HomepageForenMamiKinderwunschKiffen & Kinderwunsch

Kiffen & Kinderwunsch

Allie484am 26.03.2011 um 14:28 Uhr

Hallo,

mein Freund und ich kiffen seit einigen Jahren immer mal wieder. Nicht regelmäßig, wir sind also nicht suchtgefährdet, aber halt öfter. Nun haben wir uns entschieden, dass ich die Pille weglasse und wir aktiv probieren schwanger zu werden! Meine Frage ist jetzt: wir sind heute bei Freunden eingeladen und ich weiß schon jetzt, dass dort gekifft wird. Wäre es schädlich, wenn ich mitmache? Ich bin zwar noch nicht schwanger, aber werden in meinem Körper irgendwelche Stoffe gespeichert und könnte ich mein Kind damit gefährden?

Danke schonmal und Gruß!
Anna

Nutzer­antworten



  • von Laylae am 28.03.2011 um 19:33 Uhr

    Mädels,beurteilt nicht jemanden der nicht sicher ist über das was sie vor hat! Sie hat doch lediglich nur gefragt ob es schädlich ist VOR der schwangerschaft und ob die stoffe gespeichert werden und hat ehrliche und gut gemeinte antworten erwartet und nicht eine gruppe voller beissende hunde.MarieundJazz hat die richtige antwort gegeben mit der studie und ob und wie lange sie nachweisbar sind! Wir sollten eigentlich zusammen halten in diesen Forum anstatt auf einander los zu gehen und kritisieren.Klar wenn dumme fragen gestellt werden,kommen dumme antworten dennoch hier geht es darum das sie sich sorgt ob es dann schädlich wird für ihren ungeborenen und das beweist schon das sie ein kleiner schritt wagt zum aufhören drogen zu sich zu nehmen denn sie weist das es schädlich ist 🙂
    Wünsche dir alles gute Allie,und denke erstmal an den kleinen den du in dir hoffentlich bald tragen wirst! Es soll ihm schließlich gut gehen und du solltest ihn eine schöne und beschwerdefreie kindehti bieten 😉 nobody is perfect aber mann kann das beste daraus machen!

  • von MarieUndJazz am 28.03.2011 um 18:41 Uhr

    ich bin der meinung gewesen sie wollte auch wissen wann sie anfangen kann mit probieren schwanger zu werden und sie sicher sein wollte das sie nichts mehr im körper hat. und dabei spielt sehr wohl die häufigkeit und die menge eine Rolle des konsumierten. Und nein Drogen an sich haben für mich nichts mit dem Geld zu tun. Jede Droge hat eine ganz andere Wirkung. Aber das geht hier zu weit denke , wir rutschen vom eigentlichen Thema ab.

  • von Lanie1984 am 28.03.2011 um 17:04 Uhr

    Nur mal so zur Info…mein Verlobter hat schon drei kinder aus erster ehe und hat gekifft……alles andere als wenig!!!!!!!!!!! Keines dieser kinder ist ansatzweise wegen der kifferei krank zur welt gekommen….im gegenteil…sie sind alles quietsch fidel!!!!!!!!!!! man sollte nicht päpstlicher sein als der papst, immerhin hat sie nur ihren kinderwusch geäußert…klar ich bin auch gegen drogen und bin auch der meinung schon bevor fleißig für ein baby geübt wird, aufzuhören mir drogen jeglicher art!!!!! es war übrigens auch eine bedingung meinerseits an meinen freund, bevor wir mit der familienplanung anfangen, dass er erstmal aufhören soll zu kiffen…gesagt getan…er ist clean!!!!! also liebe allie484…hör lieber auf damit…kein plan wie lange das zeg noch im körper ist…aber lieber kein risiko eingehen….und da du wie du geschrieben hast nicht suchtgefährdet bist u dein freund auch nicht…lasst es lieber bleiben….GLG

  • von patricia2011 am 28.03.2011 um 16:34 Uhr

    Das sehe ich genauso und habe das auch schon in meinem ertsen Beitrag gesagt, aber man musste damit rechnen! Generell halte ich nichts davon beleidigend zu argumentieren, weil man sich dann auf ein Niveau begibt, dass ich finde, keiner nötig hat, aber auch niemand verdient hat!
    Daher hoffe ich, dass sich jeder der Drogen konsumiert und da ist es mir egal welche, sich dessen bewusst ist, dass unsere Kinder, aber auch alle Kinder von uns lernen! Und was wir machen, können wir nicht argumentativ verbieten. Denn wir sollen wir etwas verhindern was wir verherrlichen???
    Und vielleicht ist hier niemand spezifisch und dauerhaft Drogensüchtig, aber wer weiß, ob unserer Kinder, die von uns gesagt bekommen, dass man das ab und zu machen kann ohne Folgen, auch nicht konkret süchtig werden! Wer weiß, ob sie dann so reif und stark sind dem dauerhaften Konsum zu entkommen! Denn jede Droge, kann einem das Leben zerstören oder verbauen!
    .. finde es übrigens auch furchtbar, wenn Eltern mit Kind im Auto rauchen oder in der Wohnung rauchen! Und es gibt noch genug Beispiele für Drogenkonsum, der mir sinnlos und gefährdent erscheint! Wichtig zu sehen ist vor allem, dass unsere Kinder am Anfang auf UNS angewiesen sind!!! Sie können nicht entscheidne, ob sie mitrauchen, mitkiffen oder mittrinken!!! Das ist das traurige!
    Man muss eben nur, bei ALLEM was man tut, an die Folgen denken! Und die Folgen sind oft nicht direkt am Folgetag sichtbar!

    ICh hoffe, dass wir alle das Beste daraus machen und unseren Kindern gute Vorbilder sind und auch mal um 3 Ecken denken und nicht nur an morgen!!!

    Habt noch einen sonnigen Tag! Patricia

  • von Kathlfant33 am 28.03.2011 um 15:58 Uhr

    @patricia2011:Ich finde jeder sollte hier seine Fragen stellen können egal welche und natürlich gibt es Fragen die zu DISKUSSIONEN führen das ist ja auch gut so.Jeder sollte dazu seine Meinung sagen der etwas sagen möchte ABER ich finde es unmöglich wenn man beleidigend wird oder gar Beschimpfungen der Person gegenüber äußert,das muß nun wirklich nicht sein!!!Oder??Das Thema Drogen in jeglicher Form ist ein heiß diskutiertes Thema vorallem in der SS aber trotz allem sollte man fair und sachlich argumentieren und nicht mit dem Knüppel drauf hauen!!!Das kann man ja von den Mami`s erwarten meiner Meinung nach!!
    LG Kathl

  • von patricia2011 am 28.03.2011 um 15:28 Uhr

    Ob tgl oder 1 mal die Woche ist doch völlige unwichtig! Es geht doch hier nicht um den Konsum prinzipiell oder die Häufigkeit, sondern um den Risikofaktor bei möglicher SS und den konsum vor der gewollten SS!
    Und das war definitiv nicht auf die finazielle Situation bezogen, sondern darauf, warum diese Droge soo viele Konsumieren! Die günstigen Drogen sind nunmal die beliebtesten, oder nicht –> Alkohol, Cannabis, Nikotin! Das ist nicht ohne Grund so!!

  • von MarieUndJazz am 28.03.2011 um 14:54 Uhr

    Man muss aber auch mal sehen das sie kein Dauerkonsument ist. Und nicht täglich Cannabis konsumiert. Daher bauen sich die Rückstände sicher schneller ab.

    Und es gibt auch noch andere Gründe Cannabis zu konsumieren als der Kostenfaktor!!! Das hört sich ja als ob alle die Cannabis konsumieren nur kein Geld für Kokain oder ander Drogen haben. 😉
    So war es sicher nicht gemeint aber trotzdem.

  • von patricia2011 am 28.03.2011 um 11:56 Uhr

    Du solltest nicht kiffen, wenn du ein Kind bekommst! Werder kurz vorher, noch während der SS oder danach!
    — Ganz deutlich! Es ist schädlich und man weiß, dass Restbestände in den organischen Zellen länger als nur 4-8 Wochen existieren / verbleiben, auch wenn man sie im Blut nicht mehr nachweisen kann. Also lass es einfahc und halte dich in der Frühphase vorallem fern vom Kiffen, einfach nur, weils es dein Kind verdient hat und weil du es dir nicht verzeihst, wenn dann doch was passiert!
    @sweetchipsy: mich freut wirklich, dass dein Kind unbeschadet zur Welt gekommen ist! Ganz ehrlich! Aber das ist nunmal nicht die Regel!!! Kinder allerlei Drogenkonsumenten sind gefährdet in vielerlei Umfang und vorallem weiß man nur wage, die Spätfolgen abzuschätzen! Aber will man sich das vorhalten, wenn das eigene Kind in der Schule schlechter mitkommt? Sich im Leben schwer tut ! Möchte man nicht das´s das Leben für das eigene Kind beschwerdefrei und mit wenig Mühe zu bewältigen ist! Ich wünsche dir von herzen, dass es deinem Kind in seinem Leben gut geht, ein Leben lang, aber das ist nunmal nicht die Regel!!!

    Keiner von uns führt ein Engelsgleiches Leben, aber man mahct sich Gedanken über die KOnsequenzen und die wollte Allie848 doch auch von den Antworten erfahren! Und die Patienten die ich versorge, nehmen nicht ausschließlich Heroin / Crystal oder ähnlich “harte” Drogen. Im Gegenteil, die meisten kiffen doch, weil dies erschwinglich ist ! Der Kosten-Nutzen-Faktor ist da scheinbar ausgeglichener!!! Und auch da entstehen DAUERHAFTE Hirnschäden! Versteckt euch nicht hinter den Begrifflichkeiten der “leichten”, “harten”, “legalen” oder “illegalen” Drogen! Droge ist und bleibt Droge!!!! Egal ob Nikotin, Heroin, Alkohol oder Cannabis. Hoffe ihr seht das auch so und die Gemüter beruhigen sich etwas 😉
    Aber man konnte doch mit solch einer Art der reaktion rechen! Das war doch klar! Guck dir die Fragen zu Alkohol usw an… die enden ähnlich 😉

  • von MarieUndJazz am 27.03.2011 um 21:51 Uhr

    Als erstes ich möchte ja wirklich mal wissen wieviele von den Muttis Rauchen nach der Geburt?????? Ihr solltet alle mal einwenig überlegen wo ihr hier angemeldet seit… Dies ist ein Forum wo man fragen stellen kann und das sollte geschehen ohne das sich der fragende blöd vor kommen muss. Oder sich solche blöden Kommentare als “ANTWORT” durchlesen muss. Ehrlich als ob ihr alle die übelsten Übermuttis seid und immer alles richtig gemacht habt und richtig macht. so jetzt mal zum WESENTLICHEN:

    Bei Cannabiskonsum über einen langen Zeitraum können die THC-Abbauprodukte ca. 20 Tage bis zu 8 Wochen festgestellt werden. Dabei unterscheidet sich der Zeitraum natürlich durch Dauer und Menge des konsumierten Cannabis. Abstinenz ist der einzige Weg um die Werte zu senken. Also würde ich dir empfehlen bis zu acht Wochen auf den Konsum zu verzichten und dich am besten auch nicht passiv Cannabis auszusetzen und dann in ca. 8 Wochen könnt ihr mit sicherem gewissen anfangen ein kleines süßes Baby zu machen 😉 .

    und der vollständigkeit halber hier noch was durch FOLGESCHÄDEN DURCH CANNABISKONSUM bei einem Babay passieren kann (auch wenn ich denke das du wirklich aufhörst) Durch den Cannabiskonsum kann es zu einer Fehlgeburt oder bei der Geburt zur verzögerten Wehentätigkeit kommen. Die Hinweise auf Folgeschäden für das Kind wie ein geringeres Geburtsgewicht oder spätere Verhaltensprobleme sind auch noch nicht endgültig geklärt. Es werden spätere Sprach-, Gedächtnis- und Lernstörungen für das Kind vermutet.

    So ich hoffe die Antwort hat dir wirklich weitergeholfen. Und gut das du so ehrlich bist und dich traust deine Frage zu stellen !!

    Liebe Grüße Marie und Jazz

  • von safiye85 am 27.03.2011 um 21:33 Uhr

    ich find das echt schon krass so eine frage zu stellen…ich bin total dagegen mein ex hat heimlich gekifft und ich bin schwanger von ihm und meinst du was ich ne angst hab das es nix davon abgekriegt hat,warum lässt ihr es nicht direkt, den ganz ehrlich wenn ihr es nur gelegentlich macht warum machst du den es den überhaupt wen du behauptest nicht sucht gefährdet zu sein,den so kannst du es ja testen ob du das garnicht brauchst weil ganz ehrlich fändest du es nicht schade wen du schwanger wärst und dann trotzdem danach ein gelüst hättest und es vielleicht dan doch machen würdest und du deinem kind schadest???
    geh mal tief in dich und lass diesen scheiss direkt,den was kiffer immer sagen oder bahaupten es ist nicht schlimm und man bekommt keine schäden aber wens so wäre,wär es bestimmt nicht ilegall
    denk mal echt drüber nach

  • von sweetchipsy am 27.03.2011 um 19:31 Uhr

    hier wird nicht von konsum wärend der schwangerschaft gesprochen Leila2003…wer lesen kann ist klar im vorteil..

  • von sweetchipsy am 27.03.2011 um 17:47 Uhr

    Kathlfant33 dein beitrag klingt wie musik in meinen ohren 😉 du hast echt den nagel auf den kopf getroffen…hier sind alle nur brav & anständig…wie als wenn niemand mal in seinem leben fehler gemacht hat…auch alkohol & zigaretten fallen in den konsum von drogen, denn auch dies zu konsumieren bedeutet das man drogen zu sich nimmt…ein kleiner unterschied, es ist ja legal 😉
    habt ihr etwa alle noch nie etwas verbotenes getan in eurem leben?
    seit ihr etwa alle brav & vernünftig gewesen…wow müssen eure eltern perfekt gewesen sein in eurer erziehung…sie haben vermutlich alles richtig gemacht, denn hier scheint ja niemand fehler in sich zu tragen…stempel *perfekt* auf der stirn…super!!!!
    ich bin verblüfft wo die toleranz hin ist…alle wollen diese für sich selbst haben, aber keiner hier gibts sie anderen…
    das alkohol mehr gehirnzellen abtötet wie kifferei scheint hier keinem bewusst zu sein…lebt ruhig alle weiter in eurer scheinheiligen welt & beleidigt wie es euch in den kram passt…spricht einer gegen, trauen sich alle anderen nicht ihre meinung ehrlich zu vertreten…mitläufer, sowas gibts nur im jugendalter dachte ich…manche wollen nie erwachsen werden…

    Allie484…ich war vor meiner ss auch konsumentin…meinem baby hat es nicht geschadet…es ist gesund…ich hab sowie alle über zigaretten reden, aufgehört als mein test positiv war…
    hab jedoch auch sehr intensiv darauf geachtet & fast wöchentlich einen gemacht…auch meine ärztin ist über meinen konsum vorher informiert…
    du bist keine süchtige nur weil du es alle paar wochen mal machst…
    klar ist es besser es zu lassen, wenn man die pille absetzt…jedoch ist kiff nicht lange nachweisbar im körper…am längsten halten sich kokain,chrystal & heroin…davon würde ich dir nun auch sofort abraten…
    was du nun draus machst, solltest du allein entscheiden…auch ich werd dir nicht sagen, dass du es machen kannst oder auch nicht…
    ich wollte dir nur beistehen & den mädels hier nochmal was nettes zum ablästern schenken…. 🙂 🙂 🙂
    viel spaß…

  • von JungeMama2011 am 27.03.2011 um 16:25 Uhr

    WÄÄRE ES NICH SINNVOLL ersma aufzuhöören zu kiffen befor du an ein kind dekszt ö.Ö

  • von atzebaer am 27.03.2011 um 14:54 Uhr

    man sollte wirklich schon jetzt damit aufhören wenn man einen
    kinderwunsch hat und nicht warten bis es soweit ist,,.je früher je besser…
    aber das ist jedem seine eigene entscheidung

  • von Kathlfant33 am 27.03.2011 um 14:50 Uhr

    Hallo,
    also mal ehrlich darf man in diesem Forum nur Fragen stellen über die richtige Windel oder oder wie oft muß ich mein Baby umziehen oder wie oft Wasche ich die Bettwäsche?????????He…????Nein das ist wohl nicht der Sinn in einem Forum,Oder???Es ist immer wieder erstaunlich wie schnell hier Leute für eine Frage verurteilt werden, in diesem Forum wird man ja schon als Katzenhalter verurteilt nur weil man mit Katze und Baby in einer Wohnung lebt…OH Gott..wie schlimm…Wie kann man das nur tun…Aber hallo wir leben ja nicht als Tiermessi`s in Katzenscheiße und Kilo`s von Fellbüscheln die wir unseren Kindern als Hauptgericht servieren!!! %-)Sorry für den Ausdruck muß aber mal deutlich gesagt werden!!! Auch muß ich Allie484 recht geben wenn es um das Thema rauchen geht und gesagt wird,naja ich schaffe das nicht ganz mit dem auf hören oder ich habe bis zum Arzttermin weiter geraucht weil ich es da erst schwarz auf weiß hatte aber jetzt habe ich aufgehört oder habe es reduziert,dann folgt immer oh super hast Du fein gemacht…Glückwunsch.. ist ja nur halb so schlimm wenn man in den ersten Wochen der SS raucht!!!Das ich nicht Lache und ich muß hier nicht die Folgen oder ähnliches aufzählen die daraus entstehen für das Ungeborene und das Baby wartet auch nicht mit der Entwicklung bis man das positive Ergebniss vom FA in den Händen hält!!!Schon mal drüber nachgedacht???
    Allie484 ist noch nicht Schwanger Sie setzt sich lediglich mit der Frage auseinander ob es schon jetzt schädlich wäre für das Ungeborene wenn sie mit kifft was für mich bedeutet das Sie sich sehr wohl der Verantwortung eines Kindes bewusst ist und nicht wahllos drauf los poppt!!! Wie kann man nur solch Aussagen von sich geben das Sie keine Kinder bekommen sollte oder ähnliche und dann noch beleidigend werden???Ne,geht überhaupt nicht!!!
    @Allie484:Leider kann ich Dir zu Deiner Frage keine wirkliche Antwort geben da es wie oben schon mal erwähnt keine Studien darüber gibt wie lange sich der Stoff im Körper hält und welch Auswirkungen das auf eine spätere SS hat!!Ich für mein Teil würde dies wie mit dem rauchen halten aufhören sobald der Kinderwunsch da ist denke das man so die besten Vorraussetzungen für das ungeborene schafft!! Ich wünsch Dir alles Liebe und Gute und viel Spaß/Erfolg beim üben;-)
    LG Kathl

  • von atzebaer am 27.03.2011 um 14:38 Uhr

    also ich kann aus eigener erfahrung schreiben ich hatte nie gekifft
    aber mein ex mann oh ja und das nicht wenig hatte immer gehofft das er aufhört..zum glück ist er aber nicht der vater von meinem sohn,,
    und er war irgentwann so schlimm das er mir mal meine sohn wegneommen hat und gesagt hat wenn ich ihm keine geld gebe bekomm ich mein kind nicht mehr,..,.also weiß ich sehr woll wovon ich schreibe…ok muß ja nicht jeder so sein aber da sieht man was drogen aus jemanden machen kann

  • von Franzis83 am 27.03.2011 um 14:26 Uhr

    Also ich weiß net was ich dazu sagen soll.
    Aber das mit dem Drogentest würde ich dir auch mal empfehlen und dann kannst immer noch die Pille absetzen und dann irgendwann mal schwanger werden.

  • von GeteiltesHerz am 27.03.2011 um 12:58 Uhr

    Nein, warum sollte sie über etwas nachdenken? Mensch sie hat doch nichts Falsches gemacht. Und überhaupt, wie können wir uns nur so herablassen über sie zu urteilen?
    Ihr letzter Beitrag sagt schon alles.
    NUr mal so zur Info, es gibt keine wissenschaftlichen Studien darüber, wie lange sich das THC im Körper befindet. Keiner weiss genau wie lange die Verstoffwechselung dauert.
    Man weiß auch nicht, ob das THC nicht in den Organen oder Zellen abgelagert wird.
    Wenn du ein Kind willst, solltest du vorher einen Drogentest beim Arzt machen, um die Gewissheit zu haben, dass du kein THC mehr im Blut hast.
    So dann wünsche ich dir viel Spaß mit deinen Studierten und arbeitsamen Freunden, und natürlich wünsche ich dir weiterhin einen so verantwortungsvollen Umgang mit der Droge, die in deiner Welt wahrscheinlich völlig zu unrecht unter das BTM-Gesetzt fällt.

  • von Jessy26 am 27.03.2011 um 12:43 Uhr

    Also ich weiß gar nicht was ich zu so viel blödheit sagen soll, hast du überhaupt eine ahnung was drogen mit deinem Körper machen geschweige dann mit deinem baby? Ich finde das unverantwortlich, die sollte man das kinderkriegen verbieten! Die Ex von meinem Kerl hat geraucht und gekifft während der schwangerschaft, ihre tochter ist geistig behindert zur welt gekommen, die kann sich nicht einmal alleine anziehen und die ist inzwischen 8 jahre alt…… !Würde mal darüber nachdenken ob du nicht viel zu unreif bist für solche überlegungen, geschweige den ob du noch genug gehirnzellen überbehalten hast um ein unschuldiges lebewesen zu erziehen……
    Ich bin so wütend über so viel ignoranz und naivität!!!

  • von Allie484 am 27.03.2011 um 11:38 Uhr

    Wisst ihr was ich wirklich witzig finde? Die meisten von euch sagen, dass sie selber nicht oder nur ganz wenig oder früher mal einen gekifft haben. Und ich wette, ihr habt euch alle mit dem Thema nicht besonders auseinandergesetzt. Wenn ich gefragt hätte, ob ich heute abend drei Glas Sekt trinken darf, hätte es hier diesen Aufschrei nicht gegeben – dabei ist Alkohol in der Frühschwangerschaft viel schädlicher. Ist natürlich gesellschaftlich anerkannt und ihr alle habt vor und nach der Schwangerschaft auf gern mal was getrunken.

    Ich bin jetzt gerade in diesem Moment definitiv nicht schwanger. Ich gefährde also höchstens mich selbst. wonpon & co, lest mal richtig! Ich habe nie behauptet dass ich weiter kiffe wenn ich schwanger bin oder wenn das Baby da ist (ganz im Gegenteil, siehe oben). Es gibt so viele Frauen die rauchen, bis sie den positiven Test haben, und da klatschen dann alle Beifall “Ooooh, ganz toll, dass du sofort aufgehört hast” Und wenn ich mal alle 2 Wochen an nem Joint ziehe muss ich mich hier so rechtfertigen? Ich wollte wissen ob es schädlich ist, wenn ich jetzt einen rauche, und in zwei Monaten beispielsweise schwanger werde. Nicht ob ich mich fröhlich durch die Schwangerschaft kiffen darf.

    Und was meine Freunde angeht… ich glaube ihr habt zuviele (oder zu wenige) Filme über “Kiffer” gesehen. Wahrscheinlich stellt ihr euch vor, dass wir Arbeitslosen den ganzen Tag in irgendwelchen verranzten Kellern sitzen, bekloppte Serien gucken und kiffen, oder wie?! Das sind alles studierte, arbeitssame Leute, die AB UND ZU auf einer Party mal einen rauchen. Natürlich würden sie in Anwesenheit eines Kindes NICHT kiffen, genauso wie sie nicht rauchen würden. Leute, ich spreche hier nicht von Koks, Meth oder dergleichen!

    Ich finde eure Aussagen teilweise wirklich krass. Ich setze nicht mal eben einfach so die Pille ab, das ist eine wohlüberlegte Entscheidung. Mir ist diese Droge nicht wichtig, jedenfalls nicht wichtiger als mal ein Bier zu trinken wenn man zum Beispiel mit Freunden grillt, ich bin nicht abhängig, ich bin erwachsen, ich bin mir der Konsequenzen bewusst und ich halte Kinder nicht für Haustiere. Wow, wenn ich mir eure Antworten noch mal durchlese, finde ich sie eigentlich immer heftiger. Ihr stellt mich hier dar…wahnsinn. Und nein, ich schäme mich für diese Frage nicht. Das hier ist ein Forum, und es geht auch bei Schwangeren nicht immer nur darum ob der erste Strampler rosa oder blau sein wird.

    Naja. Trotzdem danke für eure Antworten.

  • von januarmami2010 am 27.03.2011 um 10:54 Uhr

    schädliche stoffe hast di in deinem körper sowieso schon,und wenn diu weiterkiffst machst du es nur noch schlimmer…fände es verantwortungslos wenn du weiter kiffen würdest

  • von atzebaer am 27.03.2011 um 10:11 Uhr

    man sollte wirklich erst mal seine mit dem kiffen aufhören
    denn ein kind zu haben heißt viel verantwortung zu übernehmen ..
    und immer dazu sein …was ist wenn ihr mal zugekifft seit und es ist was mit dem baby ..und ihr seit nicht in der lage was zu unternehmen..
    ihr macht euch euer ganzes leben lang vorwürdfe…
    also denkt erst mal nach was euch wichtiger ist.

  • von atzebaer am 27.03.2011 um 10:11 Uhr

    man sollte wirklich erst mal seine mit dem kiffen aufhören
    denn ein kind zu haben heißt viel verantwortung zu übernehmen ..
    und immer dazu sein …was ist wenn ihr mal zugekifft seit und es ist was mit dem baby ..und ihr seit nicht in der lage was zu unternehmen..
    ihr macht euch euer ganzes leben lang vorwürdfe…
    also denkt erst mal nach was euch wichtiger ist.

  • von Fewyn am 27.03.2011 um 10:06 Uhr

    oh haaa…. ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen… wenn du wirklich ein Baby willst und dein Freund auch, dann sollen solche Gedanken doch gar nicht mehr im Raum stehen…. ich bin kein Experte für Drogenkonsumenten… aber habe schon die Folgeschäden von Drogenkonsum während der Schwangerschaft in meiner beruflichen Praxis erlebt… ich arbeite in einer integrativen Einrichtung und betreue Kindern mit besonderem Förderbedarf sprich mit körperlichen, seelischen und geistigen Beeinträchtigungen…

    Wenn ihr ein Kind wollt und glaubt reif dafür zu sein, dann müsstet ihr meiner Meinung nach auch reif dafür sein umgehend mit dem Drogenkonsum aufzuhören und ohne auszukommen .. und das nicht nur eben 1 Monat sondern länger und wenn ihr dann immer noch wollt … und ohne die Drogen jeglicher Art auskommt… ok .. aber vorher…. eher nein!!
    sicherlich nicht das, was du gerne hören wolltest, andererseits, kann ich mir vorstellen, dass du schon auf solche Antworten von uns gefasst warst und vielleicht nur noch einen Denkanstoß brauchtest, denn warum solltest du sonst hier so ein Thema anschneiden?!!??

  • von IsabellaLuna am 27.03.2011 um 09:40 Uhr

    Hallo???Wie alt bist du eigentlich?Ich bin ehrlich,ich habe auch mal gekifft,aber vllt 2x im Jahr wenns hochkommt und da war ich auch noch voll der Teenie von 15 Jahren und wollte auch noch kein Kind.Aber jetzt bin ich 1 Woche vor meinem 20.Geburtstag und habe 1 Kind und das 2. ist unterwegs.Ich kiffe seit über 3 Jahren nicht mehr,weil ich ein Kind haben wollte.Ich rate dir:Hör auf damit oder lass das mit dem Baby,denn du bist meiner Meinung noch etwas zu unreif ehrlich mal…
    Und ich schließe mich wonpon´s Meinung an!!

  • von nitiem am 27.03.2011 um 09:40 Uhr

    Also ich bin ehrlich, ich habe noch nie Drogen (ausser Rauchen und mal ein Glas Alkohol) genommen und bin daher wohl der falsche Ansprechpartner. Aber ich würde immer dafür plädieren mit Kiffen oder sonstigem aufzuhören.
    Finde die Frage auch ziemlich daneben, da ihr ja das Kind plant und dann denke ich wirklich, das es an der Zeit wäre aufzuhören. Und noch wenigstens einen Zyklus zu warten.
    Überleg mal wenn deinem Baby was passiert, hast du ein Lebenlang mit den Konsequenzen zuleben aber nicht nur du sondern noch wichtiger dein Kind auch, kannst du das?
    Und wenn ihr so wenig kifft, warum wäre es dann jetzt schon die zweite Woche in folge? Sorry aber das geht garnicht.
    LG

  • von minimami am 27.03.2011 um 06:30 Uhr

    nun mal ganz ehrlich vieleicht sooltet ihr befor ihr über kinder nachdenkt erstmal die verantwortung für euren körper übernehmen und aufhören zu kiffen und erstmal schauen wie ihr damit klar kommt befor ihr über nachwuchs nachdenkt

  • von LisaK am 26.03.2011 um 22:13 Uhr

    Da muss ich meinen vorrednerinnen zustimmen. Ich bin selbst noch sehr jung und hab vor der ss gern mal geraucht und getrunken hab das aber sofort gelassen als ich nen positiven test gemacht hab. Könntest du dir verzeihen wenn dein Kind wegen deiner Kifferei behindert zur welt kommt und du weißt das es hätte verhindert werden können? Wenn du ein Baby willst möchtest du doch nur sein bestes. Also bitte bitte bitte überleg dir ob du wirklich verantwortung übernehmen kannst, es gibt doch schon genug `Assi`-Mütter [sry für den ausdruck] in Deutschland.

  • von GeteiltesHerz am 26.03.2011 um 18:29 Uhr

    Ich finde die Frage auch ziemlich dreist. Ich meine, ok ich war bestimmt kein Kind von traurigkeit in der Vergangenheit. Und ich kann nur sagen, es ist ziemlich schlimm, wenn man sich die ganze schwangerschaft einen Kopf macht, ob es dem Kind auch gut geht, oder ob die 10 Wochen, in denen man nicht wusste, dass man schwanger ist, ausgereicht haben, sein Kind für den Rest seines Lebens Schaden zugeführt haben.
    Jetzt die Pille abzusetzten, weil es ja ganz nett wäre ein Kind zu bekommen, finde ich ziemlich verantwortungslos. Ja wonpon, da kann ich dir nur zustimmen 😉
    Ein Kind ist doch kein Haustier! Und auch bei denen finde ich es total daneben sie den Drogen auszusetzten. Kinder und Tiere sind den Menschen/Erwachsenen hilflos ausgeliefert.
    Ich finde auch du solltest deine Einstellung ersteinmal überdenken, bevor du in Erwägung ziehst ein Kind in diese Welt zu setzten.

  • von patricia2011 am 26.03.2011 um 17:57 Uhr

    Finde die Aussage von Wonpon etwas heftig, aber ich verstehe sie schon! Vielleicht solltest du noch etwas warten mit dem Kinder kriegen und dich erst noch was austoben, wenn dir das so wichitg ist!
    …Halte NICHTS vom kiffen als Gesundheit-und Krankenpflergerin! Ich arbeite in der Psychiatrie mit Suchtkranken und Menschen die zuviele Drogen genommen haben und jetzt Spätfolgen davon tragen! Die haben auch immer gesagt, dass sie nicht suchtgefährdet sind und das nur manchmal machen! Aber warum denkst du dann erst darüber nach es zu lassen und lässt es nicht einfach, wenn du dir ein Kind wünscht???? Denk mal darüber nach und denk auch dran wie es ist kognitiv eingeschränkt zu sein, Konzentrationsschwächen zu haben und noch viele andere Folgen von Drogenkonsum!!!! man vergisst unter Drogen, wer man wirklich ist!!! Und man vergisst, dass die Spätfolgen nicht direkt zu merken sind!! Ich wünsche dir, dass sie nicht kommen, aber was ist wenn? Ist dir das egal? Sind dir die Drogen das wert???
    Überleg dir gut, ob du so ein gutes Vorbild sein kannst und ob du es dir verzeihen könntest dein Kind zu verlieren oder krank zur Welt zu bringen !!!???? Denk erst noch was über das Kinderkriegen nach! Und dein Freund ebenso! Lasst euch Zeit damit und überlegt, ob es jetzt schon richitg ist Eltern zu werden! Ich denke, wenn ich das lese, dass du dir nur nicht eingestehen kannst, wie wichitg dir die Droge ist! Warum denkst du sonst darüber nach und schmst dich nichtmal dafür diese Frage offen zu stellen??
    Denk erst noch mal gut und ausreichend darüber nach, denn erst ist nur schön Eltern zu werden, wenn man beriet dafür ist! Und selbst dann ist es noch eine Prüfung für´s Leben! Eine Lebensaufgabe und die ist nicht mit Drogen zu vereinbaren!!! LG

  • von oOLilaOo am 26.03.2011 um 15:08 Uhr

    das könnte gut möglich sein … ich bin kein Profi was das angeht ;O) … wenn du wirklich schwanger werden möchtest und ein gesundes Kind zur Welt bringen willst – dann verzichte einfach aufs Kiffen … zumindest für ein Weilen bis das Kleine da ist….

    So, ich bin jetzt weg … meine Mädels steht im Flur und trampeln, dh. sie wollen los :O)

  • von Allie484 am 26.03.2011 um 14:58 Uhr

    Okay, gut zu wissen.
    Hast du denn eine Ahnung, wie lange ich nicht gekifft haben sollte? Das letzte Mal ist jetzt so eine Woche her. Gesetzt dem Fall ich würde in diesem Zyklus schwanger, kann mein Kind also kognitiv beeinträchtigt sein?

  • von oOLilaOo am 26.03.2011 um 14:55 Uhr

    naja, es gibt Studien, die belegen, dass die fetale Entwicklung nicht beeinträchtigt ist, jedoch moderate kognitive Defizite bei Neugeborenen und Kleinkindern nachweisbar sind, wenn die Mütter vor oder wärend der SS Cannabis oder Mariuana geraucht haben … der Konsum ist wochen nach dem Gebrauch im Körper nachweisbar …

    Von mir bekommste also keinen Freifahrtsschein, wenn Du sowas lesen möchtest – im Gegenteil: du hast einen Wunsch und dafür solltest Du die besten Voraussetzungen liefern – und das wäre eine Party ohne Drogenkonsum

  • von Allie484 am 26.03.2011 um 14:48 Uhr

    Na dass ich es in der Schwangerschaft und danach nicht mehr mache ist klar 🙂

    Also wenn Kiffen, dann pur?

  • von bianka1812 am 26.03.2011 um 14:45 Uhr

    seh ich auch so….. hab auch viel gemacht bevor ich schwanger war… hab es dann aber direkt gelassen und mitlerweile mache ich es auch garnicht mehr….. auch nicht nach der geburt… mein kind ist mir wichtiger!!! 🙂
    lg

  • von oOLilaOo am 26.03.2011 um 14:37 Uhr

    nun, den Hauptschaden richtet das Nikotin und ca 300 andere Gifte an, da ich vermute, dass Du Gras nicht pur rauchst. Gerade wenn Du nen Kinderwunsch hast sollteste davon die Finger lassen. Denn gerade zu Anfang, wo also die organe angelegt werden und sich entwickeln ist das Rauchen bzw kiffen in einer (unwissentl.) Schwangerschaft alles andere als gesund.

    Du solltest Dir also im klaren sein wo du zukünftig deine Prioritäten setzen möchtest

Ähnliche Diskussionen

Einseitiger Kinderwunsch Antwort

Franzi_bach98 am 10.01.2013 um 16:02 Uhr
Hallo Ihr Lieben! Ich habe ein kleines Problem: Ich möchte gerne Kinder bekommen, mein Freund aber scheinbar nicht! Wir führen ansonsten eine intakte Beziehung, doch so ein einseitiger Kinderwunsch kann die Liebe ganz...

Kinderwunsch Kö Antwort

Kirschbonbon12 am 10.09.2011 um 13:35 Uhr
Die Kinderwunsch Kö hab ich im Internet entdeckt, als ich mich allgemein über das Thema Kinderwunsch informiert habe. Habt ihr schon Erfahrung mit Kinderwunsch Kö gemacht?