien ein leichtes Spiel im Intimbereich haben. Ein Besuch beim Frauenarzt aufgrund eines fehlenden Höschens? Nein, danke! Ebenso unangenehm kann es sein, keine Unterwäsche zu tragen, wenn man dennoch eine Hose trägt. Deren Stoff kann noch so weich sein – beim Laufen scheuert er sehr wahrscheinlich die empfindlich Haut des Intimbereichs auf und trägt Bakterien hinein.

Deshalb sollte man, wenn man unten ohne unterwegs ist, überlegen, ob das restliche Outfit und der Tagesablauf zu der Aktion passen oder ob es ansonsten der Gesundheit zu Liebe nicht doch sinnvoll wäre, Unterwäsche zu tragen. Letzteres ist im Prinzip immer dann angesagt, wenn du sitzen musst und es für deine Vagina keinen Schutz gibt. So kann es schnell unhygienisch werden.

Unten ohne schlafen als gute Möglichkeit

Wo du den Unten-ohne-Trend mal ohne Probleme ausprobieren kannst, ist in deinem Bett. Während des Schlafens ist es nämlich weniger ein Problem, sondern sogar keine schlechte Idee, mal auf Unterwäsche zu verzichten. Natürlich sollte die Bettwäsche sauber sein und du gut zugedeckt, damit du dich nachts nicht verkühlst, aber so kann der Intimbereich dann mal „durchatmen”, vor allem, wenn du oft enge Unterwäsche aus Synthetikfasern statt aus atmungsaktiver Baumwolle (hier auf Amazon gibt es solche günstig im Set!) trägst. Diese sorgt nämlich für perfektes Bakterienklima.

Idee für „Unten ohne light“: Einfach mal keine Hose anziehen!

Anstatt dich gleich von deiner Unterhose zu verabschieden, kannst du auch mal den Unten-ohne-Trend auf etwas entspanntere Art mitmachen: Einfach mal ohne Hose oder Rock aus dem Haus gehen und dafür zum Beispiel nur einen sehr langen Blazer bzw. ein Blazerkleid wie dieses tragen. Der Slip darf bei dem Look anbleiben. Gerade für Ausgehnächte im Sommer mit Freund*innen eine stylishe, sexy Variante des Unten-ohne-Looks!

Ohne Unterhose oder auch einfach ohne Jeans aus dem Haus zu gehen hat sicherlich seinen Reiz. Beim Nichtstragen sollte man allerdings einige Dinge berücksichtigen, damit der Look aufregend und nicht unangenehm wird. Dann heißt es nur noch: Trau dich! Übrigens gab es auch schon Promis, die sich unten ohne gezeigt haben – jedoch nicht immer freiwillig ...

Promi-Fails: Das waren die größten Pannen auf dem roten Teppich!

Promi-Fails: Das waren die größten Pannen auf dem roten Teppich!
BILDERSTRECKE STARTEN (27 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/IT Stock Free

Hat dir "Unten ohne: Ist es gesund, ohne Unterwäsche herumzulaufen?" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich