Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Haarpflege für dünnes Haar

Tipps und Tricks

Haarpflege für dünnes Haar
Pflege für feines Haar
Feines Haar benötigt spezielle Pflege. Mit Volumenshampoo und den richtigen Styling-trickssind Bad Hair Days passé.

Haarpflege für dünnes Haar

Besonders Blondinen haben häufig darunter zu leiden: feines Haar und mangelndes Volumen. Dabei haben sie es doppelt schwierig, denn feines Haar ist meist auch gleichzeitig sehr empfindlich. Aufwändige Stylingaktionen mit Glätteisen, Toupierkamm und Haarspray können das Haar aber sehr strapazieren, was wiederum dazu führt, dass zu mangelndem Volumen auch noch kaputte Spitzen hinzu kommen. Die meisten gängigen Pflegeprodukte gegen Spliss&Co sind aber viel zu schwer für feines Haar – was also tun, damit man aus dem Teufelskreis aus Styling und Pflege herauskommt oder besser noch gar nicht erst hineingerät?

Volumenshampoo und die richtige Pflege

Zum Glück hat sich die Kosmetikindustrie schon einiges einfallen lassen, und Produkte entwickelt, die beides können: pflegen und trotzdem für Volumen sorgen. Volumenshampoos und Shampoos für feines Haar reinigen das Haar sanft, befreien es von überschüssigem Fett und versorgen es gleichzeitig mit Pflegestoffen. Allerdings sind sie nicht so reich an Pflegestoffen wie etwa ein Shampoo für strapaziertes Haar, deshalb ist ab und zu ein Pflegeextra nötig. Wer zu Spliss neigt, kann Haarkur sehr sparsam und nur in den Spitzen verwenden. Für jeden Tag eignen sich leichte Volumen-Sprühkuren mit Push up-Effekt, die im Haar bleiben und es mit haareigenen Substanzen (wie z.B. Keratin) leicht „aufpolstern“.

Bild: Sebastian

Föhnspray von Schwarzkopf für Volumen
Spezielle Föhnsprays schützen das Haar vorHitze und sorgen für tolles Volumen.

Power-Styling für feines Haar

Für den richtigen Stand Haare nach dem Waschen sanft mit einem Handtuch ausdrücken (nicht rubbeln, das strapaziert das Haar zu sehr), kurz anföhnen und anschließend einen Volumen-Schaumfestiger im handtuchtrockenen Haar verteilen. Optimal sind Stylingprodukte, die gleichzeitig vor Hitzeeinwirkungen schützen. Anschließend föhnst Du das Haar in Wuchsrichtung, so bekommt es schönen Glanz. Zusätzlich Stand erhält es, wenn Du danach einzelne Haarsträhnen am Haaransatz mit einer Skelettbürste senkrecht hoch bürstet und anföhnst.

Einzelne fliegende Haare bändigst Du, indem Du etwas Stylingcreme gut zwischen den Handflächen verteilst und dann leicht über die Haare fährst. So bekommen die Strähnen nicht zuviel davon ab. Allgemein sollte man immer darauf achten, bei Stylingprodukten sparsam zu sein. Auf Dauer können sich sonst überschüssige Rückstände auf dem Haar anlagern und es schwer machen – und das ist schließlich der Feind allen Volumens.

Schaumfestiger und Haarspray von Wella
Schaumfestiger und Haarspray sorgen dafür,dass das Volumen auch bei feinem Haarnicht in sich zusammenfällt.

Hilfe vom Profi

Übrigens: der richtige Haarschnitt kann Dir das Styling sehr erleichtern. Stufige und fransige Looks sind perfekt und plustern die Frisur optisch auf. Auch Strähnchen können etwas Volumen dazu zaubern. Denn erstens rauen sie die Haarstruktur leicht auf, wodurch das Haar fülliger wird, und zweitens sieht das Haar nach mehr aus, weil das Farbspiel optisch „mehr“ vortäuscht.
Auf Toupieren solltest Du im Kampf für Volumen übrigens verzichten. Das macht auf Dauer das Haar kaputt.

Auf einen Blick: Tipps & Tricks für mehr Volumen

- spezielle Shampoos und Sprühkuren für feines Haar verwenden
- sparsam mit Stylingprodukten umgehen
- eine Skelettbürste und ein Föhn mit Kaltstufe sind die richtigen Werkzeuge fürs Volumen-Styling
- schütze Dein Haar mit Thermoprodukten vor der Föhnhitze
- lass Dich von Deinem Friseur beraten, welche Frisur für mehr Volumen auf Deinem Kopf sorgt

Bilder: Schwarzkopf

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich