Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Job & Karriere
  3. Arbeitsrecht
  4. Ist Heiligabend gesetzlicher Feiertag? Alles über Arbeitszeiten und Urlaubsanspruch

Arbeitsrecht

Ist Heiligabend gesetzlicher Feiertag? Alles über Arbeitszeiten und Urlaubsanspruch

Heiligabend ist in Deutschland für viele wohl der wichtigste Tag des Weihnachtsfestes. Das macht ihn jedoch nicht automatisch zum gesetzlichen Feiertag. Genau wie Silvester ist Heiligabend kein gesetzlicher Feiertag. Wer Heiligabend frei haben will, muss sich in den meisten Fällen also Urlaub nehmen. Doch braucht es dafür einen halben oder einen ganzen Urlaubstag? Wir beantworten die wichtigsten Fragen. Alles, was hier für Heiligabend gilt, gilt übrigens auch für Silvester.

Ist Heiligabend ein halber oder ganzer Arbeitstag?

Sowohl Silvester als auch Heiligabend sind reguläre Arbeitstage. Das bedeutet, dass an diesen Tagen auch die normalen Arbeitszeiten gelten, die im Arbeitsvertrag stehen. Wieso gehen dann aber so viele Menschen davon aus, dass Heiligabend nur ein halber Arbeitstag ist und man sich hier entsprechend auch nur einen halben Urlaubstag nehmen muss? Das liegt wohl daran, dass viele Arbeitgeber hier vertragliche Sonderregelungen haben. In vielen Tarifvertragen ist etwa festgehalten, dass Heiligabend und Silvester nur halbe Arbeitstage sind. Das bedeutet allerdings nicht automatisch, dass du dir dann auch nur einen halben Urlaubstag nehmen kannst. Denn laut Bundesurlaubsgesetz existieren diese offiziell gar nicht. Halbe Tage sind demnach auf einen vollen Urlaubstag aufzurunden. Viele Arbeitgeber akzeptieren jedoch aus Kulanz den halben Urlaubstag.

Warum feiern wir überhaupt Weihnachten? Im Video frischen wir dein Gedächtnis noch mal auf:

Warum feiern wir Weihnachten? Abonniere uns
auf YouTube

Habe ich einen Urlaubsanspruch an Heiligabend?

Wenn Heiligabend schon nicht automatisch frei ist, habe ich dann wenigstens Anspruch auf Urlaub an diesem Tag? Theoretisch ja, allerdings mit Einschränkungen. Grundsätzlich müssen Arbeitgeber ihren Angestellten nämlich Urlaub dann gewähren, wann diese ihn nehmen möchten. Eine Ausnahme besteht, wenn betriebliche Gründe dagegensprechen. Das ist etwa der Fall, wenn du als Verkäufer*in einem Geschäft arbeitet, das Heiligabend geöffnet ist. Um den Betrieb am Laufen zu halten, müssen zwangsläufig Verkäufer*innen vor Ort sein. Dementsprechend können sich nicht alle an diesem Tag frei nehmen.

Das kann schon mal dazu führen, dass in der Belegschaft Streit darüber ausbricht, wer denn nun an Heiligabend, zwischen den Jahren oder an Silvester frei kriegt und wer nicht. Oftmals werden hier dann zum Beispiel Eltern bevorzugt. Doch hat das überhaupt eine gesetzliche Grundlage? Tatsächlich ist der Arbeitgeber dazu verpflichtet, soziale Gesichtspunkte zu berücksichtigen. Die Tatsache, dass die Kinder in dieser Zeit Schulferien haben, die nicht verschiebbar sind, ist ein solcher sozialer Gesichtspunkt. So ist es durchaus berechtigt, dass Eltern von schulpflichtigen Kindern bei der Urlaubsplanung bevorzugt werden. Allerdings muss auch die Urlaubsplanung aus den Vorjahren berücksichtigt werden. Es darf nicht derselben Person Jahr für Jahr der Urlaub an Heiligabend verwehrt bleiben. Um hier also zumindest nach einigen Jahren einen Anspruch geltend zu machen, solltest du immer wieder einen Urlaubsantrag einreichen, auch wenn es zunächst eher unwahrscheinlich ist, dass dieser genehmigt wird.

Wann bekomme ich Sonderurlaub an Heiligabend?

Einige Arbeitgeber bieten ihren Mitarbeitenden an Heiligabend und Silvester zudem Sonderurlaub an. Das bedeutet, dass es einen bzw. zwei Extra-Urlaubstage gibt, die nur an diesen Tagen genommen werden können. Wer seinen Sonderurlaub also an Heiligabend nicht nimmt, hat keinen Anspruch darauf, diesen zusätzlichen Urlaubstag zu anderer Gelegenheit einzulösen. Auch besteht kein Anspruch auf Ersatz, wenn Heiligabend aufs Wochenende fällt. Auch muss der Arbeitgeber seine Mitarbeitenden theoretisch nicht jedes Jahr an Heiligabend und Silvester freistellen. Ist dies jedoch in drei aufeinanderfolgenden Jahren geschehen, besteht ein Anspruch infolge einer sogenannten betrieblichen Übung. Wenn nichts anderes vereinbart wird, können Mitarbeitende dann davon ausgehen, dass sie auch dieses Jahr wieder frei haben und dies wenn nötig auch rechtlich geltend machen.

So unterschiedlich wird Weihnachten weltweit gefeiert

So unterschiedlich wird Weihnachten weltweit gefeiert
BILDERSTRECKE STARTEN (38 BILDER)
Bildquelle: iStock/ciricvelibor

Hat dir "Ist Heiligabend gesetzlicher Feiertag? Alles über Arbeitszeiten und Urlaubsanspruch" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: