Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Frisuren
  3. Haarstyling
  4. Ehrliche Dyson Airwrap Erfahrungen: Vor- und Nachteile im Test

Hype begründet?

Ehrliche Dyson Airwrap Erfahrungen: Vor- und Nachteile im Test

© Dyson
Anzeige

Er ist das meist gehypte Haar-Tool überhaupt und viele schwören auf ihn: der Dyson Airwrap. Durch den Coanda-Effekt entstehen mit ihm Locken und Wellen in nur wenigen Sekunden, ohne dass es dafür Übung bedarf. Doch lohnt sich die teure Anschaffung? Ich habe ihn ausgiebig getestet – das sind meine Dyson Airwrap Erfahrungen im Test.

Ein Styling-Tool, das seinesgleichen sucht. Der Dyson Airwrap ist spätestens seit dem Launch der überarbeiteten Version im Mai 2022 im Fokus der Beauty-Welt. Doch können die Ergebnisse wirklich überzeugen und wird das Gerät dem Hype gerecht? Mit diesem Erfahrungsbericht werde ich all die wichtigen Fragen beantworten. Doch davor kurz zu meiner Haarstruktur: Ich habe glattes, langes Haar, das bis unter die Brust geht. Stylings halten bei mir meist nicht sehr lange, vor allem, wenn Luftfeuchtigkeit im Spiel ist. Deswegen war ich umso gespannter, das Gerät auszuprobieren und meine Dyson Airwrap Erfahrungen im Test zu teilen.

Dyson Airwrap Anwendung: Wie funktioniert er?

Beim Dyson Airwrap gibt es nicht die eine Anwendung, sondern gleich mehrere – je nachdem, wie du deine Haare stylen möchtest. Bei allen Varianten kommt jedoch die fortschrittliche Technologie des Geräts zum Einsatz, der Coanda-Effekt. Er sorgt dafür, dass die Haare von dem Tool angesaugt und gleichzeitig getrocknet bzw. gestylt werden.

Welche Aufsätze gibt es für den Dyson Airwrap?

  • Föhnfunktion: Zum einen kannst du die Haare mit dem Föhnaufsatz trocknen. Diesen gibt es ganz neu auch mit Fly-Away-Ergänzung, damit dein Babyhair nicht absteht.
  • Smoothing-Bürste: Um mit dem Dyson Airwrap Haare glätten zu können, kommen eine weiche oder eine feste Smoothing-Bürste zum Einsatz, je nach Haarstruktur.
  • Runde Volumenbrüste: Du kannst aber auch den Rundbürsten-Aufsatz verwenden und deiner Mähne Volumen zufügen.
  • Lockenaufsatz: Deine Haare locken oder wellen, kannst du mit den zwei verschiedenen Lockenaufsätzen (Durchmesser von 30 und 40 mm).

Hier einmal alle Aufsätze in der Übersicht:

Unterschieden wird übrigens noch zwischen dem Dyson Airwrap Multi-Haarstyler Complete und dem Dyson Airwrap Multi-Haarstyler Complete Long. Ersterer ist für mittellange und kurze Haare, zweiter hat lange Aufsätze und ist mehr für Haare geeignet, die bis zur Brust gehen oder noch länger sind. Beide Versionen gibt es in verschiedenen Farben direkt bei Dyson. Ich habe die langen Aufsätze getestet.

Dyson Airwrap Test: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wie du gesehen hast, kannst du deine Haare natürlich einfach nach dem Waschen trocken föhnen oder mit den Bürstenaufsätzen glätten bzw. für Volumen sorgen. Das funktioniert im Grunde nicht anders als bei herkömmlichen Föhns oder Warmluftbürsten. Die wohl beliebteste Verwendung des Haar-Tools ist das Kreieren von tollen Wellen und Locken. Hier zeigen wir dir, wie du Schritt für Schritt vorgehst.

  1. Wasche deine Haare und föhne sie mit dem Föhnaufsatz handtuchtrocken.
  2. Teile deine Haare jetzt gut ab, damit du Strähne für Strähne vorgehen kannst. Hier kommt es vor allem auf die Dicke deiner Haare an. Versuche die Strähnen so dünn wie möglich zu halten, damit sie nicht zu schwer sind und sich schnell aushängen.
  3. Wähle den passenden Aufsatz. 30 mm für weiche, unstrukturierte Wellen bei längerem bzw. Wellen für kürzeres Haar 40 mm für große, kräftige Locken bei langem Haar.
  4. Beim neuen Airwrap musst du jetzt nur noch die Saugrichtung mit einem Klick einstellen, beim älteren Modell musst du die Aufsätze je nach gewünschter Richtung wechseln.
  5. Nimm eine Strähne und halte den Airwrap an dein Haar. Das Gerät zieht die Haare ganz von alleine an und wickelt sie um den Aufsatz. Warte bis die Haare trocken sind oder 15 Sekunden.
  6. Wechsel auf die Kaltstufe und lass die Strähne weitere 5 bis 10 Sekunden auskühlen.
  7. Schalte das Gerät aus und zieh es einfach nach unten. Fertig!

Übrigens: Die neuen Aufsätze sind auch kompatibel mit dem alten Gerät. Um von ihnen zu profitieren, musst du also nicht das neue Gerät kaufen, wenn du das alte schon besitzt.

Wie lange halten die Locken beim Dyson Airwrap?

Bei der Recherche nach Dyson Airwrap Erfahrungen wird schnell klar: Diese Frage scheint einige Nutzer*innen zu beschäftigen. Und ich muss zugeben, das ist auch meine Dyson Airwrap Erfahrung. Während die einen das Gerät benutzen und tagelang etwas von dem Ergebnis haben, fällt das Styling bei anderen nach nur wenigen Stunden wieder aus den Haaren. So ging es leider auch mir. Während ich beim Stylen selbst wirklich starke Locken in den Haaren hatte, hingen sie sich binnen 20 Minuten schon deutlich aus. Am Abend war dann maximal ein stärkeres Volumen und leicht eingedrehte Spitzen erkennbar.

Die sehr unterschiedlichen Dyson Airwrap Erfahrungen lassen zwei plausible Vermutungen zu. Zum einen scheint es stark auf die Haarstruktur anzukommen. Denn, ja, die Locken bzw. Wellen haben bei mir nicht sehr lange gehalten, aber: Das tun sie auch nicht, wenn ich sie beim Friseur mit der Rundbrüste geföhnt, dem Lockenstab reingedreht oder dem Glätteisen verpasst bekomme. Zum anderen scheint es mit ein paar Tricks zumindest besser zu klappen.

Wie halten die Haare mit dem Dyson Airwrap länger?

Deine Dyson Locken halten nicht? Dann musst du nicht direkt verzweifeln. Und zwar kann man die Haltbarkeit der Frisur, die man mit dem Dyson Airwrap kreiert, zum Teil beeinflussen. Zum einen ist natürlich die richtige Handhabung wichtig. So sollten die Zeiten wirklich eingehalten werden und das Gerät bei klammen und nicht trockenen Haar verwendet werden. Doch es gibt auch weitere Kniffe, die helfen:

  • keinen Conditioner und keine Haarkur vorher verwenden
  • vorher Schaumfestiger für Halt verwenden
  • Strähnen so dünn wie möglich abteilen
  • Strähnen mit Klammern feststecken und dann ordentlich auskühlen lassen
  • Strähnen mit Haarspray fixieren (aber nicht zu viel, das beschwert)
  • Haare erst richtig auskühlen lassen, bevor du einen großen Kamm zum Auflockern benutzt

Eigene Erfahrungen: Ist der Dyson Airwrap wirklich so gut?

Die Technik auf jeden Fall, denn sie ermöglicht es nicht nur, viele Styling-Schritt mit nur einem Gerät umzusetzen, gerade Anfängern oder Personen, die nicht gut mit Lockenstäben, Glätteisen und Co. umgehen können, wird es mit dem Airwrap extrem einfach gemacht. Bei mir ist es immer eine Glückssache, ob ich es schaffe, mir mit dem Glätteisen schöne Wellen in die Haare zu zaubern. Beim Airwrap hat es aber schon beim ersten Mal richtig gut funktioniert – und das in nur 7 Minuten:

Wer also einen echten Allrounder sucht und nicht gut mit Föhn und Rundbrüste umgehen kann, für den ist der Dyson Airwrap wirklich eine Überlegung wert. Allerdings sollte man sich eines immer klar machen: Es ist und bleibt ein Gerät, das mit Warmluft arbeitet. Natürlich halten Stylings mit einem richtigen Lockenstab oder Glätteisen, bei dem oft mehr als das doppelte an Hitze verwendet wird, schlichtweg besser.

Vor- und Nachteile im Dyson Airwrap Test

  • Coanda-Effekt
  • verschiedene Aufsätze ermöglichen unterschiedliche Styles
  • einfache Handhabung, null Erfahrung im Haarestylen nötig
  • permanente Temperaturanpassung
  • Luftstrom und Hitze regulierbar (maximal 100 Grad schonen das Haar)
  • hoher Preis (allerdings: Föhn, Rundbürste, Glätteisen und Lockenstab in einem)
  • Knopf für Kaltstufe muss gedrückt gehalten werden
  • Haltbarkeit von Wellen/Locken ist auch von Haarstruktur abhängig, Ergebnisse sehr unterschiedlich
  • relativ laut (95dB)

Ist der Dyson besser für die Haare?

Der Dyson ist für die Haare mit Sicherheit schonender, als die meisten anderen Styling-Tools. Schließlich misst das Gerät alle 40 Sekunden die Temperatur und reguliert sie. So wird das Haar vor Hitzeschäden geschützt.

Wie wird der Dyson Airwrap von anderen Nutzer*innen bewertet?

Im Netz findet man überwiegend gute, aber auch schlechte Erfahrungen mit dem Dyson Airwrap. Auf der eigenen Homepage wird das Gerät von Nutzer*innen mit der Gesamtnote 4,0 von 5 bei 24 Bewertungen angegeben.

Ist der Dyson Airwrap sein Geld wert?

Der Dyson Airwrap hat einen stolzen Preis von 549 Euro. Das ist natürlich eine Hausnummer. Vor einem möglichen Kauf stellt man sich daher die Frage, ob er sein Geld wert ist. Pauschal lässt sich diese Frage wohl nicht beantworten. Es kommt darauf an, was man von dem Tool erwartet und wie oft man es tatsächlich benutzt. Am besten wäre es wahrscheinlich, den Dyson Airwrap auszuprobieren und so ein Gefühl von seinem Können zu bekommen. Halten die Stylings bei der eigenen Haarstruktur gut und stylt man seine Haare täglich oder zumindest regelmäßig die Woche, ist er mit Sicherheit eine Investition wert. Vor allem das neu überarbeitete Gerät hat einige Vorteile, die den Kauf interessanter machen. Wo man vorher noch die Aufsätze für die verschiedenen Richtungen ändern musste, reicht jetzt ein kleiner Klick und schon dreht sich der Coanda-Effekt von alleine – eine echte Bereicherung!

Haare stylen: Diese 5 Tricks solltest du wissen Abonniere uns
auf YouTube

Gibt es eine Alternative zum Dyson Airwrap?

Natürlich gibt es Alternativen zum Dyson Airwrap. Während ich günstige Nachahmungen nicht empfehlen kann, bekommt man das gleiche Ergebnis je nach Begabung natürlich auch mit anderen Styling-Tools hin. So lassen sich die Haare auch mit einer klassischen Rundbürste glatt und/oder voluminös stylen bzw. Locken und Wellen hineindrehen. Dafür verlangt es aber schon einiges an Übung und Können. Alternativ kann auch ein Glätteisen verwendet werden. Hier sollte dir aber bewusst sein, dass das Haar auch mehr beansprucht wird. Am besten eignet sich wahrscheinlich noch eine Warmluftbürste. In unserem Test haben wir die besten zusammengestellt:

Fazit: Lohnt sich der Dyson Airwrap?

Jein. Die Frage lässt sich meiner Meinung nach nicht pauschal beantworten. Wer geübt mit einer Rundbürste ist, der kann wahrscheinlich gut auf das Gerät verzichten, auch wenn es mit ihm schneller geht. Für alle, die aber genau die Kombination von verschiedenen Anwendungen in einem Gerät lieben, könnte sich der Dyson durchaus lohnen. Aber bei so einer großen Investition will man natürlich auch wissen, ob das Styling bei seiner eigenen Haarstruktur auch wirklich überzeugt, daher solltest du den Dyson Airwrap ausprobieren, wenn du die Möglichkeit hast. Wie? Vielleicht hat jemand in deinem Freundeskreis ein Exemplar? Ansonsten aber in einem der sieben deutschlandweiten Demo Stores oder Demo Zones. Wo sie sich befinden, erfährst du hier. Abschließend kann ich aber immer noch mal daran erinnern, dass es sich bei dem Airwrap um ein Styling-Tool handelt, das mit Luft arbeitet. Man sollte es nicht als Konkurrent zu einem Glätteisen oder Lockenstab sehen und deswegen auch nicht dieselben Ergebnisse erwarten.

12 Haar-Tools, die ungewöhnlich, aber verdammt praktisch sind

12 Haar-Tools, die ungewöhnlich, aber verdammt praktisch sind
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)

Hat dir "Ehrliche Dyson Airwrap Erfahrungen: Vor- und Nachteile im Test" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.