Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Hört bitte auf, uns Singles zu bemitleiden!

Single-Shaming

Hört bitte auf, uns Singles zu bemitleiden!

Irgendwie scheinen immer noch viele Menschen zu denken, dass man nicht lange Single sein kann oder sollte. Irgendwann müsse man doch seine „bessere Hälfte“ finden. Eine Partnerschaft aufbauen und pflegen, damit dann ja später auch Kinder folgen können. Doch was, wenn man auch alleine zufrieden ist oder eben einfach noch nicht den oder die Richtige gefunden hat? An sich sollte das doch kein Problem sein, oder? Für viele aus dem eigenen Umfeld aber anscheinend schon.

Wir brauchen euer Mitleid nicht!

Ja, ich bin Single und ja, manchmal wünsche auch ich mir jemanden an meiner Seite. Aber eben auch nicht irgendwen, sondern jemanden, den ich liebe und der vor allem auch mich liebt und respektiert. Was bringt es mir, eine Beziehung mit jemandem einzugehen, der am Ende doch wieder einen Rückzieher macht oder eigentlich eh keine Lust auf Verantwortung hat? Denn die hat man in einer Partnerschaft definitiv. Naja, wie dem auch sei. Fangen wir mit dem grundsätzlichen Problem an:

Nur weil man Single ist, heißt es nicht, dass man dauerhaft unglücklich ist oder an nichts anderes als eine Beziehung denken kann! Klar denkt man in einigen Situationen, wie schön es wäre, dieses oder jenes jetzt mit einem/r Partner*in teilen zu können. Oder es hat seine Vorteile, wenn man sich aneinander kuscheln und sich wärmen kann. Aber sind wir mal ehrlich: Ich kann diese Dinge genauso gut mit Freunden und Familie teilen und ein Kirschkernkissen gibt es auch (kleiner Spaß). Was ich damit sagen möchte: Single sein kann manchmal schwierig sein oder einen traurig stimmen, klar. Dann ist es schon schwierig genug, sich selbst mit seinen Gedanken, Gefühlen und Wünschen auseinanderzusetzen und sich bewusst zu machen: Ich brauche keine bessere Hälfte, denn ich bin genug! Wenn dann aber noch die Freunde ankommen und einen für die „Einsamkeit“ bemitleiden, ist oft eine Grenze erreicht.

Wenn du gerade Single bist und dich schon auf den nächsten Flirt freust, solltest du dich vor diesen Datingtrends in Acht nehmen. Wir zeigen sie dir im Video!

„Der Richtige kommt schon noch ...“

Mit Sätzen wie „Tut mir echt leid, dass es immer noch nicht geklappt hat. Aber hey, der Richtige kommt schon noch“ oder „Vielleicht bist du ja auch zu anspruchsvoll“, ist einfach niemandem geholfen. Ich weiß, dass solche Aussagen natürlich nicht böse gemeint sind, aber was soll ich damit anfangen? Hm, ja blöd, dass der Richtige noch nicht da war. Aber dass es bisher die Falschen waren, weiß ich selbst. Das muss man mir nicht noch unter die Nase reiben. Vor allem bedeutet Single sein nicht direkt einsam sein. Ich fühle mich nicht einsam, nur weil ich alleine bin! Und das sollten auch meine Freunde verstehen.

Sprachen der Liebe: Welcher Liebestyp bist du?
Sprachen der Liebe: Welcher Liebestyp bist du?
QUIZ STARTEN

Ein mitleidiger Blick oder ein Kommentar zu meinem Beziehungsstatus sind daher absolut unnötig. Wenn ihr glücklich seid, freue ich mich für euch! Aber bitte spart euch euer Mitleid für mich. Das macht es nämlich nicht besser. Im Gegenteil! Dadurch fängt man nämlich eher an zu denken, dass mit einem wirklich etwas nicht stimmt. Was natürlich vollkommener Schwachsinn ist. Aber die Zweifel, die man manchmal als Single hat, werden dadurch nur noch mehr verstärkt. Warum wird einem suggeriert, dass mit dir etwas nicht stimmt, nur weil du keine/n Freundin oder Freund hast?

Urteile ich über andere? Nein!

Ich könnte auch über andere Beziehungen urteilen oder sie kommentieren. Tue ich aber nicht! Weil es mich verdammt noch mal nichts angeht. Es gibt viele Dinge, die ich anders sehe, anders machen würde, nicht verstehen kann ... Aber jeder hat sein eigenes Leben. Ich sehe Beziehungen, die nur noch bestehen, weil keiner den Mumm hat sich zu trennen. Sage ich etwas? Nein. Ich kenne Männer, die eigentlich in einer Beziehung sind und mir trotzdem unmoralische Angebote machen. Aber es geht hier an dieser Stelle nicht um die anderen, sondern um uns Singles. Und wir brauchen eben keine Mitleidskommentare!

Jeder soll sein eigenes Ding machen!

Ich weiß, dass es niemand böse meint, wenn er einen Single-Status kommentiert. Aber es muss gesagt werden, dass es nunmal unnötig ist. Wir wissen, dass wir alleine sind und gut ist. Natürlich möchte und muss man mal mit seinen Liebsten über das Thema quatschen und sich vielleicht auch mal auskotzen, aber die andere Seite sollte empathisch genug sein und uns nicht bemitleiden und vor allem sollte sie jeden Single-Mann und jede Single-Frau individuell betrachten und sich bewusst machen, was er oder sie schon durchgemacht hat. Denn dann wird auch schnell klar, dass „Bist du vielleicht zu anspruchsvoll?“ oder „Du Arme. Der Richtige wird schon kommen“, total unangebrachte Sätze sind.

Bildquelle:

GettyImages/Ada daSilva

Hat Dir "Hört bitte auf, uns Singles zu bemitleiden!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich