HomepageForenMamiSchwangerschaftCitalopram und Schwangerschaft – Erfahrungen?!

Citalopram und Schwangerschaft – Erfahrungen?!

ninjanightam 22.01.2013 um 10:30 Uhr

Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und möchte gern die frage stellen, ob jemand von Euch in seiner Schwangerschaft Citalopram genommen hat? Im letzten Jahr hatte ich einen Burn-Out und sie wurden mir verschrieben, dann habe ich festgestellt, das ich schwanger bin und sie runterdosiert und abgesetzt. Meine Ärzte meinen ich sollte sie ruhig weiter nehmen, damit ich nicht wieder ins trudeln gerate ich bin mir unsicher. von daher meine Frage, ich hoffe es gibt jemanden der mir helfen kann.

vielen lieben Dank und Gruß Nadine

Nutzer­antworten



  • von kuatsch am 23.01.2013 um 01:25 Uhr

    bei embryotox im internet schauen oder anrufen – die haben mir auch mal sehr geholfen….

  • von Seraphina819 am 22.01.2013 um 18:02 Uhr

    Hi du :O)
    Also mir hat mein Arzt gesagt, dass Citalopram das einzige Antidepressiva ist, dass man während der SSW nehmen darf. Ich brauch zwar nichts mehr, aber ich hatte mich damals drüber informiert.
    Frage dazu nicht nur den Frauenarzt, sondern auch einen Psychiater, die wissen darüber auch Bescheid. Wenn du ohne klar kommst ist es sehr gut, aber wenns dir dann dadurch nur noch mies geht, ist es auch für dein Kind nicht besonders prickelnd. Ich muss selbst die ganze SSW Schmerzmittel nehmen, ohne gehts gar nicht. Aber mit ärztlicher Überwachung geht es und meinem Kleinen geht es super gut :O)
    LG
    Sera

  • von monikatran9 am 22.01.2013 um 13:14 Uhr

    Ich habe auch die Citalopram genommen, über 1,5 Jahre. Dass ich wieder schwanger bin, habe ich in der 5. SSW erfahren. Habe dann auch sofort meinen Arzt kontaktiert und die Dosis erst verringert und dann ganz abgesetzt. Bin eine zeitlang auf starke pflanzliche Beruhigungsmittel (Sedacur forte) umgestiegen und die dann aber auch weggelassen. Klappt wunderbar. ET ist am 30.1. Hoffe, dass ich nach der Schwangerschaft nicht wieder in ein Loch falle….

  • von Angelsbaby89 am 22.01.2013 um 11:43 Uhr

    OK also wenn es um Panikattacken geht – ich hatte damals eine Panikstörung, hatte aber von den Tabkletten irgendwann die Schnauze voll, sie abgesetzt und versucht, mir selbst zu helfen.

    Das hab ich auch geschafft, Ich hatte die Tabletten dabei für Notfälle (allein das half mir schon) in akuten Situationen habe ich mich ganz stark auf bestimmte Dinge konzentriert, wie z.B. eine bestimmte Passage aus einem besonderen Lied oder so etwas. Versucht, unmögliche Zahlen zusammenzurechnen, alles was einen eben beruhigt, was den Körper runterfahren lässt.

    Das erfordert extrem viel Willenskraft und Energie, vor allem dauert es einige Zeit, bis man es beherrscht, sich selbst zu beruhigen, aber wenn du es übst, wirst du das vielleicht auch hinbekommen 😀 Heute bin ich absolut Attackenfrei und das ist einfach soo toll…

    Ich wünsch dir ganz viel Glück und hoffe, dass du es auch überstanden hast, ich weiß wie kräftezehrend das ist.

    LG Angelsbaby89 17+1

  • von ninjanight am 22.01.2013 um 11:33 Uhr

    Vielen lieben Dank schon mal für Eure Antworten….
    @angelsbaby89 meine FA sagt ich darf und sollte sie weiternehmen, liest man aber die packungsbeilage, finde ich sollte man sie auf gar keinen fall nehmen.
    ich hatte im november auch sehr mit panikattaken zu kämpfen…momentan geht es mir so ganz gut, ich hab natürlich angst das es wieder passieren kann….
    Momentan ist mir einfach nur den ganzen tag übel!!!!!
    LG 😎

  • von Angelsbaby89 am 22.01.2013 um 10:35 Uhr

    Also ch lese gerade überall, dass das die Empfehlmedis sind bei psychischen Erkrankungen… Also scheint es zu stimmen, dass man sie unbedenklich nehmen kann 🙂

    Wieder was gelernt. Aber wenn du ohne sie klarkommst, kannst du sie ja weglassen…

  • von Angelsbaby89 am 22.01.2013 um 10:33 Uhr

    Ich würde sie auf keinen Fall weiternehmen. Ich habe vor einiger Zeit auch Citalopram genommen, bin dann zu Paroxetin gewechselt, habe sie aber vor 3 Jahren selbst abgesetzt.

    Ich denk nicht, dass die wirklich ungefährlich sind in der SS, also würd ich davon lieber die Finger lassen. Brauchst du sie denn? Was passiert, wenn du sie nicht nimmst? Ich hab sie nicht wegen Burnout genommen, deswegen frag ich…

Ähnliche Diskussionen

Myome in der Schwangerschaft - Wer hat Erfahrungen ?? Antwort

mausi66600 am 13.04.2012 um 17:41 Uhr
Hallo! Ich habe mal eine Frage: Ist es gefährlich, wenn wan schwanger ist und Myome in der Gebärmutter hat? Ich habe mal danach gegoogelt und es ist teilweise erschreckend, was man darüber liest. Sie können während...

Schwangerschaft ? Antwort

RealTuch824 am 05.12.2017 um 12:55 Uhr
Hallo, Ich hätte eine Frage zu dem Thema Verhütung bzw. Schwangerschaft. Ich bin 18 Jahre alt , so als Information . Mein 1. Mal hatte ich am 31.10 dieses Jahres und mein Freund und ich hatten damals bis zu dem...