Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Retro-Hairstyle

Volumen-Upgrade gefällig? Der Shag Cut ist zurück

Volumen-Upgrade gefällig? Der Shag Cut ist zurück

2020 machen wir eine kleine Zeitreise in die 70er-Jahre: Der Shag Cut ist wieder total angesagt. Aber keine Sorge, denn was uns haartechnisch bei diesem Schnitt erwartet, ist alles andere als altbacken!

Aktuell sind besonders viele Frisuren angesagt, bei denen wir unsere Haare in einheitlicher Länge tragen – zum Beispiel als Chin-Long-Bob oder auch als Choppy-Bob. Und obwohl wir den straighten Look immer noch lieben, wird es nun langsam einmal Zeit für etwas Neues. Et voilà: Der Shag Cut ist wieder in!

In den 70ern galt Farrah Fawcett als eine von Charlies drei Engeln mit ihrer blonden Fransenmähne für viele als das Sinnbild der Schönheit. Heute zollen wir ihr Tribut, denn jetzt wollen wir den Shag wieder auf den Köpfen sehen.

Der moderne Shag Cut

Aber keine Panik: Wir sprechen hier selbstverständlich nicht von einer Eins-zu-Eins-Kopie der 70er-Jahre-Mähne, sondern von der überarbeiteten Variante. Und die zaubert nicht nur schöne Fransen (und damit gaaanz viel Volumen) auf unsere Köpfe, sondern versprüht auch eine Menge Rock'n'Roll-Glamour.

Der moderne Shag lebt von seinen Abstufungen: Der Oberkopf wird komplett durchgestuft, auch der Pony bekommt eine sanfte Abstufung und wird von der Gesichtsmitte Richtung Ohren immer länger. Generell gilt: Je mehr Stufen dein Shag aufweist, desto rockiger wirkt der Look. Je weniger, desto eleganter. Wir lieben ihn vor allem messy gestylt und mit großen Wellen. Ein riesiger Pluspunkt: Wenn die Frisur richtig geschnitten ist, kann sie sogar ohne Probleme luftgetrocknet werden.

Der neue (alte) Trendhaarschnitt lässt sich übrigens wunderbar mit einem anderen rockigen Retro-Trend kombinieren, der gerade unsere Kleiderschränke zurückerobert: Band Shirts.

Inspo gefällig? Hier findest du die coolesten Shirts zum Nachshoppen:

Und: Der Shag ist der ideale Haarschnitt, um einen Bob in der ungeliebten Wachstumsphase, wenn die Haare gerade wieder Schulterlänge erreicht haben, neu zu strukturieren.

Auch mit Naturlocken lässt sich der 70er-Jahre-Haarschnitt hervorragend kombinieren und lässt sie wild und verspielt zugleich wirken:

Wem steht der Shag?

Prinzipiell könnte man diese Frage ganz schnell klären: Der Shag steht jedem. Die Bewegung im Haar schafft es tatsächlich, jedem Gesichtstyp zu schmeicheln. Eher kantige Gesichtsformen umspielt der Hairstyle sanft und rundet sie so ab. Sehr schmale, längliche Gesichter bekommen durch das Volumenplus mehr Fülle. Und auch wenn du deine Stirn zu hoch findest oder ein paar Fältchen verstecken möchtest, kannst du immer auf den Shag setzen:

Lust auf voluminöse Haare bekommen? Dann solltest du diese Pflege-Tipps beherzigen, um deinem Haar etwas Gutes zu tun:

13 Styling-Fehler, die deine Haare platt wirken lassen

13 Styling-Fehler, die deine Haare platt wirken lassen
BILDERSTRECKE STARTEN (14 BILDER)
Bildquelle:

Stocksy/Liliya Rodnikova

Hat Dir "Volumen-Upgrade gefällig? Der Shag Cut ist zurück" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich