Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. Horoskop
  4. Esoterik
  5. 4 Neumond-Rituale, um deine Wünsche zu manifestieren

Mondphasen

4 Neumond-Rituale, um deine Wünsche zu manifestieren

neumond-rituale
© Pexels/Alexandro David

Der Mond steuert Ebbe und Flut und auch auf uns Menschen wird ihm eine ganz besondere Wirkung nachgesagt. Ereignisse wie Vollmond und Neumond haben deshalb in der Esoterik und Astrologie eine große Bedeutung. Der Neumond etwa steht für Neuanfänge und Erneuerung, aber auf für Reflexion. Neumond-Rituale sollen dabei helfen, Wünsche zu manifestieren und Kraft für neue Projekte zu sammeln. Wir zeigen dir 4 Neumond-Rituale, mit denen du Wünsche rund um die Liebe, Geld oder andere Ziele manifestieren kannst.

Welche spirituelle Bedeutung hat der Neumond?

Der Neumond ist eine von vier Mondphasen und folgt auf den abnehmenden Mond. Er leitet einen neuen Mondzyklus ein und so ist es nur verständlich, dass er spirituell für einen Neuanfang steht. Aber nicht nur das: Zu Beginn des Mondzyklus hat der Mond noch nicht seine volle Kraft entfaltet, er ist nur eine dünne Sichel am Himmel. Neumond-Nächte sind also eher dunkel. Während des Neumonds geht es deshalb auch nicht darum, sich direkt in neue Abenteuer zu stürzen, sondern vielmehr darum, zu reflektieren, was wir wirklich wollen und unsere nächsten Schritte zu planen. Neumond-Rituale dienen deshalb vor allem der Introspektion und dem Manifestieren von Wünschen. Auch wenn du nicht so wirklich an die Kraft des Mondes glaubst, kannst du diesen Zeitpunkt einfach als Erinnerung nutzen, dich zu reflektieren und neue Pläne zu schmieden. Neumond-Rituale geben dir dafür die nötige Ruhe und Kraft. Alle Rituale lassen sich auch wunderbar miteinander verbinden und so zu einem großen Neumond-Ritual gestalten.

Anzeige

Wie bereite ich mein Neumond-Ritual vor?

Das Wichtigste für dein Neumond-Ritual ist, dass du dir die nötige Zeit und Ruhe nimmst und innerlich ganz bei dir bist. Am besten führst du die Rituale in der Nacht durch. Du kannst hierfür entweder die tatsächliche Neumond-Nacht wählen, wenn der Mond das erste Mal wieder als Sichel zu sehen ist oder die Nacht davor, den sogenannten Dunkelmond, wenn kein Mond am Himmel zu sehen ist. Alle folgenden Rituale kannst du miteinander kombinieren oder auch nur bestimmte Elemente auswählen. Tu das, womit du dich wohlfühlst.

Du willst die Energie des Neumonds für einen Neuanfang nutzen? Hier sind tolle Filme zur Inspiration:

8 inspirierende Filme für einen Neuanfang im neuen Jahr
8 inspirierende Filme für einen Neuanfang im neuen Jahr Abonniere uns
auf YouTube

Eine Kerze anzünden

Die Neumond-Nacht ist eine der dunkelsten Nächte des Mondzyklus. Eine Kerze anzuzünden ist deshalb ein starkes Symbol, dass du als Einleitung für dein Neumond-Ritual nutzen kannst. Zünde die Kerze ganz bewusst an und nimm dir ein wenig Zeit, ihr Licht zu beobachten. Reflektiere währenddessen deinen letzten Monat: Was lief gut, was schlecht? Wofür bist du dankbar? Mach dir anschließend Gedanken darüber, was im nächsten Monat ansteht und was du dir für diesen Monat wünschst.

Anzeige

Neumond-Meditation

Wenn du eine Kerze angezündet hast, lass sie während deiner Meditation brennen und nutze diese Zeit, um einen freien Kopf zu bekommen. Bei einer Meditation geht es nicht darum, Pläne zu schmieden und Gedankenspiralen zu durchlaufen, sondern dich ganz auf das Hier und Jetzt und deinen Körper zu konzentrieren. So machst du deinen Kopf frei für die nächsten Schritte deines Neumond-Rituals.

Wünsche aufschreiben

Setz dich für den nächsten Schritt bequem hin, mach es dir gemütlich und lass deine Gedanken schweifen. Was sind deine Wünsche für den nächsten Monat? Das können sowohl große als auch kleine Wünsche sein. Wünschst du dir, in diesem Monat endlich die große Liebe zu finden, Erfolge in der Karriere oder finanzieller Natur oder einfach nur ein paar schöne Tage mit Freunden und Familie zu verbringen? Das alles kannst du in deinem Neumond-Ritual manifestieren. Beim Manifestieren geht es darum, deine Wünsche so aufzuschreiben, als wären sie bereits in Erfüllung gegangen. Anstatt zu schreiben: „Ich wünsche mir, meinen Traummann zu finden“ schreibst du besser „Ich sitze mit meinem Traummann gemeinsam auf dem Sofa und wir schauen meinen Lieblingsfilm“. Noch besser als einfach „meinen Traummann“ zu schreiben, ist es, wenn du beschreibst, was für dich einen Traummann ausmacht. Also: „Ich sitze mit einem humorvollen, einfühlsamen Mann, der mir ein gutes Gefühl gibt, auf dem Sofa und wir schauen meinen Lieblingsfilm“. Der Traummann ist hier natürlich nur ein Beispiel, auch mit ganz anderen Wünschen, kannst du ähnlich verfahren. Nimm dir ruhig Zeit bei der Formulierung bei der Wünsche und lies sie dir am Ende noch einmal vor. Den Zettel mit den ausformulierten Wünschen kannst du dann bis zum Vollmond behalten. Alternativ kannst du auch ein Visionboard gestalten, dass du dir immer wieder ansehen kannst.

Anzeige

Neumond-Yoga

Als Abschluss für dein Neumond-Ritual eignet sich zum Beispiel eine Yoga-Session sehr gut. Sie hilft dir, Körper und Geist in Einklang zu bringen und spendet dir neue Energie, um deine Ziele für den nächsten Monat anzugehen. Auf YouTube findest du zum Beispiel Yoga Sessions, die extra für den Neumond gemacht sind. Du kannst aber auch einfach deinen Lieblingsflow durchgehen.

Für wen eignet sich ein Neumond-Ritual?

Neumond-Rituale können für jeden hilfreich sein. Gerade, wenn du aktuell vielleicht in einer stressigen Phase bist oder vor einer wichtigen Entscheidung stehst, können sie dir helfen, dir darüber klar zu werden, was du willst. Dabei musst du nicht einmal ein besonders spiritueller Mensch sein. Wie auch das neue Jahr ist der Neumond einfach ein guter Zeitpunkt, um sich zu reflektieren und mit den eigenen Wünschen und Bedürfnissen auseinander zu setzen. Dafür musst du nicht unbedingt an das Gesetz der Anziehung oder Astrologie glauben. Regelmäßig in sich zu gehen, kann jedem Menschen guttun und das nicht nur in schlechten, sondern auch in guten Phasen.

Wann ist der nächste Neumond?

Wenn du jetzt Lust darauf hast, einmal ein Neumond-Ritual auszuprobieren, haben wir hier die nächsten Neumond-Termine 2023 und 2024 für dich gesammelt:

  • 13. Dezember 2023
  • 11. Januar 2024
  • 9. Februar 2024
  • 10. März 2024
  • 8. April 2024
  • 8. Mai 2024
  • 6. Juni 2024
  • 5. Juli 2024
  • 4. August 2024
  • 3. September 2024
  • 2. Oktober 2024
  • 1. November 2024
  • 1. Dezember 2024
  • 30. Dezember 2024

Übernatürliche Macht: 4 Sternzeichen reagieren immer extrem bei Vollmond

Übernatürliche Macht: 4 Sternzeichen reagieren immer extrem bei Vollmond
Bilderstrecke starten (6 Bilder)

Hat dir "4 Neumond-Rituale, um deine Wünsche zu manifestieren" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.