HomepageForenMamiBabyPilz im Windelbereich – wie lange darf der sich trotz med. Behandlung halten?

Pilz im Windelbereich – wie lange darf der sich trotz med. Behandlung halten?

Rominetteam 13.01.2013 um 13:12 Uhr

Mein Baby ist jetzt 5 Wochen alt und hat seit ca. 2 Wochen immer wieder einen wunden Po, zum Teil mit starken Rötungen. Auf Anraten der Hebamme haben wir es mit einer bestimmten Creme sowie Heilerde versucht. Am DI hatten wir dann einen Termin beim Kinderarzt zur U3, und der Arzt meinte, der Kleine hätte einen Pilz und hat uns daher Infectosoor aufgeschrieben. Wenn unsere ältere Tochter als kleines Baby mal einen Pilz hatte, hat diese Creme ihr immer direkt geholfen! Nur bei dem Kleinen ist es leider nicht der Fall! Manchmal sieht es so aus, als wäre der Po fast wieder in Ordnung, aber 1-2 h später sieht es dann oft schon wieder ganz anders aus. Ich frage mich inzwischen, ob das dann überhaupt ein Pilz ist! Zudem ist die Cremetube bis heute Nacht sicherlich restlos leer. Von meiner Tochter kenne ich das so nicht, dass wir mehr als iene Tube Infectosoor benutzen mussten; das war immer sofort besser. Könnte es sein, dass das gar kein Pilz ist? Was meint ihr?

Nutzer­antworten



  • von Rominette am 25.01.2013 um 13:48 Uhr

    Ja, ich stille voll! Das könnte natürlich auch sein, nur habe ich da leider auch noch kein Schema erkannt. Bei meiner Tochter z.B. war schnell klar, dass sie auf Orangen reagiert oder auch auf Erdbeeren. Meine Hebamme meinte zu dem Thema, wenn es danach ginge, dürfte ich fast gar nichts mehr essen. Und damit war das Thema für sie durch. Kann man jetzt sehen, wie man will, denke ich.. 😉 Geholfen hat es ja nicht wirklich!

  • von Danyshope am 25.01.2013 um 13:25 Uhr

    In seltenen Fällen reagieren die Babys ja auch auf mamas Ernährung. Weiß ja nicht ob Du stillst.

  • von Rominette am 25.01.2013 um 13:17 Uhr

    Ja, die Babycreme mit Caledula von Weleda hat uns bisher auch gut geholfen. Das war eigentlich die einzige Creme, auf die der kleine Mann nicht negativ reagiert hat. 😉
    Wir waren ja gestern beim Kinderarzt und wie das dann halt oft so ist, sah der Po gestern ziemlich gut aus. Leider! Denn heute ist es wieder schlimmer! Ich habe dem Arzt alles ausführlich erklärt, aber er meinte, der Pilz sei weg und so wie der Kleine jetzt aussähe, wäre es normal. Schade, dass der Po heute wieder so stark gerötet ist. Wir haben gestern eine neue Creme verschrieben bekommen – eine Zinksalbe. Aber wie gesagt, heute ist der Po wieder super rot! Wenn das heute so bleibt, mache ich ab morgen vermutlich wieder eine “Natur-Kur”. 😉 Das heißt, noch öfter Windeln wechseln, ganz viel Luft an den Po und 1 Tag KEINE Creme. Das mit der Muttermilch probiere ich auch mal aus!

  • von tineytbaku am 24.01.2013 um 20:14 Uhr

    Na was hat der Kinderarzt gesagt?

  • von ZanZoun8 am 24.01.2013 um 11:08 Uhr

    Hallo, also was bei meine tochter sehr gut geholfen ist die Calendula creme von Weleda ..die ist echt Super! probier mal dick auftragen und sehr haüfig die windeln wechseln. wenn er stuhlgang hat immer waschen mit wasser!! und wenn nicht dann kannst du ( falls du stillst ) mit eine Milchvolle stillanlage den po wischen , dass war ein tipp von meine hebamme der super funktioniert hat !!!
    Gute Besserung 🙂

  • von tineytbaku am 24.01.2013 um 10:47 Uhr

    Na dann drücke ich mal die Daumen, dass der Kinderarzt etwas findet was euch nun wirklich mal hilft!!
    Isabella hat seit dem sie ein halben Jahr ist auch ständig einen geröteten oder wunden Popo und ich weis bei ihr auch nicht woran es liegt.
    Seit 4 Wochen verwenden wir die Creme von Hipp. Da gibt es ja die normale Wundschutzcreme und dann noch eine andere wenn der Popo bereits gerötet ist. Die ist mit Phantenol und Zink. Da kostet die Tube zwar 3€ aber bei hilft sie wirklich super.
    Wenn der Popo dann mal richtig wund ist, verwenden wir Mykoderm-Salbe und schwarzen Tee.

    Liebe Grüße 🙂

  • von Rominette am 24.01.2013 um 10:11 Uhr

    Dankeschön für eure lieben Reaktionen und hilfreichen Tipps! Wir haben einiges ausprobiert und vieles hat dem Kleinen auch Linderung verschafft. Was ihm gut geholfen hat, war Heilerde, natürlich viel den Po an der frischen Luft zu haben und sehr oft die Windeln gewechselt zu bekommen. Aber machmal war der Po auch trotz aller Bemühungen noch total gerötet. Es ist ganz komisch, da ich immer noch kein “Schema” erkennen kann, wann es besser ist und wann schlechter. Auf jeden Fall verträgt dre Kleine offenbar Infectosoor nicht. Wir haben die Pilzcreme letzte Woche noch mal verschrieben bekommen, aber ich habe die Benutzung inzwischne eingestellt – der Kleine sah fürchterlich aus am Po! Ganz, ganz schlimm! Heute haben wir deshalb noch einmal einen Arzttermin, da ich möchte, dass er ggf. mal eine Kultur anlegt, ob es sich wirklich um nen Pilz handelt und – wenn ja – um welchen. Die verschriebene Creme ist kontraproduktiv. Was ihm besser geholfen hat, ist die Babycreme mit Calendula von Weleda. Multilind leider nicht, obwohl die bei unserer Tochter IMMER super hilft! Na ja, jedes Kind ist anders. 😉 Windelmarke habe ich zwischendurch auch gewechselt, aber alles unverändert. Jetzt nutzen wir wieder die “alten” Windeln. Heute sieht der Po super aus, aber wir gehen gleich trotzdem zum Kinderarzt, denn in ein paar Stunden könnte es ja schon wieder anders sein.

  • von Kraeppelchen am 14.01.2013 um 11:06 Uhr

    hey einfach mal unten rum nackelig strampeln lassen an der frischen luft bzw im raum auf einer kuscheligen decke oder so. da muß auf jeden fall sauerstoff ran sonst heilt es nicht richtig. habe von meiner hebamme den tip bekommen bei einem wunden nicht nässenden po beinwelsalbe zu nehmen und bei einem wunden nässenden po sudocreme zu nehmen. ich bin aber mit der von weleda super glücklich und würde auch keine andere mehr nehmen wollen. ansonsten immer wieder luft drann lassen!

    gute besserung.

    lg marion&charlotte 22 wochen

  • von kleinekatze86 am 14.01.2013 um 10:04 Uhr

    Gerade im Windelbereich kann die Haut so empfindlich sein, da muss es nicht gleich ein Pilz sein. Meine Kleine hatte von der Creme, die wir benutzt haben, zuerst auch ganz fiesen Ausschlag bekommen, ich hab dann die Creme weggelassen und den Popo 2x täglich mit Kamillentee (auf Wattepads) behandelt, dann war`s nach einer Woch weg. Eine Freundin hat mir empfohlen, auf Stoffwindeln umzusteigen, um Hautallergien- und Pilze im Windelbereich zu vermeiden, vielleicht wär das auch ein guter Tipp.

  • von kleinekatze86 am 14.01.2013 um 10:04 Uhr

    Gerade im Windelbereich kann die Haut so empfindlich sein, da muss es nicht gleich ein Pilz sein. Meine Kleine hatte von der Creme, die wir benutzt haben, zuerst auch ganz fiesen Ausschlag bekommen, ich hab dann die Creme weggelassen und den Popo 2x täglich mit Kamillentee (auf Wattepads) behandelt, dann war`s nach einer Woch weg. Eine Freundin hat mir empfohlen, auf Stoffwindeln umzusteigen, um Hautallergien- und Pilze im Windelbereich zu vermeiden, vielleicht wär das auch ein guter Tipp.

  • von dreifachmami am 14.01.2013 um 08:57 Uhr

    ich würd dir auch nochmal heiwolle empfehlen:)
    lg

  • von MiaSeraphina am 14.01.2013 um 07:06 Uhr

    Hy, probier nal eine andere windelsorte und ne andere pilzcreme mit einem anderen wirkstoff bei unser kleinen hat die creme auch nicht geholfen und deswegen haben wir die Mykundex oder Mykohaug sind sehr gut… alles gute

  • von berlinea am 14.01.2013 um 01:10 Uhr

    Wir haben feststellen müssen, dass es bei uns die Windelsorte war. Mir bleibt nicht anderes übrig als die teuren Markenwindeln zu kaufen. Jetzt wo sie zahnt, hatten wir den Pilz über 6 Wochen… Mal ganz schlimm mal fast verheilt. Laut Arzt gibt es Kinder die beim zahnen so reagieren, unsere gehört definitiv dazu. Wir haben 3 Salben ausprobieren müssen und bei uns hilft jetzt endlich Multilind Heilsalbe. Aber jeder Pilz ist unterschiedlich. Ich würde evtl. mal die Windelsorte wechseln, die Tipps mit dem Tee helfen auch super, Windeln spätestens nach 2 Stunden, möglichst nach jedem Geschäft, wechseln. Und dann musst du bedenken, dass sich der Pilz auf dich übertragen kann. Am Besten Hände gründlich desinfizieren oder den Pilz mit Wattestäbchen behandeln. Den das setzt sich unter deine Fingernägel und lässt sich mit Händewaschen nicht entfernen, schon überträgst du es wieder auf dich oder/und aufs Baby.

  • von Danyshope am 13.01.2013 um 15:05 Uhr

    Kann ein Pilz sein, kann aber auch nicht. Das wird nur der Arzt abklären können. Nicht jeder Pilz wird auch mit jedem Medikament besser. Zudem wenn du stillst, wirst du mitbehandelt werden müssen. Manchmal kann es auch nötig werden alle zu behandeln, da sich gerade die Kinder immer weider gegenseitig anstecken. Auch sollte Spielzeug, Schnuller, Flasche und Sauger, halt alles was Kind in den Mund nimmt abgekocht bzw gewaschen werden. Handtücher nur einmal verwenden, dann frische Waschlappen und Tuch, usw. Bei einem leichten Befall muß das alles nicht sein, bei einem hartnäckigen schon.

    Viel Luft an den Po lassen, keine Feuchttücher verwenden, Po mit schwarzen Tee (ohne Zusätze und lange gezogen) betupfen bzw noch besser bei jedem sauber machen Po in Wasser mit Tee waschen, danach gut trocken tupfen. Nicht eincremen, schon gar nicht dick und dann sofort Windel dran. Dicke Creme blockiert die Feuchtigkeitaufnahme der Windel, die Kinder liegen in der feuchtigkeit weshalb die Haut dann aufquillt. Und Windel am besten nach 1 Std, spätestens alle 2 Std wechseln.

  • von Finn342012 am 13.01.2013 um 13:39 Uhr

    Versuche vllt das der Hintern mehr luft bekommt?! also einfach unter die rotlichlampe und etwas den popo lüften 🙂 (ich weiß es ist kalt momentan, aber in einer warmen umgebung und einer rotlichlampe könnte es trotzdem klappen), Zinksalbe ist super! Kennst du Heilwolle? Hilft auch wahnsinnig gut…Das Kind riecht zwar etwas nach Schaf mit der Wolle in der Windel aber es hilft!
    Sag uns bescheid was du ausprobiert hast und ob es geholfen hat !
    Lg iris&finn

  • von carola1967 am 13.01.2013 um 13:31 Uhr

    Hast Du noch eine andere Windelsorte da? Manchmal reagieren Babys auch auf die Windeln…Also eher eine Allergie/Ekzem…
    Du hast doch bestimmt Bepanthen/Panthenol-Creme da, gib´ die doch mal “dick” auf den Bereich und wechsel die Windel in kürzeren Abständen…zwischendurch mit lauwarmen Wasser säubern…
    Es hört sich eher nach Windeldermatitis an….alles Gute dem Kleinen

  • von Little000024 am 13.01.2013 um 13:28 Uhr

    Ich würde dir empfehlen dein Baby mit nacktem hintern mehrmals täglich unter einer rotlicht Lampe zu legen das hilft sicherlich sehr gut und ich selber habe für einen wunden Popo nach dem KH nach der Entbindung Zinksalbe rauf gemacht die hat nach dem zweiten Tag schon geholfen wenn sein Po jetzt sehr gerötet ist schmiere ich es dünn rauf und bei der nächsten Windel ist es wieder besser dann nehme ich Wundschutzcreme mit Calendula…die Zinkpaste habe ich immer zuhause gibt es in jeder Drogerie bei uns sogar bei Norma für 3Euro ich behandel damit alles und bin sehr begeistert probiere es mal aus u mich würde es interessieren ob es geholfen hat;-)Bei einem Pilz muss der Po schon sehr fleischig offen sein und da wird zusätzlich auch Rotlicht empfohlen

Ähnliche Diskussionen

Hilfe...SCHI´WIEGERELTERN halten ständig mein Baby Antwort

Katharina1307 am 07.08.2012 um 11:15 Uhr
Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem. Mein kleiner Sohn ist drei Wochen alt und ich kriege schon beim Gedanken an meine Schwiegereltern Schweißausbrüche. Als sie uns besuchten rissen sie das Kkind praktisch an...

Wunder Babypo, was hilft? Ich bin ziemlich ratlos. Antwort

Esperanca84 am 18.05.2012 um 17:15 Uhr
Hallo ihr Lieben Ich brauche euren Rat. Seid 5 Tagen benutze ich Nystaderm mit Kortison, da unsere kleine einen wunden blutigen Po hat. Die Salbe wurde von der Ärztin verordnet, jedoch kann ich keine Besserung...