HomepageForenGesundheitsforumWer hatte schon mal eine Konisation und wie war das bei euch?

Wer hatte schon mal eine Konisation und wie war das bei euch?

Marmeladenqueenam 28.06.2011 um 10:50 Uhr

Hallo liebe Erdbeeren,

Mein Frauenarzt hat mit 3 Jahre mit Pap 3d rumlaufen lassen ohne auch nur ansatzweise mal den HPV-Test zu erwähnen.
Dann bin ich zu einem anderen Frauenarzt gegangen, der die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen hat. Er machte sofort nen HPV Test und siehe da, ich bin HPV positiv mit high Risk Typ 16. So nun muss ich nach Dortmund zur Biopsie und wahrscheinlich eine Woche später zur Konisation. Davor hab ich aber ne riiiiieeeeesen Angst! Vor allem vor der Braunüle. Ich hasse Nadeln und Kriege Panik, wenn eine in meinem Arm steckt.
Wer hat denn schon mal eine Koni von euch durchführen lassen und kann mir eventuell den Ablauf etc. schildern?
Gegoogelt hab ich natürlich schon, aber da stehen meist nur negative Erfahrungen. ich würd hier auch vielleicht gerne mal was positives lesen.

Vielen Dank im voraus!

Nutzer­antworten



  • von scheherezade am 28.06.2011 um 21:19 Uhr

    wenn du angst davor hast, ne nadel im arm zu haben kann ich dich beruhigen…die nadel kommt nämlich wieder raus…da bleibt nur ein dünner plastikschlauch drin und den merkst du fast ned…

  • von Apfelkuchen87 am 28.06.2011 um 16:51 Uhr

    huhu, 🙂
    ich hatte mal eine konisation..

    hatte über eine jahr lang pap IIID, bei der letzten untersuchung im mai 09 hatte ich dann pap IV
    –> überweisung vom FA ans krankenhaus –> voruntersuchung =normale FA untersuchung + blutabnahme + anästhesie —> ein paar wochen später die konisation…
    um 7 uhr früh musste ich im kh sein—> umziehen (son krankenhauskleid anziehen^^) … um 11 uhr ca. kam ich dran… wurde in den op geschoben… vorbereitet, beine hoch (wie am FA Stuhl) jo… dann ham sie gesagt ich soll bis 10 zählen und ich glaub bei 7 war ich schon weg…
    15 minuten später bin ich wieder aufgewacht und alles war ok, hatte eigentlich keine schmerzen… (bei mir wurde ein bisschen gewebe mit dem skalpell entfernt, sollte eigentlich schlimmer sein als mit der schlinge… kann ich aber nicht beurteilen, wie gesagt, ich hatte keine schmerzen)
    jo… konnte dann um 15:30 uhr schon nach hause.
    2 wochen krankenstand… durfte nix schweres heben, keinen sport machen,… in den ersten tagen danach möglichst viel liegen…
    naja.. es hat halt geblutet.. 2 wochen lang, wie wenn ich meine tage hätte..
    also ich kann mich nicht an schmerzen erinnern, aber wenn ich welche hatte waren sie nicht schlimmer als regelschmerzen… weißheitszahn-operation ist 1000 mal schmerzhafter 😉

    keine angst, mach dir keine sorgen. is kein böser eingriff.

    ich bin froh, dass ich das gemacht hab… seitdem hab ich PAP xxx nicht mehr gehabt.

    alles gute! das wird schon 🙂

    und es tut nicht weh 😉

  • von Verilicious am 28.06.2011 um 11:20 Uhr

    hey, hab grade erst deinen anderen Thread gelesen.
    Ich selbst bin zum Glück vorerst mal drumrum gekommen, weil ich nach fast 2 Jahren 3D nun endlich wieder nen 2er Befund hatte.
    Ich hab mich aber auch schon mal ein bisschen umgehört und hab von einer Bekannten gehört, dass es alles harmlos war.
    Nachdem du ja nach wie vor “nur” nen 3D hast und nicht schlimmer, ist es ja egtl. wirklich eher ne Vorsichtsmaßnahme. Die Bekannte hat mir erzählt, dass es in gerade mal 20 min vorbei war. Sie hatte danach keine Schmerzen, nur ne leichte Blutung und ging 3 Tage später wieder arbeiten. Also total problemlos.
    Ich glaub, du brauchst dir wirklich keine Sorgen machen, das wird alles gut und problemlos laufen 🙂
    Ich wünsch dir alles Gute! Und keine Panik 🙂

  • von Marmeladenqueen am 28.06.2011 um 10:51 Uhr

    Push